So tischst du dem Personaler die perfekte Geschichte auf

Storytelling im Vorstellungsgespräch

So tischst du dem Personaler die perfekte Geschichte auf

So tischst du dem Personaler die perfekte Geschichte auf

Storytelling im Vorstellungsgespräch
Bild Storytelling im Vorstellungsgespräch
elke / Photocase.de

Wenn ihr eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommt, dürft ihr euch ruhig schon mal auf die Schulter klopfen. Ihr gehört zum erlauchten Kreis der Kandidaten, die die fachlichen Voraussetzungen für den anvisierten Job erfüllen. Ein Freifahrtschein zum Arbeitsvertrag ist das jedoch nicht. Jetzt kommt es darauf an, die Personaler von eurer Persönlichkeit zu überzeugen. Am besten so, dass sie sich auch nach den drei folgenden Bewerbern noch positiv an euch erinnern.

Wenn ihr jetzt einfach euren Lebenslauf nachplappert, wird das natürlich nichts. Den kennt euer Gegenüber schon, genau wie eure Zeugnisse. Sonst hätte er euch nicht zum Gespräch eingeladen. Mit Storytelling im Vorstellungsgespräch könnt ihr dagegen ein bleibendes Bild von euch abliefern, indem ihr eure Vorzüge in anregende Geschichten verpackt. Aber aufgepasst: Hier geht es nicht darum, Baron Münchhausen Konkurrenz zu machen. Ihr müsst schon bei der Wahrheit bleiben.
 

Die Unterhaltung am Laufen halten

Bild
knallgrün / photocase.de

Das Ziel von Storytelling im Vorstellungsgespräch ist, die Unterhaltung am Laufen zu halten und euch dabei nachhaltig zu präsentieren. Dazu kombiniert ihr die reflektierende und die episodische Erzählweise. Wenn ihr zum Beispiel gefragt werdet, ob ihr flexibel seid, antwortet ihr nicht einfach mit Ja. Davon geht euer Gegenüber sowieso aus und würde einfach die nächste Frage an euch stellen. Besser ihr nutzt die Chance und antwortet mit der Geschichte, die ihr euch vorher zum Thema Flexibilität zurechtgelegt habt.
 

Gut zuhören als Pluspunkt

Fangt damit an, die Fragestellung in einem vollständigen Satz zu reflektieren. In diesem Fall könntet ihr antworten, dass ihr euch für flexibel haltet. Ganz nebenbei zeigt ihr eurem Gegenüber dadurch, dass ihr gut zugehört habt - leider nicht immer selbstverständlich und daher ebenfalls ein sicherer Pluspunkt für euch. Den Beweis für eure Behauptung liefert ihr anschließend in der kleinen Episode, die natürlich genau von der Situation handelt, in der ihr schon einmal durch eure Flexibilität punkten konntet.

 

Noch ein Tipp: Die in der Stellenanzeige geforderten Eigenschaften werden ziemlich sicher im Vorstellungsgespräch abgefragt. Wenn ihr euch dazu jeweils passende Geschichten überlegt, seid ihr schon prima vorbereitet für das erfolgreiche Storytelling im Vorstellungsgespräch.

Weiterführende Links: