Online-Nachhilfe für Schüler

Nachhilfe 2.0

Bild Nachhilfe 2.0
Foto: Jagoda Kondratiuk / Unsplash

Mehr als eine Million Schüler in Deutschland gehen regelmäßig zur Nachhilfe. Noch vor nicht zu allzu langer Zeit bedeutete das immer Präsenznachhilfe im Nachhilfe-Institut. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter für Online-Nachhilfe. Die angebotene Nachhilfe lässt sich grob in vier Typen unterscheiden. Jeder Typ hat bestimmte Vor- und Nachteile, die nicht jedem Schüler entsprechen werden. So sieht Nachhilfe 2.0 aus:

Vorteil: Die Videos können flexibel zu jeder Uhrzeit und mehrfach angeschaut werden.

Nachteil: Nachfragen sind nicht möglich. Schüler brauchen viel Selbstdisziplin.

Vorteil: Die Lerneinheiten sind teils interaktiv (Lückentext, Vokabeltrainer). Schüler erhalten eine Beurteilung.

Nachteil: Rückfragen sind nicht möglich.

Vorteil: Unter allen Nachhilfe 2.0-Angeboten ähnelt der dialogische Einzelunterricht per Videochat normalem Schulunterricht am stärksten und ist deshalb besonders effektiv. Rückfragen sind immer möglich.

Nachteil: Teils weniger flexibel (Verfügbarkeit des Nachhilfelehrers), wenig kostengünstig (ab 15 Euro pro Nachhilfestunde).

Vorteil: In Chats können Schüler und Lehrer kommunizieren. Rückfragen möglich. Günstiger als Einzelunterricht.

Nachteil: Fokus liegt nicht auf einem Schüler, sondern auf der Gruppe. Ablenkungsgefahr.

Immer mehr Online-Portale

 Die Zahl der Plattformen für Online-Nachhilfe steigt. Bevor ihr euch irgendwo kostenpflichtig registriert, schaut euch erst Beispielvideos an und nutzt die Möglichkeit zur Probenachhilfe. Online-Nachhilfe klingt zwar toll, aber im Internet warten viele Ablenkungen. Vor allem für Schüler, die Probleme mit der Konzentration haben, bringt Präsenznachhilfe im Nachhilfe-Institut häufig mehr als Online-Nachhilfe.

Online-Nachhilfe für Schüler Nachhilfe 2.0

Foto: Campaign Creators / Unsplash

 
Diese Portale bieten euch Nachhilfe 2.0:
  • Noteeins
  • Schülerhilfe
  • Scoyo
  • Studienkreis
  • Sofatutor
  • Tutoria

Weiterführende Links:

Beitrag teilen