„Du beschämst deine Eltern“ – Wenn die Mama bei Facebook mitliest

Big mother is watching you!

„Du beschämst deine Eltern“ – Wenn die Mama bei Facebook mitliest

„Du beschämst deine Eltern“ – Wenn die Mama bei Facebook mitliest

Big mother is watching you!
Das hatte sich Carolin anders vorgestellt. Statt Likes sammelte sie auf Facebook Kritik von Mutti.
Maria Vaorin : photocase.com

<p>Der Typ hat es Carolin angetan. „Kann mich kaum auf die Arbeit konzentrieren. Mein neuer Chef ist so sexy“, postet sie bei Facebook. Doch anstatt eines nach oben zeigenden Daumens erhält sie einen Kommentar, mit dem sie vermutlich nicht gerechnet hätte. Denn ihrer Mutter gefällt das ganz und gar nicht. „Carolin! Entferne diesen Eintrag! Du kannst dich hier nicht öffentlich zum Flittchen machen“, schreibt sie. „Du beschämst deine Eltern.“ Das Gelächter bei Carolins gleichaltrigen Freunden muss groß gewesen sein. <br> <br>Eltern spionieren bei Facebook Dabei hätte Carolin es eigentlich wissen müssen: Mama und Papa sind meistens nicht bei Facebook, weil sie so jung und digital geblieben sind. Sie sind dabei, weil sie ihren Kindern hinterherspionieren wollen. Das geht aus einer Studie der amerikanischen Online-Datenbank „Education Database Online“ hervor. Die Kontrolle sei ja nur zum Besten der Kinder, werden Eltern vor allem von jüngeren Kindern argumentieren. Doch die Überwachung hört meistens auch später nicht auf – wie das Beispiel von Carolin zeigt. Da bleibt nur, das eigene Profil so einzustellen, dass Mama und Papa nicht alles sehen und mitlesen können. <br> <br><strong>Vorsicht Chef</strong> <br>Das sollten sich auch diejenigen überlegen, die mit dem Chef eine Facebook-Freundschaft pflegen. Denn private Fotos oder Kommentare gehen den Vorgesetzten nichts an.  <br> <br><strong>Auf Kommentare achten</strong> <br>Und auch Schüler, die ihre Lehrer in der Kontaktliste haben, müssen aufpassen. Im Internet kursiert ein Screenshot, bei dem ein Schüler fragt: „Jemand Schubert in der 10. Chemie gehabt? Bräuchte die erste Klassenarbeit vom letzten Jahr!“ <br><br><br><br>Eine Kommilitonin kann ihm direkt weiterhelfen. Sie hat die Klausur bei dem genannten Lehrer schon einmal geschrieben und lästert: „Der ist echt dämlich, der macht immer die gleichen Klausuren...“ Die beiden hatten allerdings vergessen, dass ihr Lehrer bei Facebook <br>mitlesen kann. Er kommentiert am Abend: „Da habe ich heute Nacht wohl noch etwas zu tun. Ihr aber auch.“ <br> <br>Eingeschränkte Freundschaft zwischen Schüler und Lehrern in Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben die Nutzung von Facebook zwischen Schülern und Lehrern inzwischen eingeschränkt. Jegliche schulische Angelegenheiten <br>wie Nachrichten über Noten, Fehlzeiten oder Organisatorisches dürfen über das Soziale Netzwerk nicht mehr ausgetauscht werden. Der Datenschutz verbiete das. Niemand dürfe gezwungen werden, sich anmelden zu müssen, heißt es. Auch als Lernplattform <br>ist Facebook tabu. Weiterhin erlaubt sind allerdings private Kontakte, weshalb Statusmeldungen wie die mit dem Chemielehrer nach hinten losgehen können. <br> <br><strong><a href="mailto:[email protected]">Sebastian Martin</a>, 29.12.2013</strong><br> <br> <br><strong>Weiterführende Links</strong></p><ul>
<li><a href="http://kurse.fortbildung-bw.de/Kurs/23369980_Facebook_Xing_Google_Flikr_... target="_blank"><strong>Kurs „Facebook, Xing, Google+, Flikr”, Reutlingen, 08.01.2014, 33 Euro</strong></a></li>
<li><a href="http://kurse.fortbildung-bw.de/Kurs/23294140_Social_Media_Facebook__Co_i... target="_blank"><strong>Kurs „Social Media Facebook &amp; Co”, Schrozberg, 21.01.2014, 85 Euro</strong></a></li>
<li><a href="http://kurse.fortbildung-bw.de/Kurs/23277535_Facebook_Twitter_Skype_und_... target="_blank"><strong>Kurs “Facebook, Twitter, Skype und Co.”, Biberach, 27.01.2014, 38 Euro  </strong></a></li>
<li><a href="http://weiterbildungsportal.rlp.de/k308953?q=facebook%20" target="_blank"><strong>Kurs “Facebook &amp; Co effektiv, sicher und richtig nutzen“, Trier, 21.-22.01.2014, 25 Euro</strong></a></li>
<li><a href="http://weiterbildungsportal.rlp.de/k1552131?q=facebook" target="_blank"><strong>Kurs „Facebook, XING und Co zur Jobsuche und Bewerbung nutzen“, Trier, 15.01.2014, 19 Euro </strong></a></li>
</ul>