Headerbild Jobs beim Radio

Eisenbahner / Eisenbahnerin im Betriebsdienst

Zukunftschancen

Arbeitsorte

Mit deiner abgeschlossenen Ausbildung wartet eine spannende Berufswelt auf dich! Du kannst dich nun bei allen Schienennetzbetreibern des Personen- und Güterverkehrs bewerben. Vielleicht wirst du auch von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen!

Fort- und Weiterbildung

Mit der Ausbildung hast du den Grundstein für deine berufliche Zukunft gelegt. Du kannst nun direkt durchstarten und erstmal Berufserfahrung sammeln. Irgendwann kribbelt es dir aber vielleicht wieder in den Fingern und du möchtest deine Kenntnisse weiter ausbauen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das zu tun:

Zum Beispiel könntest du dich für eine Fortbildung, also einen Lehrgang oder ein Seminar entscheiden und zu einem bestimmten Themenbereich Kenntnisse auffrischen oder neue erwerben:

  • Normen, Sicherheits- und Prüfbestimmungen
  • Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz und Unfallverhütung
  • Ausbildung zum Triebfahrzeugführer (verschiedene Klassen)
  • Ausbildung zum Rangierlokführer
  • Ausbildung zum Kundenbetreuer
  • Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten

Mit einer beruflichen Weiterbildung wählst du die zeitintensivere Variante, die jedoch auch bessere Aussichten auf Beförderung und ein höheres Gehalt verspricht:

  • Meister im Bahnverkehr
  • Techniker für Verkehrstechnik (Eisenbahnbetrieb / Verkehrsmanagement)
  • Fachwirt im Bahnbetrieb
  • Fachwirt für Güterverkehr und Logistik
  • Technischer Fachwirt
  • Ausbilder für anerkannte Ausbildungsberufe

Studium

Eine Ausbildung in der Tasche zu haben ist fantastisch. Doch das heißt nicht, dass es zwangsläufig dabei bleiben muss. Wenn du schon immer davon geträumt hast, als Student über den Tellerrand deiner Möglichkeiten hinauszuschauen, kannst du das auch nach der Ausbildung noch nachholen! Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Studiengängen: