Anzeige

Ausbildung lohnt sich

Nachwuchskampagnen im Netz - Karriere bei Lidl

Bild Nachwuchskampagnen im Netz - Karriere bei Lidl
Ausbildung lohnt sich/Foto: Hanson Lu / Unsplash

Ausbildung lohnt sich

Nachwuchskampagnen im Netz - Karriere bei Lidl

Vor zehn Jahren hätte Nico sich solch eine Karriere vermutlich kaum vorstellen können. Damals wollte er eigentlich Sport studieren. Doch daraus wurde nichts. Zu viele Verletzungen ließen seinen Traum platzen. Aus heutiger Sicht kein Problem. Eine Freundin, die 2005 bei Ikea arbeitete, erzählte ihm damals, dass das schwedische Möbelhaus noch Azubis im Einzelhandel suchen würde. „Da ich in meiner Schulzeit schon nebenbei in dem Bereich gejobbt hatte, dachte ich mir, dass es ein guter Berufseinstieg wäre“, sagt Nico. Er bewarb sich, wurde genommen und machte eine steile Karriere. Denn heute ist er Teamleiter in der Abteilung Personalentwicklung, erzählt er bei www.ausbildung.ikea.de.

Einblicke in den Arbeitsalltag bei Ikea
Mit dem Karriereportal sucht Ikea wie viele andere Firmen geeigneten Nachwuchs. Die Sprache ist jugendlich, die Texte kurz und die eingebauten Videos professionell. In denen geben die Ikea-Mitarbeiter Einblicke in den Arbeitsalltag und was sich hinter den einzelnen Ausbildungsberufen versteckt – zum Beispiel Jana. Sie ist Gestalterin für visuelles Marketing und richtet in der Hamburger Filiale die Musterwohnräume ein. Ihr Job mache ihr natürlich viel Spaß, erzählt sie in einem der Videos. Ein bisschen handwerklich geschickt sollte man allerdings schon sein und mindestens einen Nagel in die Wand hauen können.

artikel6.jpg

Ausbildung lohnt sich/Foto: Ali Yayah / Unsplash

Attraktiver Arbeitgeber
Neben Gestalter für visuelles Marketing bietet Ikea noch weitere Ausbildungsberufe an. Wer will, der kann sich als Einzelhandelskaufmann, Logistiker, Fachmann für Systemgastronomie oder Handelsfachwirt bewerben. Und wie? Auch das wird auf dem Portal www.ausbildung.ikea.de erklärt. Der Abschluss oder die Schulnoten sind nicht entscheidend, ob man in die 139000 Mitarbeiter große Ikea-Familie aufgenommen wird. Entscheidend ist die Persönlichkeit. Denn die muss zu den Werten des schwedischen Möbelhauses passen. Wer genommen wird, auf den warten attraktive Sozialleistungen, betriebliche Altersvorsorge, Unfallversicherung, Personalrabatt, günstige Verpflegung im Mitarbeiterrestaurant sowie ein eigener Ausbildungspate.

 
Weiterführende Links

Beitrag teilen