Headerbild Jobs beim Radio

Nautische/r Wachoffizier / Wachoffizierin (schul.)

Zukunftschancen

Arbeitsorte

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung zum Nautischen Wachoffizier findest du vor allem in der See- und Küstenschifffahrt oder auch in der Schifffahrtsverwaltung Beschäftigung. 

Weiterbildung

Damit du das Schiff namens Karriere nicht auf Grund setzt, ist die regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen überaus ratsam. Folgende Lehrgänge, Seminare, Aufstiegsweiterbildungen oder Studiengänge kommen dafür in Frage: 

Sogenannte Anpassungsweiterbildungen helfen dir dabei, dich in relativ kurzer Zeit auf einem bestimmten Themenbereich weiterzubilden, z.B.:

  • Betriebssanitätswesen und erste Hilfe
  • Gefahrenguttransport
  • Meerestechnik
  • Mitarbeiterführung
  • Schiff- und Bootsbau
  • Schiffsverkehr

Durch eine Aufstiegsweiterbildung erlangst du einen neuen Titel, mit dem du in eine höhere Position aufsteigen kannst, beispielsweise: 

  • Erster nautischer Wachoffizier
  • Kapitän

Auch ein Studium ist eine Möglichkeit zur Weiterbildung. Folgende Fächer könntest du studieren


Berufliche Selbstständigkeit

Wenn du über das Befähigungszeugnis "Kapitän auf Kauffahrteischiffen aller Größen in allen Fahrtgebieten" (mit Ausnahme der Fischereifahrzeuge) erlangt hast, kannst du dich nach einer entsprechenden Weiterbildung auch als See- oder Hafenlotse selbstständig machen.