Kostenlose Datenquellen im Netz

Super für Referate

Bild Super für Referate
Kostenlose Datenquellen im Netz/Foto: Fabio / Unsplash

Kostenlose Datenquellen im Netz

Super für Referate

Das Referat soll richtig rocken aber bisher fehlt euch noch das Datenmaterial, um eure blumigen Behauptungen mit Fakten zu untermauern? Das lässt sich mit ein wenig Internetrecherche sogar vom Bett aus regeln! bigKARRIERE erklärt, wie und wo ihr verlässliche Datenquellen für Referate und Hausarbeiten findet!

Das Internet als Quelle: Spam vs. Wissen

Bemüht man eine Suchmaschine, bleibt kaum ein Suchbegriff ergebnislos. Zu jedem Thema lässt sich binnen Sekunden eine Fülle an Informationen finden. Das Problem: Nicht jede Info ist verlässlich, denn inzwischen kann jeder Hinz und Kunz eine eigene Webseite betreiben. Bleibt auf der Suche nach seriösen Fakten, Grafiken und Tabellen deshalb kritisch und achtet auf den Herausgeber. Bei Datenquellen von Ministerien, nationalen Datenarchiven, statistischen Ämtern, wissenschaftlichen Instituten und internationalen Organisationen stimmt die Datenqualität, hier könnt ihr euch sorgenfrei bedienen.

artikel4.jpg

Kostenlose Datenquellen im Netz/Foto: Franki Chamaki / Unsplash

Hier gibt's die digitalen Daten

- Bundesministerien:
Vom Auswärtigen Amt bis zum Verteidigungsministerium, für alle wichtigen Aspekte des Lebens ist ein Ministerium zuständig. Sie führen regelmäßig Studien durch, erstellen Berichte, publizieren Thesenpapiere und sind ideale Datenquellen für Schule und Uni.

- Statistisches Bundesamt:
Hier findet ihr Datenreports zu allerlei Themen, wie Bevölkerung, Bildung, Verkehr, Wirtschaft und vielem mehr. Braucht ihr Daten aus anderen Ländern, schaut mal auf Eurostat (Europäisches Statistikamt).

- Statista:
Das Portal bietet nur begrenzt kostenlosen Zugang, vor allem Infografiken zu den Themen Internet und Social Media gibt es aber gratis.

- Marktforschungsinstitute:
Wer regelmäßig die Nachrichten verfolgt, weiß, dass Journalisten diese Datenquellen gerne nutzen, denn Marktforscher untersuchen, was wir denken, wie wir handeln und was wir kaufen. Regelmäßig liefern sie aktuelle Zahlen und Fakten zu zahlreichen Bereichen des Lebens. Die wichtigsten und größten Marktforschungsunternehmen in Deutschland heißen GfK (Gesellschaft für Konsumforschung), TNS Infratest und Nielsen.

- Wikipedia:
Obacht, Wikipedia wird von Freiwilligen geschrieben! Deshalb sind die Inhalte nicht immer korrekt. Vor allem in der Oberstufe und an der Uni reicht Wikipedia als Quelle nicht aus. Trotzdem könnt ihr die Seite nutzen, um euch einen Überblick zu verschaffen. Achtet vor allem auf die Quellenangaben. Häufig verweisen sie aufs Originalmaterial, das ihr für euer Referat nutzen könnt.

Weiterführende Links:

Beitrag teilen