Skip to main content

Lass‘ uns Körbe werfen

So gründet ihr in der Schule eine AG

Bild Lass‘ uns Körbe werfen

Lass‘ uns Körbe werfen

So gründet ihr in der Schule eine AG
elke - photocase

Sieben Stunden am Tag, fünf Tage die Woche: So sieht das Schulleben aus. Arbeitsgemeinschaften und Nachmittagsangebote sollen in der Schule für Abwechslung sorgen. Interessiert ihr euch für etwas Bestimmtes oder möchtet ihr gerne einen Sport ausüben, der an eurer Schule noch nicht angeboten wird? Dann gründet einfach eure eigene AG. bigKARRIERE zeigt euch alle Schritte bis zu eurem ganz eigenem Club.

Die Idee
Als erstes muss natürlich eine Idee her: Was wollt ihr gerne nach einem langem Schultag machen? Wie wollt ihr den Tag ausklingen lassen und was macht gemeinsam einfach mehr Spaß? Im Schulgesetz gibt es keine konkreten Angaben zur Gründung von AGs, jedoch ist eine Mindestanzahl von fünf bis acht Schülern und Schülerinnen üblich.

Der Begleiter
Wichtig ist es als nächstes, eine Begleitperson von eurer Idee zu überzeugen und mit ins Boot zu ziehen, die eure Arbeitsgemeinschaften unterstützt. Diese Person muss aber nicht zwingend ein Lehrer oder eine Lehrerin sein. Auch Pädagogische Assistenten und Jugendbegleiter dürfen AGs leiten. Sogar Schüler selbst können andere Schüler und Schülerinnen betreuen, beispielsweise in der AG „Nachhilfe“.

Der Antrag
Der nächste Schritt ist der Antrag an die Schulleitung, die eure Arbeitsgemeinschaft genehmigen muss. Dazu müsst ihr in eurem schriftlichem Antrag euer Konzept, sprich eure Idee für ein Nachmittagsangebot, darstellen.

Die Planung
Nachdem die Schulleitung eurer AG zugesagt hat, geht es los an die Planung. Wann und wo soll es stattfinden? Was wird benötigt? Falls ihr Geld für Sportgeräte oder Arbeitsmaterialien braucht, könnt ihr dafür Fördergeld beantragen. Fragt am besten bei eurer betreuenden Person nach, die hilft euch sicherlich gerne weiter.

Die Werbung
Als letzten Schritt, ist es empfehlenswert Informationsposter in der Schule auszuhängen, um Schüler und Schülerinnen auf das neue Nachmittagsangebot aufmerksam zu machen und Mitglieder zu werben.

Einsamer Sportplatz? Dann gründet doch eine AG und trainiert gemeinsam. Foto: elke - photocase
Foto 2: ines89 - photocase

Weiterführende Links