Heavy Metal sucht Nachwuchs

Jetzt reinklicken, informieren und bewerben.

Heavy Metal sucht Nachwuchs

Heavy Metal sucht Nachwuchs

Jetzt reinklicken, informieren und bewerben.
Nicht jeder hat das Zeug zum „Heavy Metal“.
yups_photocase

Genau so könnte Herkules ausgesehen haben: Groß mit kräftiger Statur und ernstem Blick. Naja. Vielleicht war der griechische Held der Antike doch noch etwas muskulöser als Jonas Güth, der aber schon allein mit seiner Körpergröße von 1,96 Meter beeindruckend wirkt und viel Energie ausstrahlt.

Das dachte sich anscheinend auch der Bundesverband Metall, der den jungen Mann für seine Internetkampagne „Heavy Metal“ eingespannt hat. Natürlich nicht zufällig. Jonas Güth ist Bundessieger in der Metallgestaltung und so etwas wie ein Vorzeige-Typ. „Metallbearbeitung macht mich glücklich“, erzählt er auf der Website www.metallnachwuchs.de „Mich fesselt vor allem die plastische Verformung dieses Materials. Auch wenn das Schmieden nur einen Teil der Arbeit ausmacht.“

Metallberufe auf einen Blick
Auf der Website werden zudem die verschiedenen Metallberufe vorgestellt. Vom Konstruktionstechniker über den Maschinenbauer bis Technischen Produktdesigner ist alles dabei. Wer sich durch die Unterseiten klickt, erfährt zudem etwas über die Voraussetzungen, Ausbildungsinhalte und späteren Karrierechancen. Auch Ausbildungsbetriebe lassen sich auf der Website finden. Im Vergleich zu anderen Karriereseiten im Netz kommt www.metallnachwuchs.de dabei allerdings ohne Videos aus. Dafür wirkt alles recht aufgeräumt.

Bemerkenswert ist zudem ein Link, der zu einem Fragebogen führt, mit dem man seine Eignung für den Beruf des Metallbauers oder Feinwerkmechaniker prüfen kann. Denn „Heavy Metal“ ist nicht jeder.

 
Weiterführende Links