Diese 5 nützlichen Apps dürfen auf deinem Studenten-Smartphone nicht fehlen

Kochen, Sparen, Mitfahren & Co.:

Bild Kochen, Sparen, Mitfahren & Co.:
Bild
Foto: David-W- / photocase.de

Studenten und Smartphone gehen Hand in Hand. Höchste Zeit das Ding auch "smart" zu nutzen? bigKARRIERE stellt euch hilfreiche Studenten-Apps vor!

Kochen

  • Mit der Chefkoch-App (kostenlos für iOS und Android) gibt es nie wieder Inspirationsprobleme in der Küche. Bei über 275.000 Rezepten ist für jeden Geschmack das Richtige dabei!

 

Sparen

  • Mit der App My Student Budget Planner nutzen Studenten das Smartphone wirklich mal sinnvoll, denn beim Thema Finanzplanung hapert es häufig. Damit am Ende des Geldes nicht zu viel Monat übrig ist, hilft euch die englischsprachige App, den Überblick über eure Einnahmen und Ausgaben zu behalten. Budgetfreundlich ist die App allemal, es gibt sie kostenlos im Google Play Store und bei iTunes!

 

Mitfahren

  • Ein eigenes Auto ist für viele Studis ein unerreichbarer Luxus. Aber auch mit Bus und Bahn kommt man während der Unizeit ganz gut von A nach B. Pendler und Reiselustige sollten sich neben den Apps Öffi und DB Navigator auch flinc downloaden. Die Mitfahr-App gibt es gratis für iOS und Android.
Bild
Foto: inkje / photocase.de

Studieren

  • Mit der App Evernote seid ihr bestens gerüstet, damit das Uni-Chaos nicht überhandnimmt! In der App lassen sich Notizen erstellen, speichern und sinnvoll ordnen. Zudem können die Daten zwischen PC und Smartphone schnell synchronisiert werden. So gibt es weniger lästigen Papierkram und das Studenten-Smartphone wird optimal genutzt! Die Basis-Version gibt es bei iTunes und im Google Play Store kostenlos.

 

  • Wer bereits eine Seminararbeit geschrieben hat, weiß wie nervig und zeitraubend es ist, das Literaturverzeichnis zu erstellen. Die App RefMe (kurz für Referencing Made Easy) nimmt dem Quellenverzeichnis den Schrecken. Dazu scannt ihr einfach den Barcode des Buches ein und das Programm erstellt den Eintrag fürs Literaturverzeichnis automatisch. Richtig gut ist, dass es sage und schreibe 7.500 verschiedene Zitierstile zur Auswahl gibt. Das spart massig Zeit und alles ist auf Knopfdruck einheitlich zitiert. Die App gibt es kostenlos für iOS und Android.

 

Bonus: Lolcats auf dem Studenten-Smartphone gibt es mit der App Written? Kitten! Gearbeitet wird in einem schlichten Texteditor, der pro 100 geschriebene Wörter ein Katzenbild zur Belohnung ausspuckt! Die perfekte Motivation für Hausarbeiten und Co.!

 

Weiterführende Links: