So kann die große Prüfung kommen

Keine Panik vor dem Abi

Bild Keine Panik vor dem Abi
Bild
Foto: David-W- / photocase.de

Macht ihr euch voll den Stress vor dem Abitur? Newsflash: Generationen vor euch haben die Prüfung überlebt und ihr schafft es auch. bigKARRIERE liefert euch die ultimativen Lern- und Entspannungstipps dafür!

 

Hilfe, ich hab Prüfungsangst!

So ein bisschen Panik vor dem Abi ist ganz normal und spornt euch zu Höchstleistungen in Sachen Lernen an. Und beim Stichwort Lernen liegt auch der Knackpunkt. Denn wer den Stoff wie aus dem Effeff kann, der geht entspannter an die Prüfung heran. Erstellt euch einen realistischen Zeitplan, der über mehrere Wochen oder gar Monate spannt. Idealerweise plant ihr euch einen Zeitrahmen zwischen acht Wochen und sechs Monaten zur Abiturvorbereitung ein. Das ist für die Noten und eure Gesundheit viel besser, als ein Crashkurs wenige Tage vor der Prüfung. Arbeitet den Stoff für jedes Fach gemäß dem Zeitplan systematisch ab. Wichtig ist, den Lernstoff in kleinere Häppchen zu portionieren und genügend Pausen einzulegen. So wirkt die große Masse an Lernmaterial nicht unüberwindbar und ihr brennt nicht aus. Binnen weniger Wochen eignet ihr euch in kleinen Schritten das nötige Wissen an, um die Abiturprüfungen zu bestehen. Und die Gewissheit, dass ihr den Stoff gut beherrscht, lässt Panik vor dem Abi erst gar nicht aufkommen.

 

Bild
Foto: inkje / photocase.de

Bye bye Panik

Manchmal schleicht sich die Panik vor dem Abi so tief ins Unterbewusstsein, dass wir uns selbst am Erfolg hindern. Hier kann sich mentales Training als hilfreich erweisen. Dabei geht es um das Erlernen einer positiveren Denkweise. Wie das funktioniert? Immer wenn ihr euch dabei ertappt, negativ über das anstehende Abitur zu denken, werden die Gedanken gezielt umformuliert. Konkret klappt das so: Anstatt, dass euch die Frage "Wie soll ich das nur schaffen?" durch den Kopf geistert, heißt es jetzt "Ich schaffe das!". Auch das typische "Ich muss heute lernen" sorgt nicht gerade für gute Laune, weil es ein Gefühl des Zwangs vermittelt. Besser ist es, sich anzutrainieren "Ich lerne heute" zu sagen. Mit systematischer Vorbereitung liegt das Besehen des Abiturs im Bereich des Machbaren. Mach euch also selbst nicht so viel Druck und keine Panik vor dem Abi, ihr kriegt es schon gebacken!

 

Weiterführende Links:

Beitrag teilen