Warum ihr beim Jobnetzwerk dabei sein solltet

Facebook vs. Xing

Warum ihr beim Jobnetzwerk dabei sein solltet

Warum ihr beim Jobnetzwerk dabei sein solltet

Facebook vs. Xing
Bild Facebook vs. Xing
soulcore / photocase.de

<p>Soziale Medien kennt ihr wie die eigene Hosentasche? Klar, schließlich gehören Azubis und Studenten zur Gruppe der aktivsten Internetnutzer. Meist wird <strong>Social Media zu Freizeitzwecken</strong> genutzt: Um mit Freunden zu chatten, sich über Events und Konzerte auf dem Laufenden zu halten oder Bilder vom letzten Besuch im Café mit der Welt zu teilen. <br><br> Ein <strong>Jobnetzwerk wie Xing oder Linkedin</strong> lässt sich so leicht bedienen wie Facebook, kann euch aber auf der <strong>Karriereleiter voranbringen</strong>. Und auch Facebook sollte man bei der Jobsuche nicht unterschätzen, sagen Karriereexperten.</p><h3>Die passive Jobsuche</h3>

Bild
complize / photocase.de

<p>Ein Jobnetzwerk ist wie ein <strong>virtueller Lebenslauf</strong>. Ist einmal das Profil ausgefüllt, können Interessierte hier <strong>alles Wichtige über euch auf einen Blick erfahren</strong>. Betrachtet es als eure <strong>digitale Visitenkarte</strong> und nehmt euch ein wenig Zeit, um das <strong>Profil möglichst vollständig und mit aktuellem Foto</strong> zu bestücken. Besonders lohnenswert ist das Anlegen eines solchen Profils am <strong>Anfang der Ausbildung</strong>. <br><br> So können <strong>neue Seminare, Vorträge, Kenntnisse und Fähigkeiten</strong> laufend aktuell ergänzt werden. Personalvermittler, sogenannte <strong>Headhunter</strong>, checken Xing, Linkedin und Co. regelmäßig nach neuen Talenten. Wer bei einem Jobnetzwerk mit dabei ist, hat die Chance bereits vor dem Start ins Berufsleben <strong>im eigenen Fachbereich zu Netzwerken</strong>. Mitunter regnet es da schon Jobangebote.<br><br><br><br></p><h3>Aktive Vernetzung in den Online-Portalen</h3><p>Fast jedes Jobnetzwerk verfügt über <strong>branchen- und interessenspezifische Foren und Gruppen</strong>. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und unverbindlich. Hier können sich <strong>Berufsanfänger mit erfahrenen Karrieristen auf gleicher Augenhöhe austauschen</strong>, stumm mitlesen oder neue Kontakte knüpfen. Als Bonus werden innerhalb der Gruppen <strong>interne Informationen zu Messen, Fortbildungen und Jobangebote</strong> gepostet, bevor sie auf den generellen Stellenmarkt wandern. <br><br> Ähnlich klappt es auch über Facebook. Wer bei den sozialen Medien auch berufsrelevant gut Netzwerken kann, hat beste Aussichten auf ein Praktikum, Volontariat oder gar einen Einstiegsjob. Der Karrierestart gelingt über die richtigen Kontakte einfach besser.</p><p><strong>Weiterführende Links:</strong></p><ul>
<li><a href="http://vhs-stuttgart.de/kategorien/?kathaupt=11&amp;knr=151-94340" target="_blank"><strong>Business-Netzwerken: Xing, Facebook, Google+, Linkedin // Kurs VHS Stuttgart</strong></a></li>
<li><a href="http://www.xingtrier.de/" target="_blank"><strong>XING Trier – offizielle XING Ambassador Gruppe</strong></a></li>
<li>
<a href="http://www.lvq.de/karriere-blog/tag/xing-fuer-jobsuchende-serie/" target="_blank"><strong>Xing für Jobsuchende – Serie, LVQ. Karriere-Blog</strong></a>  </li>
</ul>