Headerbild Jobs beim Radio

Jugend- und Heimerzieher (schul.) (m/w/d)

Zukunftschancen

Dein Weg der Bildung ist auch nach deiner Ausbildung nicht zwangsläufig abgeschlossen. Weitere Infos, wie es mit deiner beruflichen Entwicklung weitergehen kann, bekommst du hier.

Arbeitsort

Hast du deine Ausbildung zum Jungend- und Heimerzieher abgeschlossen, kannst du dich in verschiedenen sozialen Einrichtungen im Sozialwesen bewerben. Dazu zählen zum Beispiel Jugendwohnheime oder Tagesstätten, in denen deine Schützlinge stundenweise betreut werden. Aber auch Familienberatungsstellen können ein Arbeitsplatz für dich sein und auch in Internaten kannst du dich auf einen Job bewerben.


Weiterbildung 

Um den Kindern und Jugendlichen immer eine optimale Betreuung bieten zu können, empfehlen wir dir dich regelmäßig weiterzubilden. Sogenannte Anpassungsweiterbildungen kannst du zum Beispiel in diesem Bereich machen:

  • Zusatzqualifikation zum Facherzieher für Integration
  • Sprachentwicklung
  • Bewegungspädagoge
  • Lerntherapeut
  • Konfliktmanagement
  • Fachrichtung Sozialpädagogik
  • Pädagogische Förderung

Zusätzlich dazu kannst du auch eine Aufstiegsweiterbildung für dich nutzen, um weitere Karrieremöglichkeiten zu nutzen. Fortbildungen und Seminare werden unter anderem in diesen Bereichen angeboten

  • Fachwirt Erziehungswesen
  • Motopäde
  • Fachlehrer für die Sonderschule
  • Fachwirt Organisation und Führung
  • Betriebswirt Sozialwesen

Studium

Hast du eine Hochschulzugangsberechtigung, kannst du dich auch für ein Studium entscheiden. Wie wäre es mit diesen Studiengängen: