Headerbild Jobs beim Radio

Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin

Zukunftschancen

Als ausgebildeter Berufskraftfahrer kannst du dich bei verschiedenen Unternehmen bewerben, je nachdem, ob du im Personen- oder Güterverkehr arbeiten möchtest: Speditionen, kommunale Verkehrsbetriebe, Reisebus-Unternehmen, Post und Kurierdienste.

Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung ist im Berufsleben des Berufskraftfahrers mittlerweile Pflicht. Du trägst eine hohe Verantwortung in diesem Beruf und solltest daher immer wieder dein Wissen und deine Fähigkeiten durch Lehrgänge, Seminare usw. auffrischen, zum Beispiel mit einem Sicherheitstraining. Außerdem hast du auch die Möglichkeit, dich du spezialisieren.
Beispiele für Weiterbildungsangebote sind:

  • Speditionswesen
  • Ladungssicherung
  • Gefahrguttransport
  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Sicherheitstraining
  • Fachkunde für angehende Unternehmer (Spezialisierung zum Verkehrsleiter im Personen- oder Güterkraftverkehr)
  • Spezialisierung zum EU-Berufskraftfahrer

Mit einer Aufstiegsweiterbildung kannst du in höhere Positionen aufsteigen, zum Beispiel als:

  • Geprüfter Meister für Kraftverkehr
  • Staatlich geprüfter Techniker Schwerpunkt Verkehrsmanagement/Kraftfahrzeugtechnik
  • Geprüfter Fachwirt für Güterverkehr und Logistik
  • Technischer Fachwirt
  • Ausbilder

Mit Hochschulzugangsberechtigung (Abi, Fachabi oder unter Umständen mit Meistertitel) ist auch ein anschließendes Studium möglich:

Selbstständig machen kannst du dich zum Beispiel mit einem Betrieb im Güterverkehr.