Hauptsache Bunt

Das gehört in die Schultasche

Hauptsache Bunt

Hauptsache Bunt

Das gehört in die Schultasche
Fineliner, Kugelschreiber und Marker passen am besten in eine selbstgebastelte Stiftebox.
Robert Dixxon

Diese Woche beginnt wieder der Ernst des Lebens: das neue Schuljahr klopft an die Tür. Wenige Tage vor Schulbeginn wird noch schnell alles gekauft, was im Schulalltag auf keinen Fall fehlen sollte. Was gehört definitiv nicht mehr in die Schultasche und welches Schulaccessoire macht euch zum Trendsetter? Damit ja nichts vergessen wird, hier die bigKARRIERE-Checkliste:
 

  • Den ersten Platz im Schulalltag erkämpft sich nun endlich der Kugelschreiber. Schnell gezückt, ein Klick und los geht’s! Schluss mit lästigen Tintenpatronen, Schluss mit Tinte verschmierten Fingern. Füller war definitiv gestern!
     
  • Für schnelle Notizen muss natürlich immer ein Bleistift zur Hand sein. Aber wer braucht schon platzeinnehmende Radiergummi und Anspitzer? Druckbleistifte mit integriertem Radiergummi ist jetzt der neue Trend.
     
  • Außerdem darf auf keinen Fall Farbe im Schulleben fehlen! Bitte Buntstifte und Filzstifte zu Hause lassen, das ist schon längst out. Für wichtige Markierungen werden Textmarker mit ihren knalligen Farben immer beliebter. Und auch Fineliner nicht vergessen, für dezente Unterstreichungen.
     
  • Für kleinere Bastelarbeiten im Unterricht, sollte das klassische Duo Schere und Leim stets in greifbarer Nähe sein. Prüft auch im Kunstkasten ob Farben, Pinsel und Wasserbehälter noch in Ordnung sind.
     
  •  Kreativität ist angesagt, Federmappen sind nun wirklich nicht mehr modern. Selbstgemachte Stifteboxen sind viel individueller an den eigenen Charakter angepasst. Form und Farbe, gestaltet jeder selbst, so wie er lustig ist.
     
  • Das wichtigste Puzzleteil zum Stift ist eindeutig das Papier: Denkt an linierte und karierte Blöcke, sowie weiße Blätter für Zeichnungen und Skizzen. Aber auch Millimeterpapier oder Notenblätter erleichtern so einige Unterrichtsfächer.
     
  • Um die vielen verschiedenen Fächer auseinanderzuhalten, eigneten sich bisher die allseits bekannten Hefter. Doch das ist auch schon Schnee von gestern. Folgt dem neuen Trend und besorgt euch eine große Ringmappe, in der mithilfe von Heftstreifen, auch Aktendulli genannt, die Schulfächer voneinander getrennt werden. So muss statt vielen Heftern, nur eine Mappe eingepackt werden.
     
  • Der Preis für den praktischsten Schulartikel geht diesmal an den Taschenlocher! Dieser ist sehr flach und leicht, somit gehört er in jede Schultasche. Meistens hat der Locher an einer Seite noch eine Zentimeterskala, sodass er auch als Lineal dienen kann.
     
  • Das Herzstück der Schultasche ist sicherlich der Terminplaner. Oder doch das Smartphone? Wieso alles von der Tafel abpinseln, wenn man es einfach abfotografieren kann? Auch ein Kalender ist in jedem Smartphone vorhanden. Statt jeden Abend in den Planer zu schauen, einfach die Erinnerungsfunktion anschalten und schon wird man über alles informiert, was noch zu tun ist. Sogar die Tage bis zu den nächsten Ferien lassen sich hier doch viel besser zählen, oder nicht?
     
  • Dieser Berg von Schulkram muss letztendlich irgendwo verstaut werden. Der Rucksack ist schon lange kein männliches Accessoire mehr. In allen möglichen Größen und Farben, trägt ihn heute jeder. Der Rucksack ist und bleibt wohl die praktischste und coolste Tasche für den Schulalltag.

 
Weiterführende Links