Headerbild Jobs beim Radio

Lacklaborant (m/w/d)

Zukunftschancen

Arbeitsorte

Mit erfolgreich bestandener Ausbildung ist es an der Zeit, in den Beruf einzusteigen. Du kannst dich nun in Prüf- und Entwicklungslaboratorien der chemischen Industrie, im Fahrzeugbau, in der Möbelherstellung und im Maschinen- und Anlagenbau bewerben. Viel Erfolg!

Weiterbildung und Studium

Eine duale Ausbildung ist ein toller Weg, seine Karriere zu starten, aber hast du gewusst, dass es danach noch weitergehen könnte? Fort- und Weiterbildungen sowie ein anschließendes Studium zeigen dir ganz neue Perspektiven auf und helfen dir dabei, in höhere Positionen aufzusteigen.

Lehrgänge und Seminare

Wenn du dich zu einem bestimmten Themenbereich informieren möchtest, etwas vertiefen willst oder die neuen Trends der Forschung verfolgen möchtest, eignen sich Lehrgänge und Seminare, zum Beispiel zu diesen Themen:
- Malerei und Lackiererei
- Korrosionsschutz
- Physikalische Messtechnik
- Qualitätsprüfung

Berufliche Weiterbildung

Ein neuer Titel winkt dir mit der beruflichen Weiterbildung. Sie ist zwar schon recht zeitintensiv, doch hilft dir zum Aufstieg in höhere Positionen des Unternehmens und kann dein früheres Gehalt ganz schön alt aussehen lassen. Hier ein paar Vorschläge:
- Industriemeister
- Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Farb- und Lackiertechnik (verschiedene Schwerpunkte)
- Staatlich geprüfter Betriebsmanager Fachrichtung Farbtechnik
- Ausbilder

Studium

Du dachtest Studieren kannst du nur mit Abi? Je nach Studiengang und Hochschule bist du auch mit der Fachhochschulreife oder dem Meistertitel zum Studium an einer Hochschule berechtigt. Wie wäre es zum Beispiel mit diesen Studiengängen:
- Bachelor of Engineering Chemieingenieurwesen
- Bachelor of Science Chemie
- Bachelor of Science Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen
- Bachelor of Arts Konservierung und Restaurierung