Skip to main content

Wie die ganze Arbeit nicht nur an dir hängen bleibt

Gruppenarbeit

Bild Wie die ganze Arbeit nicht nur an dir hängen bleibt

Wie die ganze Arbeit nicht nur an dir hängen bleibt

Gruppenarbeit
LP12INCH / photocase.de

Irgendwie läuft es bei der Gruppenarbeit immer so: Zwei Leute arbeiten, zwei quatschen und einer schaut nur blöd aus der Wäsche. Frustrierend, wenn dann alle die gleiche Note erhalten.

Damit ihr alleine nicht kurz vor Schluss noch einen Berg Arbeit bewältigen müsst, liefert euch bigKARRIERE die besten Tipps, wie sich von Anfang an ein "Wir-Gefühl" bei der Gruppenarbeit aufbauen lässt.

 

Die häufigsten Probleme beim Arbeiten in der Gruppe

Im Team zu arbeiten macht nicht immer Spaß, ist aber eine wichtige Fähigkeit für das Berufsleben. In der Schule und Uni werden Teamaufgaben deshalb regelmäßig durchgeführt. Haltet eure Augen für folgende negativen Einflüsse offen:

  • Die Gruppenregeln sind nicht klar definiert.
  • Der Auftrag ist unklar.
  • Die Lern- und Raumsituation ist ungünstig.
  • Ein Gruppenmitglied dominiert.
  • Gruppenmitglieder werden zu Trittbrettfahrern.
  • Gruppemitglieder werden diskriminiert.
  • Nur ein Gruppenmitglied stellt das Ergebnis vor und erntet das gesamte Lob.

Gelungene Gruppenarbeit

katdoubleve / photocase.de

Mit guter Vorbereitung könnt ihr vielen Problemen bei der Teamarbeit vorbeugen. Verständigt euch anfangs gemeinsam auf Gruppenregeln. Im nächsten Schritt geht es an die Aufgabenverteilung. Nur wenn allen Gruppenmitgliedern klar ist, was sie machen sollen, kommt am Ende auch eine gute Arbeit heraus und keiner kann sich herausreden, wenn etwas fehlt oder schlampig gearbeitet wurde. Verteilt die Aufgaben möglichst gemäß der Kompetenzen, so arbeitet die Gruppe effektiver. Wenn es sich um eine längerfristige Arbeit handelt, plant ihr am besten einige gemeinsame Treffen.

Die regelmäßigen Treffen sichern eine gute Absprache, geben Gelegenheit, um Unstimmigkeiten und Unklarheiten auszuräumen und geben Trittbrettfahrern keine Chance. Heutzutage könnt ihr euch auch zwischen den Treffen super austauschen, per Skype oder Facebook etwa. Nutzt das! Dann steht guten Noten nichts mehr im Wege!

Beispielregeln für die Gruppenarbeit

  • Alle Meinungen werden akzeptiert und toleriert.
  • Allen wird zugehört.
  • Kein Gruppenmitglied wird links liegen gelassen.
  • Persönliche Angriffe und Beleidigungen werden vermieden.
  • Auftretende Probleme werden offen angesprochen.
  • Jeder macht mit und gibt sein Bestes.
  • Die Aufgabe/das Thema wird bei der Arbeit stets beachtet.
  • Alle diskutieren und arbeiten zielstrebig.
  • Alle beachten die aufgestellten Regeln.
     

Weiterführende Links: