Jetzt informieren!

Über 200 Experten helfen Unternehmern & Freiberuflern durch die Corona-Krise!

Schnell, unbürokratisch & vor allem kostenlos

Bild Schnell, unbürokratisch & vor allem kostenlos

Echt beeindruckend, was die sozialen Netzwerke für eine enorme Reichweite schaffen können. In nur einer Woche haben sich über 200 Experten aus unterschiedlichen Branchen und Bereichen zusammengeschlossen, um Unternehmern und Freiberuflern durch die Corona-Krise zu helfen. Mit individuell Beratungsangeboten versuchen sie, kleinen inhabergeführten Firmen und Freiberuflern, die bald keine Kapitalbasis mehr haben, unbürokratisch und schnelle Hilfe zu gewährleisten und so die Insolvenz möglicherweise abzuwehren.

artikel1.jpg

Hier werden kleinen inhabergeführten Firmen und Freiberuflern durch die Corona-Krise geholfen. Foto: Unsplash / you-x-ventures

 

Wer und was steckt hinter dem Experten-Netzwerk?

Der Initiator des Netzwerks „Soforthilfe für Unternehmer“ ist der Darmstädter Unternehmer Christoph Gruhn. Mit seinem Aufruf konnte er PR-Profis, selbstständige Coaches und Trainer, IT- und Unternehmensberater, Programmierer, Web-Designer, Marketingfachleute, Juristen und Steuerberater von seiner Idee der Soforthilfe überzeugen. Er und sein Team haben es sich zur Aufgabe gemacht, in diesen herausfordernden und schwierigen Zeiten Gleichgesinnte nicht im Stich zu lassen und ihnen mit hilfreichen Tipps und Konzepten für die Krisenzeit zur Seite zu stehen. Folgende Bereiche deckt das Experten-Netzwerk ab:

  • alternative Geschäftsideen
  • Empfehlungen für Online- & Offline-Marketingstrategien
  • Tipps zu SEO & SEA
  • Hilfestellungen bei der Auswahl der richtigen Kommunikationsinstrumente
  • Marketingstrategien
  • Ratschläge und Empfehlungen zur Kundenbindung
  • IT-Hilfe
  • Steuertipps und Hilfestellungen bei der Suche nach finanziellen Hilfsprogrammen
  • Antworten auf juristische Fragen
     
artikel2.jpg

Eure Anfragen werden vom Experten-Netzwerk gemeinsam besprochen und mit konkreten Lösungsvorschlägen versehen. Foto: Unsplash / dylan-gillis

 

Das ist das Ziel:

Christoph Gruhn und seine Mitstreiter verfolgen das Ziel, „dass die Unternehmen gestärkt, mit frischem Wind und neuer Motivation aus der Krise hervorgehen.“ Dazu ist es notwendig, die richtigen Förderprogramme zu finden, Auftragsverluste auszugleichen, Kündigungen zu verhindern und alternative Geschäftsideen zu entwickeln.

Ihr braucht Hilfe?

Falls ihr auch Soforthilfe benötigt, könnt ihr euch hier bei Christoph Gruhn melden. Die Anfragen werden dann im Netzwerk der Experten besprochen und diskutiert und konkrete Lösungsvorschläge werden erarbeitet.

 

Hier könnt ihr euch alles nochmals anhören:

Beitrag teilen