Per Web gut vorbereitet in den Eignungstest

Damit Prüfungen kein Sprung ins kalte Wasser werden.

Per Web gut vorbereitet in den Eignungstest

Per Web gut vorbereitet in den Eignungstest

Damit Prüfungen kein Sprung ins kalte Wasser werden.
Da kann der Kopf schon mal qualmen. Intelligenz-und Eignungstests bringen das Gehirn ordentlich zum rotieren.
© carlacastagno - Fotolia.com

<p>In großen Unternehmen sind Eignungstest schon ein gängiges Verfahren bei der Einstellung neuer Mitarbeiter. Mittlerweile setzten aber auch viele kleinere Betriebe auf standardisierte Auswahlprüfungen, um die Qualifikationen ihrer Bewerber einheitlich zu testen. Damit man auf diese Hürde gut vorbereitet ist, hat man im Netz die Möglichkeit den Ernstfall zu proben. <br><br><strong>bigKARRIERE sagt euch, was auf euch zukommt.</strong><br><br>Es gibt verschiedene Arten von Einstellungstests, die aus unterschiedlichen Bausteinen zusammengesetzt sind. In der Regel werden sie in Intelligenztest, allgemeiner Kenntnistest und Konzentrationstest/Belastbarkeitstest unterschieden.<br><br><strong>Intelligenztest</strong><br>In Intelligenztests geht es darum – meist unter Zeitdruck – euer logisches Denken zu überprüfen. Es gibt eine Reihe von geläufigen Aufgabenstellungen, die sich oft jedoch sehr ähneln. Meistens geht es darum, Zahlen-/ Buchstaben- oder Figurenreihen fortzusetzen, Analogien oder Gegensätze zu bilden. <br><br><strong>Allgemeiner Kenntnistest</strong><br>Der allgemeine Kenntnistest prüft neben eurem Allgemeinwissen auch die Kenntnisse, die ihr in der Schule erworben habt. Dabei hängen die Aufgabenstellungen davon ab, für welche Ausbildung ihr einen Einstellungstest macht. Ganz allgemein solltet ihr aber auch euer Wissen in den Fächern Geschichte, Erdkunde, Politik und Sozialkunde noch einmal auffrischen. <br><br><strong>Konzentrationstest/Belastbarkeitstest</strong><br>Mit Hilfe von Konzentrations-/Belastbarkeitstests wird geprüft, ob ihr vergleichsweise einfache Aufgaben schnell und trotzdem gründlich bearbeiten könnt. Hier heißt es: Ruhe bewahren! Meistens sind die Aufgaben so gestellt, dass ihr gar nicht alle Fragen in der vorgegebenen Zeit beantworten könnt. Die eng bemessene Bearbeitungszeit soll dem Arbeitgeber zeigen, wie ihr mit Stress und Zeitdruck umgehen könnt.<br><br><strong><a href="mailto:[email protected]">Sabrina Wolff</a>, 15.11.2013</strong><br> <br><br><strong>Weiterführende Links</strong><br><br><strong>Hier könnt ihr üben</strong>:</p><ul>
<li><a href="http://www.ausbildungspark.com/einstellungstest/" target="_blank"><strong>Hier gibt es kostenlose berufsspezifische Tests, sowie für Logisches Denken, Schul- und Allgemeinwissen</strong></a></li>
<li><a href="http://eignungstest.plakos.de/" target="_blank"><strong>Kostenloser Konzentrations- und Belastungstest</strong></a></li>
<li><a href="http://www.hesseschrader.com/" target="_blank"><strong>Eine Vielzahl professioneller Eignungstests (kostenpflichtig)</strong></a></li>
</ul>