Headerbild Jobs beim Radio

Maßschuhmacher / Maßschuhmacherin

Zukunftschancen

Arbeitsorte

Als ausgebildeter Maßschuhmacher arbeitest du nicht nur in Lederwerkstätten und Betrieben des Schuhmacherhandwerks, sondern wirst auch bei Reparaturdiensten, zum Beispiel in großen Kaufhäusern, sowie in Orthopädiewerkstätten und Sanitätsfachgeschäften eingestellt. Auch in Theatern mit eigener Bühnenwerkstatt werden kompetente Schuhmacher gebraucht. Worauf wartest du?

Fort- und Weiterbildung

Wer rastet, der rostet. Das gilt nicht nur im Sport, sondern auch in der Berufswelt. Eine Fort- und Weiterbildung ist in den meisten Berufen nicht nur sinnvoll, sondern auch wichtig, um auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu bleiben. Erfahre hier, welche Möglichkeiten sich für ausgebildete Maßschuhmacher anbieten!  

Lehrgänge und Seminare

Diese Form der Weiterbildung ist weniger zeitaufwändig, dafür effektiv, wenn du dich in einem kleinen Bereich zu neuen Trends informieren möchtest oder altes Wissen auffrischen willst, zum Beispiel zum Thema:

  • Lederverarbeitung
  • Verkaufsberatung

Berufliche Weiterbildung

Wer sich beruflich weiterentwickeln will, also eine höhere Position und ein höheres Gehalt anstrebt, der sollte sich über eine Aufstiegsweitebildung Gedanken machen, zum Beispiel zum:

  • Schuhmachermeister
  • Industriemeister – Schuhfertigung
  • Techniker – Schuhtechnik
  • Technischer Fachwirt
  • Fachmann für kaufmännische Betriebsführung
  • Ausbilder

Studium

Mit Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Fachabi) kann auch ein Studium eine Option sein, seinen Horizont zu erweitern und beruflich neue Wege zu gehen. Diese Studiengänge könnten dich interessieren:

Existenzgründung

Um deine eigene Maßschuhmacherwerkstatt oder ein Schuhfachgeschäft mit Reparaturservice zu eröffnen, benötigst du keinen Meistertitel. Etwas Berufserfahrung und Know-how zum Thema Selbstständigkeit kann aber sicher nicht schaden.