Batching

mit Batch Tasking effektiver arbeiten

Bild mit Batch Tasking effektiver arbeiten

Zeit ist Geld! Wer will da nicht effektiver arbeiten, mehr schaffen und extra Freizeit haben? Habt ihr auch innerlich "Hier, Ich!" geschrien? Dann lest weiter! Wir stellen euch eine Methode vor, mit der ihr eure Produktivität richtig ankurbeln könnt: Batching.

Moderner Arbeitsalltag oft unproduktiv

Der moderne Arbeitsalltag ist von vielen kleinen Störungen zerhackt: E-Mails, Chat-Nachrichten, Social Media Alerts und und und. Da fällt es schwer, sich richtig in die Arbeit zu vertiefen, oder wie man auch sagt: in den Flow zu kommen. Durch die ständigen Unterbrechungen leidet die Produktivität, man muss sich jedes Mal neu Eindenken oder Einarbeiten und oft ist am Ende des Tages noch jede Menge Arbeit übrig. Untersuchungen zeigen, dass Mitarbeiter nach jeder Unterbrechung etwa 15 Minuten brauchen, um wieder voll und ganz in die Arbeit zu finden. Batching (oder Batch Tasking genannt) verspricht die Lösung des Problems. Mit der Methode soll es möglich sein, effektiver zu arbeiten. Influencer schwören aufs Batching genauso wie Vorgesetzte. Wir stellen euch Batch Tasking genauer vor.

 

Batching - mit Batch Tasking effektiver arbeiten / Foto: andreas klassen / unsplash

Batching - mit Batch Tasking effektiver arbeiten / Foto: andreas klassen / unsplash

Batching - was ist Batch Tasking überhaupt?

Lange wurde die Idee des Multitasking propagiert und der moderne Arbeitsalltag zwingt einen meist sogar dazu, immer wieder neue Dinge anzugehen und die aktuelle Arbeit zu unterbrechen. Batching ist das Gegenmodell. Anstatt viele unterschiedliche Dinge in einer willkürlichen Reihenfolge zu bearbeiten, werden Aufgaben nach Art gebündelt und "in einem Rutsch" erledigt. Weil die Art der Arbeit und die benötigten Arbeitsschritte sich über mehrere Aufgaben hinweg nicht ändern, lässt sich schneller und effektiver arbeiten. Dafür wird eine Sache entweder in einem definierten Zeitrahmen oder an einem bestimmten Tag bearbeitet.

Stellt euch beispielsweise vor: Von 13 bis 16 Uhr werden E-Mails beantwortet. Und zwar nur von 13 bis 16 Uhr und nicht direkt dann, wenn sie eintrudeln. Auch handwerkliche Tätigkeiten und die Hausarbeit lassen sich auf diese Art bündeln. Als Beispiel: Montagsabends macht ihr Daheim einen Rundgang und sammelt alles ein, was nicht an seinem Platz ist. Sogar in der Schule und im Studium kann man nach der Methode vorgehen, etwa indem ihr an einem Tag in der Woche nur Leseaufgaben erledigt. Durch die Bündelung spart ihr Zeit und Energie, weil das Hin- und Herwechseln zwischen unterschiedlichen Aufgaben entfällt.

Influencer nutzen Batching gerne für ihren Social Media Content - dann werden mehre Instagram oder Facebook Posts auf einmal geplant, die Bilder dafür bearbeitet und Texte geschrieben.

Vorgesetzte bündeln diverse Aufgaben, etwa im Personalmanagement oder bei der strategischen Planung, um effektiver arbeiten zu können.

Übrigens stammt das Wort "batch" aus dem Englischen und bedeutet Partie, Gruppe oder Stapel. Kekse werden etwa als "batch" gebacken. Auf Deutsch lässt sich Batching in "Stapelverarbeitung" übersetzen.

Effektiver arbeiten: Vorteile von Batching

Beim Batch Tasking oder Batching werden Aufgaben gebündelt, dadurch:

-können die gleichen Arbeitsschritte mehrere Male wiederholt werden (etwa beim Formulieren von Geschäftspost, beim Berechnen der monatlichen Einnahmen und Ausgaben oder beim Sägen von Holzpfosten). Dadurch entfallen das Eindenken und Einarbeiten und die Vorbereitung der Tätigkeit, der Aufwand wird minimiert und ein Arbeitsflow kann entstehen.

-Ablenkungen werden auf ein Mindestmaß reduziert, da man sich über längere Zeit (meist mehrere Stunden oder ein ganzer Tag) bewusst einer Art von Aufgabe widmet und alles andere (etwa neue E-Mails oder andere anstehende Tätigkeiten) ignoriert. Dadurch bleibt ihr konzentrierter und könnt effektiver arbeiten.

Fazit

In der heutigen Zeit ist es normal viele Dinge auf einmal zu jonglieren - doch das birgt die Gefahr, den Fokus zu verlieren, nur langsam voranzukommen und sogar Fehler zu machen. Mit Batching könnt ihr effektiver arbeiten, indem ihr bestimmte Aufgaben bündelt und in einem definierten Zeitrahmen bearbeitet. Überzeugt? Dann probieren es einfach mal aus! Egal, ob im Job, im Studium oder in der Schule - batchen lassen sich viele Aufgaben.

Weiterführende Links

Hier könnt ihr euch den zusammengefassten Beitrag anhören:

Beitrag teilen