Wikipedia als No-Go

Wie ihr es trotzdem effektiv nutzen könnt

Bild Wie ihr es trotzdem effektiv nutzen könnt

Bei der Recherche landet ihr immer zuerst bei Wikipedia und ärgert euch, dass die Wissensplattform als Primärquelle völlig ungeeignet ist? Trotzdem gibt es Möglichkeiten, Wikipedia im Studium zu nutzen. Wir verraten euch, wie ihr die Online-Enzyklopädie für Hausarbeiten und Co. einsetzen könnt!

Die Zitierfähigkeit von Wikipedia

Egal wonach ihr googelt, der entsprechende Wikipedia-Artikel ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auf der ersten Suchergebnisseite mit dabei. Das macht die Wissensplattform zu einer der an den leichtesten zugänglichen Informationsquellen der Welt. Beim Schreiben von Hausarbeiten und Co. ist es natürlich verlockend die dort gefundenen Informationen direkt zu verwenden - und einige unerfahrene Studierende tun das auch. Ein Kardinalfehler. Denn bei der Erstellung von Hausarbeiten wird akademisches Arbeiten eingeübt. Die Verwendung wissenschaftlicher Quellen und korrektes Zitieren dieser Quellen gelten als Grundvoraussetzung - und Basis für gute Noten. Beides garantiert, dass alle Inhalte eine gewisse Qualität aufweisen, zweifelsfrei einem Urheber zugeordnet werden können und Studien und Experimente reproduzierbar sind.

Wikipedia aber ist ein Crowdsourcing-Projekt, bei dem jeder mitmachen kann, egal ob Wissenschaftlerin oder Laie. Die Online-Enzyklopädie hat Hunderte, wenn nicht sogar Tausende anonyme Autoren, die Artikel einstellen, editieren und lektorieren können. Eine zweifelsfreie Zuordnung zu einem Urheber ist meist unmöglich. Auch bei der Qualität hapert es: Nicht alle Wiki-Artikel enthalten umfangreiche Details oder basieren auf hochwertigen Quellen. Mitunter führen angegebene Links ins Leere oder Literatur- und Quellenangaben fehlen komplett. Aus diesen Gründen sehen Dozenten und Professoren die Online-Enzyklopädie kritisch und an den meisten Hochschulen werden Studierende dazu angehalten, Wikipedia im Studium nicht zu nutzen. Als Ausnahme gilt, dass Wikipedia zitiert werden darf, wenn die Online-Enzyklopädie der Forschungsgegenstand ist.

Allerdings ist Wikipedia sehr aktuell und bietet weitere Vorteile, die dagegensprechen, komplett auf Wikipedia als Quelle zu verzichten.
 

Wikipedia als No-Go - Wie ihr es trotzdem effektiv nutzen könnt / Foto: brooke-cagle / unsplash

Wikipedia als No-Go - Wie ihr es trotzdem effektiv nutzen könnt / Foto: brooke-cagle / unsplash

So könnt ihr Wikipedia im Studium nutzen

Obwohl ihr an der Hochschule nicht direkt aus Wikipedia-Artikeln zitieren dürft, bietet die Wissensplattform dennoch viel Mehrwert. Beim Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten kann die Online- Enzyklopädie aus folgenden Gründen sehr nützlich sein:

  • Wikipedia ist ein guter Anlaufpunkt zu einer Vielzahl von Themen.
  • Wikipedia verschafft euch schnell einen ersten Überblick/eine Definition zu einer neuen Thematik. Wenn ihr absolut keinen Plan von einem Thema habt, empfiehlt es sich Wikipedia im Studium zu nutzen, um schneller ins Thema einzusteigen.
  • Wikipedia-Artikel liefern euch weitere zentrale Schlüsselbegriffe zur Thematik. Manchmal sind diese Schlüsselbegriffe im Artikel intern verlinkt und lassen sich für weitere Infos anklicken.
  • Wikipedia hilft euch, eure Hausarbeit zu strukturieren, denn aus zahlreichen Artikeln lässt sich zumindest eine grobe Struktur ableiten.-Wikipedia verweist in vielen Fällen auf zitierfähige Literatur.

Am Ende des Artikels findet ihr häufig Literaturangaben, Weblinks und Einzelnachweise. Bei soliden erarbeiteten Artikeln spart ihr bei der Literaturrecherche so jede Menge Zeit. Wenn ihr Wikipedia im Studium nutzen wollt, solltet ihr die angegebenen Quellen aber unbedingt prüfen. Auch eine zusätzliche tiefgehende Recherche über den Bibliothekskatalog oder Literatur-Datenbanken ist unerlässlich.

Aus diesen Gründen wäre es töricht, komplett auf Wikipedia als Quelle im Studium zu verzichten. Ihr könnt die Wissensplattform durchaus nutzen, ohne gegen die akademischen Gepflogenheiten zu verstoßen.

Fazit

Wikipedia ist eine einzigartige Hilfe für die erste Phase der Recherche und führt euch meist zu wirklich wissenschaftlicher Literatur. Weil es keinen schnelleren Weg gibt, sich eine neue Thematik zu erschließen und einige Quellen für die Literaturliste zu gewinnen, ist es nicht unklug Wikipedia im Studium zu nutzen. Allerdings solltet ihr eure Arbeit auf ein höheres Niveau hieven und unbedingt weitere hochwertige Quellen zufügen.

Weiterführende Links

Hier könnt ihr euch den zusammengefassten Beitrag anhören:

Beitrag teilen