Headerbild Jobs beim Radio

Servicekraft für Schutz und Sicherheit

Zukunftschancen

Die Ausbildung ist absolviert, jetzt geht es auf ins Berufsleben. Wir zeigen dir deine Perspektiven auf:

Arbeitsorte

Servicekräfte für Schutz und Sicherheit finden Beschäftigung in Unternehmen des Objekt-, Werte- und Personenschutzes, an Flughäfen sowie bei Bahnhöfen und Verkehrsgesellschaften.

Weiterbildung

Nachdem du deine Ausbildung erfolgreich absolviert hast, bist du vielleicht schon an deinem Ziel angekommen und kannst in deinem Traumberuf arbeiten. Vielleicht treibt dich aber auch dein Ehrgeiz und dein Wissensdurst dazu an, die Karriereleiter noch weiter nach oben zu klettern? Dir stehen verschiedene Möglichkeiten einer Fort- und Weiterbildung offen.

Lehrgänge und Seminare

Viele Betrieben sehen es nicht nur gerne, dass sich ihre Mitarbeiter fortbilden, einige verlangen es sogar. Durch Fortbildungen bleibst du immer auf dem neusten Stand und kannst im Berufsalltag neues Wissen und Methoden anwenden. Fortbilden kannst du dich beispielsweise auf den Bereichen:

  • Brand- und Explosionsschutz
  • Elektronische Sicherheits- und Überwachsungstechnik
  • Katastrophenschutz
  • Wach- und Sicherheitsdienst
  • Rettungsdienst

Berufliche Weiterbildung

Durch eine berufliche Weiterbildung erwirbst du eine zusätzliche Qualifikation, die dir helfen kann in eine höhere Position aufzusteigen und mehr Geld zu verdienen. Du kannst zum Beispiel folgende Titel erwerben:

Studium

Verfügst du über eine Hochschulzugangsberechtigung? Hast du also Abi oder Fachabi? Dann kann auch ein Studium für dich von Interesse sein. Wie wäre es mit einem der folgenden Studiengänge:

Selbstständigkeit

Eine weiterer Berufsweg, den du einschlagen kannst, ist die berufliche Selbstständigkeit. Um einen eigenen Betrieb zu eröffnen, ist vorher eine Weiterbildung zum Meister für Schutz und Sicherheit nötig. Egal für welchen Weg du dich entscheidest, wir wünschen dir alles Gute!