Wann ist sie sinnvoll?

Abitur-Nachprüfung

Bild Abitur-Nachprüfung

Wann ist sie sinnvoll?

Abitur-Nachprüfung
Bild Abitur-Nachprüfung
David-W- / photocase.de

Bildung ist Ländersache, deshalb hat jedes Bundesland seine eigenen Regeln. Grundsätzlich müsst ihr in die Nachprüfung, wenn ihr die Klausur verhauen habt. Einige Bundesländer holen Schüler aber auch in den Nachtest sobald die Note um mehrere Punkte von den bisherigen Zensuren abweicht - selbst wenn mit 15 Punkten bestanden wurde! Keine Sorge, Baden-Württemberg und Bayern sind  nicht so gemein. Bundesweit gilt: Wer mit seinen Noten nicht zufrieden ist, kann die Nachprüfung auch freiwillig antreten.

Freiwillige Nachprüfung: Ja oder Nein?

Bild
spudnique / photocase.de

Bei der freiwilligen Abitur-Nachprüfung geht es nicht darum das Abi zu retten, sondern um einen besseren Schnitt. Ob der Extra-Aufwand wirklich Sinn macht, hängt von drei Faktoren ab:

Braucht ihr die bessere Note für den Studienplatz oder geht es eher ums Ego? Für die Uni spielt die Durchschnittsnote eine entscheidende Rolle, ansonsten interessiert sich wirklich niemand für euren Schnitt. Nur aus Stolz in die freiwillige Nachprüfung zu gehen wäre Zeitverschwendung.

Deutsch und Fremdsprachen bieten sich für die freiwillige Abitur-Nachprüfung eher an, als etwa Mathe und Physik, wo schwierige Formeln richtig hergeleitet und erklärt werden müssen. Grundsätzlich gilt aber: Wart ihr im entsprechenden Fach mündlich immer gut, dann ist die Nachprüfung machbar!

Wie viele Punkte müssen es werden, um den "Ausrutscher" aus der schriftlichen Prüfung rauszureißen und eine Besserung beim Gesamtschnitt zu bewirken? Wenn es nur knapp oder gar nicht möglich ist, spart euch lieber das ganze Theater!

Abitur-Nachprüfung: So meistert ihr den Nachtest!

Normalerweise sind Schüler bereits mehrere Wochen aus dem Thema raus, bevor es in die Nachprüfung geht, deshalb heißt es, neu einarbeiten und noch intensiver vorbereiten (täglich zwei bis vier Stunden). Ruhe und Entspannung vor der Prüfung sind ebenso wichtig. Dann könnt ihr selbstbewusst in die Mündliche und rockt den Nachtest!

Weiterführende Links: