Headerbild Jobs beim Radio

Arbeitserzieher / Arbeitserzieherin (schul.)

Zukunftschancen

Und wie geht’s nach der Weiterbildung weiter? Jetzt kannst du deine Arbeit in den unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen ausführen oder deine Kenntnisse und Fertigkeiten noch ausbauen und vertiefen.

Arbeitsorte

Arbeitserzieherinnen und Arbeitserzieher sind im Sozial- und Gesundheitswesen tätig. Sie finden Beschäftigung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, Zentren für berufliche Wiedereingliederung und bei sozialen Beratungsstellen. Auch in psychiatrischen Krankenhäusern sowie Entzugskliniken können sie eine Tätigkeit aufnehmen. Zudem gehören auch Justizvollzugsanstalten zu ihren Arbeitsorten. In der öffentlichen Verwaltung unterstützen sie bei Berufsbildungswerken und Berufsförderungswerken. Wenn du dich auf eine jüngere Altersgruppe spezialisieren möchtest, ist eine Anstellung in Jugendwohnheimen und Jugendzentren denkbar.

Weiterbildung

Obwohl du als Arbeitserzieher bereits eine Weiterbildung absolviert hast, heißt das nicht, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Mit Lehrgängen und Seminaren in bestimmten Themenfeldern kannst du deine Kenntnisse vertiefen und ganz andere Arbeitsbereiche ins Auge fassen. Passende Angebote findest du zum Beispiel in folgenden Bereichen:
  • Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Gesprächsführung
  • Grundlagenwissen Psychologie
  • Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Erwachsenenbildung
  • Heil- und Sonderpädagogik
  • Ergonomie und Arbeitsgestaltung
  • Erziehung und Pädagogik
  • Elternberatung und Erziehungsberatung

Studium

Du verfügst über das Abitur oder die Fachhochschulreife? Dann kannst du dich ebenso für ein Studium weiterqualifizieren. In einigen Bundesländern berechtigt dich auch bereits die Weiterbildung als Arbeitserzieher zur Aufnahme eines Studiums. An der Fachhochschule bzw. Universität bieten sich dir folgende Möglichkeiten: