Das liebe Geld: So kommt ihr gut durch die Ausbildung

tipps und tricks

Bild tipps und tricks
Foto: Linus Nilsson / Unsplash

Alles kostet Kohle. Von den Winterschuhen bis zum Lernmaterial und ganz besonders natürlich Miete und Essen. Ist bei euch am Ende des Geldes auch immer noch viel zu viel Monat übrig? Dann hilft euch die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). Als Azubi steht sie euch dann zu, wenn ihr zu wenig verdient und eure Eltern euch nicht unterstützen können.

Den Antrag stellt ihr bei der Agentur für Arbeit. Dafür ist eine Reihe von Bescheinigungen nötig, auch das Einkommen eurer Eltern müsst ihr mit angeben. Aber passt auf! BAB wird nicht rückwirkend gezahlt. Deswegen ist es gut, wenn ihr den Antrag bereits vor der Ausbildung stellt. Der Höchstsatz für BAB liegt bei 559 Euro, aber das bekommt ihr selten, denn auch euer eigenes Einkommen wird mit eingerechnet. Außerdem gibt es noch ein paar Bedingungen: Es muss eure erste Ausbildung sein und sie muss staatlich anerkannt sein. BAB gibt es nur dann, wenn ihr nicht mehr bei euren Eltern wohnen könnt, weil der Weg zu weit ist. Eine Stunde Fahrzeit pro Strecke müsst ihr in Kauf nehmen. Seid ihr über 18 oder könnt aus anderen Gründen nicht zu Hause wohnen, fällt diese Bedingung für euch weg.

roberto-nickson-unsplash.jpg

Foto: Roberto Nickson / Unsplash

Bekommt ihr keine BAB, weil es zum Beispiel eure zweite Ausbildung ist oder euer Ausbildungsberuf nicht staatlich anerkannt ist, könnt ihr noch Wohngeld beantragen. Dafür braucht ihr aber den Ablehnungsbescheid von der BAB. Den Antrag auf Wohngeld stellt ihr bei der Wohngeldstelle der Gemeinde, in der sich eure Wohnung befindet. Das geht aber nur, wenn ihr als volljähriger Azubi eine eigene Wohnung gemietet habt und die Kosten dafür selbst tragen müsst.

Wenn ihr euch informieren wollt, ob und wie viel BAB euch zusteht, könnt ihr euch beim Sozialverband VdK beraten lassen. In Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg gibt es mehrere Kreisverbände und Geschäftsstellen.

Quelle: azubi-magazin.de

Weitere Infos:

Beitrag teilen