Jetzt informieren!
Anzeige

Deine Ausbildung bei der Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr Überholspur, weniger Sackgasse!

Foto: Sparkassen-Finanzgruppe
Foto: Sparkassen-Finanzgruppe

Du willst MEHR: Mehr Möglichkeiten, mehr Sicherheit, mehr Spaß, mehr Perspektiven. Eine Ausbildung bei der Sparkasse bietet dir den perfekten Einstieg in eine spannende Karriere mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten. Werde Teil von Europas größter Finanzgruppe und starte eine vielseitige und fundierte Ausbildung mit Zukunftsperspektive.

Übrigens, hättest du's gewusst? Mehr als die Hälfte der Jugendlichen, die Bankkaufmann oder -frau lernen, absolvieren ihre Ausbildung bei einer Sparkasse! Mit über 300.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 12.800 Azubis und rund 376 Sparkassen ist die Sparkassen-Finanzgruppe eine der größten gewerblichen Arbeitgeber und Ausbilder in Deutschland.

 

Mehr dein Ding. Weniger eintönig.

Du entscheidest, wo es für dich lang geht: Die Sparkassen-Finanzgruppe bietet dir eine Vielzahl spannender Schülerpraktika, Ausbildungsberufe und dualer Studiengänge. Entdecke jetzt die dualen Ausbildungsplätze 2022!

  • Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann:

Als angehender Bankkaufmann (m/w/d) erwarten dich abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben, denn dieser Ausbildungsberuf macht dich zum persönlichen Kunden-Berater (m/w/d), Finanzexperten (m/w/d) und Verkäufer (m/w/d) in einem! Die Sparkasse macht dich Schritt für Schritt fit für deinen Job: Du lernst Kundenservice und Beratung kennen, entwickelst Know-how rund um Kontoführung und Zahlungsverkehr und lernst alles über Vermögens- und Geldanlagen. Zudem verstehst du, wie man Finanzdienstleistungen verkauft und erfährst, wie Kunden zu Privat- und Firmenkrediten beraten werden. Nicht zuletzt trainierst du deine kommunikativen Softskills, um jeder neuen Herausforderung gewachsen zu sein.

  • Ausbildung zur Immobilienkauffrau oder zum Immobilienkaufmann:

Nach deiner Ausbildung bei der Sparkassen-Finanzgruppe bist du Profi, wenn es um die Themen Immobilienmarkt und Wohnen geht. Ob Haus im Grünen, gemütliche Eigentumswohnung, schicke Stadtvilla oder Gewerbeobjekt – als Immobilienkaufmann (m/w/d) hilfst du deinen Kunden dabei, das richtige Objekt zu finden, Bauvorhaben zu planen und umzusetzen und bietest dazu natürlich die passende Finanzierung an. Das ist aber nicht alles: Dazu kommen Instandhaltung, Modernisierung, Verwaltung und Bewertung von Immobilien. Und natürlich gilt es immer, das Wohl der Mieter oder Käufer im Blick zu haben.

  • Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement:

Als Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement ist deine Arbeit super vielseitig und genau diese große Bandbreite ist eine der Gründe, warum dieser Beruf so beliebt ist. Du unterstützt als Organisationstalent dein Team, deine Chefin oder deinen Chef und übernimmst Verantwortung für eine Vielfalt von Aufgaben: Von Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Büroorganisation & -kommunikation über die Organisation von Geschäftsreisen und Besprechungen bis hin zu Besucher- & Kundenempfang, Sekretariats- & Serviceaufgaben ist alles dabei.

Diesen Beruf gibt es erst seit wenigen Jahren. 2014 wurde er aus den drei anderen Büroberufen zusammengeführt: Bürokaufmann (m/w/d), Fachangestellter (m/w/d) für Bürokommunikation, Kaufmann (m/w/d) für Bürokommunikation.

  • Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement:

Als Kaufmann (m/w/d) für Digitalisierungsmanagement lernst du, mit Software und IT-Systemen umzugehen und gleichzeitig die kaufmännische Seite im Blick zu behalten. Du bist als Digital Native der Rückhalt deines Unternehmens, denn du findest für alles eine (IT-) Lösung: Ganz gleich, ob es um Hard- oder Softwareanwendungen, Systemadministration oder effiziente Datenverarbeitung geht. Systeme zu administrieren, zu koordinieren und zu verwalten gehört ebenso zu deinem Aufgabenbereich wie die Begleitung von IT-Projekten. Du berätst und unterstützt Mitarbeiter sowie Fachabteilungen in IT-Fragen. Zudem stellst du Kostenpläne auf und analysierst, ob der Einsatz einer neuen Software im Unternehmen wirtschaftlich ist. Außerdem holst du entsprechende Angebote bei Herstellern ein und verhandelst mit potenziellen Lieferanten den besten Preis. Diese Ausbildung hieß früher Informatikkaufmann (m/w/d).

Foto: Sparkassen-Finanzgruppe

Foto: Sparkassen-Finanzgruppe

Alle Ausbildungsinfos im Überblick:

Ausbildungsbetriebe: Sparkasse oder ein anderes Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Egal, ob es dich in eine fremde Stadt zieht oder du lieber in deiner Umgebung bleiben willst: Sie haben in jeder Region eine passende Ausbildungsstelle für dich.

Ausbildungsdauer: Zwei bis drei Jahre, abhängig vom Schulabschluss (Abitur oder Realschulabschluss beziehungsweise Mittlerer Schulabschluss) und deinen persönlichen Leistungen

  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule
  • Ausbildungsbeginn: In der Regel zum 1. August oder 1. September
  • Vergütung: Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt. In der Regel richtet sich die Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD). Neben dem Grundgehalt zahlt dir deine Sparkasse vermögenswirksame Leistungen und eventuell weitere soziale Leistungen.
  • Zusatzleistungen: Als Azubi erhältst du von der Sparkasse attraktive Zusatzleistungen, zum Beispiel ein kostenloses Girokonto. Je nach Standort gibt es auch eine Kantine, einen Fahrtkostenzuschuss oder Sportmöglichkeiten.
  • Urlaubsanspruch: 30 Tage Urlaub jährlich
  • Perspektiven: Eine fundierte Ausbildung bei der Sparkasse bringt viele Zukunftsperspektiven mit sich! Die Auszubildenden der Sparkassen schließen ihre Abschlussprüfungen regelmäßig als Beste in ihrer Region ab und erhalten namhafte Auszeichnungen. 2019 wurden 87,5 Prozent von ihnen übernommen. Übrigens: Später kannst du dich durch Seminare und Studiengänge an den Sparkassen-Akademien und ihrer Hochschule für Finanzwirtschaft & Management weiterbilden.
     

Oder doch lieber direkt ein duales Studium?

Bei den Sparkassen ist es auch möglich, dual zu studieren. Dafür stehen dir verschiedene duale Studiengänge offen, z.B. Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Banking & Sales. Je nachdem für welchen Studiengang du dich entscheidest, schließt du das duale Studium mit einem „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Science“ ab.

Foto: S-Com

Foto: S-Com

Deine Benefits:

Seit Jahren gehört die Sparkassen-Finanzgruppe zu einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands und wird dafür auch regelmäßig ausgezeichnet – und das nicht ohne Grund. Überzeuge dich selbst:

  • Praxisnaher Karriereeinstieg mit spannenden Aufgaben
  • Faire Vergütung und gute Übernahmechancen
  • Interne Weiterbildungen
  • Teamvielfalt und Verantwortung vom ersten Tag
  • Äußerst gute Karrierechancen
  • Sicherer Beruf und Arbeitsplatz
     

Mehr Loslegen. Weniger Abwarten.

Klingt gut? Ist es auch! Ein toller Beruf wartet auf dich – ganz in deiner Nähe! Bewirb dich jetzt über das Karriereportal für deinen Ausbildungsplatz bei der Sparkassen-Finanzgruppe und sei mittendrin im Geschehen der Finanzwelt.
 

logo_s_sk_in_rlp_komplett_rot_400.jpg

 

Beitrag teilen