Lästern bei Facebook: Absolutes NO GO!

Absolutes NO GO!

Bild Absolutes NO GO!
Ben White / Unsplash

Dein Chef ist eine richtige Lachnummer und deine Ausbilderin hat ein Kleid an, bei dem gleich alle Nähte platzen? Klar, das kannst du nur schlecht für dich behalten. Also greifst du schnell zum Smartphone und lässt deine Freunde via Facebook daran teilhaben? Besser nicht! Denn das kann dir zum Verhängnis werden. Du kannst deswegen deinen Job verlieren. Glaubst du nicht? Ist aber wirklich passiert.

Der Mann war zwar etwas älter, aber der Fehler, den er gemacht hat, kann auch dir passieren, wenn du bei Facebook nicht vorsichtig bist. Er schrieb seinem „Freund“ in dem sozialen Netzwerk über die Pinnwand und tippte Beleidigungen und Drohungen gegen seinen Chef ein. Es entstand ein längeres Gespräch, bei dem der Vorgesetzte nicht gerade gut wegkam und auch ein Kunde durch den Kakao gezogen wurde. Da diese Unterhaltung auf der Pinnwand stattfand, hatten natürlich alle Facebook-Freunde Zugriff darauf, ebenso deren „Freunde”. Am Ende des Tages hatte auch die Personalsachbearbeiterin der Firma das Gespräch der beiden auf dem Bildschirm. Kurz darauf wurde dem Mann fristlos gekündigt.

artikel.jpg

Alex Haney / Unsplash

Das fanden die Richter zwar zu hart – die ordentliche Kündigung akzeptierten sie aber. Schließlich hat das Gespräch quasi öffentlich im Betrieb stattgefunden, weil viele seiner „Freunde“ auch Kollegen waren. Zumal der Chef nicht nur beleidigt, sondern auch bedroht wurde. Dass das öffentliche Posten auf der Pinnwand ein Versehen war, glaubten die Richter dem Mann nicht, weil er schon viele Jahre auf Facebook unterwegs war.

Was du daraus lernen kannst? Wenn du schon über den Chef lästern willst, solltest du das lieber nur persönlich machen oder ganz genau schauen, ob du eine persönliche Nachricht tippst oder es für alle sichtbar postest. Sonst kann das böse Folgen haben. Wenn du noch etwas unsicher bist, wie nur deine „Freunde“ deine Daten sehen können, informier dich am 19. November in Ludwigshafen im Kurs „Facebook, Wer kennt wen? und Co. – Specials“. Oder schau am 29. Oktober beim „Facebook-Seminar“ in Villingen-Schwenningen vorbei.

Weitere Infos:

Beitrag teilen