Die besten Tipps für einen gesunden Rücken

Richtig sitzen im Büro

Die besten Tipps für einen gesunden Rücken

Die besten Tipps für einen gesunden Rücken

Richtig sitzen im Büro
Bild Richtig sitzen im Büro
kallejipp / photocase.de

Seid ihr schlapp und verspannt vom ganzen Sitzen? Zu Hause auf der Couch, auf dem Weg zur Arbeit und dann noch im Büro, insgesamt sitzen wir viele Stunden am Tag. Wer nicht gezielt für körperlichen Ausgleich sorgt, bekommt es über kurz oder lang im Rücken zu spüren. bigKARRIERE zeigt euch rückengerechte Gewohnheiten, die Rückenproblemen vorbeugen.

Ich hab's im Rücken...

Jeder zweite Deutsche leidet unter Rückenschmerzen. 80 Prozent dieser Rückenleiden lassen sich auf Unterforderung zurückführen. Denn die 150 Muskeln, 34 Wirbel und unzähligen Sehnen und Bänder, die jeder von uns im Rücken hat, brauchen Training. Ein aktiver Rücken ist auch ein gesunder Rücken. Unterforderte Muskeln führen zu Verspannungen, Schmerzen und Haltungsschäden.

Gesunder Rücken: Tipps für Büroarbeiter

- Arbeitsplatz anpassen: Stimmt Stuhl, Schreibtisch und Monitor aufeinander und vor allem auf eure Körpergröße ab. Optimal ist es, wenn eure Unterarme waagerecht auf dem Schreibtisch aufliegen. Die Ober- und Unterschenkel sollten einen rechten Winkel formen. Zwischen Gesicht und Monitor liegen idealerweise 50 bis 80 Zentimeter, zudem solltet ihr auf den Monitor leicht runterblicken. Der Blick nach unten ist für Augen und Nacken viel angenehmer.

- Bürostuhl einstellen: Ein guter Bürostuhl lässt sich individuell auf eure Körpermaße einstellen und erlaubt dynamisches Sitzen. Dann entstehen selbst bei Überstunden keine Verspannungen.

- Sitzhaltung öfter ändern: Die ideale Sitzposition gibt es nicht, ein gesunder Rücken braucht Abwechslung. Wechselt ruhig zwischen Bürostuhl und Hocker, sitzt aufrecht, dann vorgebeugt, dann zusammengesackt. Bloße keine starre Haltung, das hassen die Bandscheiben.

- Bewegungspausen einlegen:  Langes Sitzen und Bewegungsarmut belasten auf Dauer die Rückenmuskulatur. Schon kleine Pausen zum Strecken helfen.

- Mittagspause aktiv gestalten: Besorgungen erledigen, eine Einheit im Sportstudio oder ein Spaziergang bringen den Rücken auf Trab.

- Bewegungstricks nutzen: Ein gesunder Rücken freut sich, wenn ihr beim Telefonieren umherlauft, die Toilette auf der anderen Etage besucht und öfters zum Drucker geht, anstatt ständig auf dem Bürostuhl zu kleben.

- Rückenmuskulatur stärken: Chi-Gong, Thai Chi und Yoga stärken die Tiefenmuskulatur des Rückens besonders gut.

Weiterführende Links: