Jetzt informieren!
Anzeige

Saarlands #pflegeazubi2021 – seid ihr dabei?

– Helfer braucht das Land –

Bild – Helfer braucht das Land –

Hey du, ja genau du, Lust auf eine coole Ausbildung mit Verantwortung, Herz und Verstand? Dann mach mit bei der Challenge und werde zum #pflegeazubi2021, unterstützt vom saarländischen Gesundheitsministerium.

Wenn ihr gerade euren Schulabschluss in der Tasche habt oder euch umorientieren möchtet und noch nicht so genau wisst, wo eure berufliche Reise hingehen soll, haben wir da eine ganz spannende Branche für euch: die Pflegebranche.

Mit dem Pflegegesetz wurden 2020 die drei Berufe der Alten-, Kinder- und Krankenpflege zu einer gemeinsamen, generalistischen Ausbildung zur Pflegefachkraft (m/w/d) zusammengeführt. Es gilt das Motto „Aus drei wird Eins!“. Dieser Meilenstein bedeutet für euch bessere Strukturen, mehr berufliche Perspektiven und eine vergleichsweise hohe Ausbildungsvergütung. Checkt jetzt die Ausbildungen im Detail.

Saarlands #pflegeazubi2021 – seid ihr dabei? Foto: Edyta Pawlowska / photocase.de

Saarlands #pflegeazubi2021 – seid ihr dabei? Foto: Edyta Pawlowska / photocase.de

Eure Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann (m/w/d)!

Die neue „generalistische Pflegeausbildung“ ist eine dreijährige (kostenlose) Fachkraftausbildung und schließt mit einer staatlichen Abschlussprüfung ab. Mit der Kombi aus theoretischen Unterrichtsphasen an einer Pflegeschule sowie der praktischen Ausbildung bei einem Ausbildungsbetrieb lernt ihr alles rund um die Pflege von Menschen. Dabei geht’s um Menschen aller Altersstufen und in allen Versorgungsbereichen, das heißt im Krankenhaus, in einer Pflegeeinrichtung oder ambulant in deren Wohnungen.

Von Tag eins bekommt ihr ein faires Gehalt, könnt Verantwortung übernehmen und erfahrt echte Wertschätzung.Nach eurem Abschluss habt ihr die Möglichkeit auf viele spannende Einsatzfelder und profitiert von unzähligen Entwicklungsmöglichkeiten in allen Bereichen der Pflege. Der Abschluss wird automatisch in allen Ländern der EU anerkannt.

– Helfer braucht das Land – Foto: Addictive Stock / photocase.de

– Helfer braucht das Land – Foto: Addictive Stock / photocase.de

Eure Ausbildung zur Pflegeassistenz (m/w/d)!

Schonmal über einen Beruf in der Pflege nachgedacht? Auch ohne mittlere Reife habt ihr hier top Chancen. Denn die (kostenlose) Ausbildung zur Pflegeassistenz (m/w/d) ermöglicht euch nach erfolgreichem Abschluss direkt in das zweite Jahr der Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann (m/w/d) einsteigen zu können.

Die Pflegeassistenzausbildung vermittelt euch in erster Linie das fachliche und personale Know-How für die pflegerische Betreuung und Versorgung von Menschen aller Altersstufen sowie die Kompetenzen des ersten Jahres der Pflegefachkraft (m/w/d) in 23 Monaten.

Auch hier profitiert ihr von einem fairen Azubigehalt, einem staatlich anerkannten Abschluss und einem perfekten Mix aus Unterricht an Pflegeschulen und dem praktischen Teil bei einem Ausbildungsbetrieb sowie weiteren Einrichtungen aus unterschiedlichen Pflegebereichen. Beide Ausbildungen finden an insgesamt 17 Pflegeschulen statt. Das bedeutet, dass ihr bezüglich des Standorts super flexibel seid und wahrscheinlich noch nicht einmal umziehen müsstet.

Jetzt bewerben!

Jedes Jahr gibt es im Saarland über 1.200 Stellen für unsere Pflegefachkräfte (m/w/d) von morgen. Ihr wollt eine davon haben? Dann startet zum 1. Oktober 2021 in eure Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann (m/w/d) oder in eure Ausbildung zur Pflegeassistenz (m/w/d) und werdet zum #pflegeazubi2021.

Checkt jetzt alles Wichtige zu den Ausbildungen in der Pflege und zaubert anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht.

Alle Infos findet ihr auf der Website. Hier geht’s zu den Ausbildungsbetrieben für ambulante, teilstationäre und stationäre Pflegeeinrichtungen und hier zu allen Krankenhäusern im Saarland.

saar_mz_min-sgff-d_std_3c.jpg

Hier könnt ihr euch alles nochmals anhören:
 

Beitrag teilen