Skip to main content

Wie du dich bei Abfragen in der Schule vor dem Pauker unsichtbar machst

Abgetaucht

Bild

Wie du dich bei Abfragen in der Schule vor dem Pauker unsichtbar machst

Abgetaucht
markusspiske / photocase.de

Wir alle kennen den Moment, wenn der Lehrer durch die Reihen schleicht, weil er mal wieder ein "Opfer" sucht, das eine Gleichung an der Tafel vorrechnet oder einen Text in einer Fremdsprache vorträgt. Natürlich kann dies auch gut gehen, doch wer auf Nummer sicher gehen will und sich eine peinliche Situation ersparen möchte, sollte die Abfrage in der Schule unbedingt umgehen. Ihr habt keinen Plan, wie man dies so geschickt wie möglich anstellt? Dann kommen die Abtauch-Tipps von bigKARRIERE ja gerade recht.

So drückt ihr euch vor einer unangenehmen Sonderaufgabe

 

 

Sicherlich kennt ihr das Gerangel um die letzten Plätze im Raum. Gut, dass ihr euch daran nicht beteiligen müsst, denn die Theorie, dass es gut ist, in den letzten Reihen zu sitzen, ist ein Ammenmärchen. Den Lehrern ist schon lange bewusst, dass dies die begehrtesten Plätze der Drückeberger sind. Und so marschieren sie meistens schnurstracks auf die letzten Plätze zu, um sich jemanden zu schnappen, der sich vor der Abfrage in der Schule drücken möchte. Schnappt euch also lieber einen Platz in den ersten Reihen. Einen weiteren Fehler, den ihr nicht begehen solltet, ist es, dem Lehrer nicht in die Augen zu sehen. Dadurch qualifiziert ihr euch erst recht als "Tafelopfer". Augenkontakt ist auf jeden Fall die beste Strategie, um noch mal davonzukommen.

Klassenclowns und andere Entertainer meiden

Nicht selten nutzt der Lehrer eine Sonderaufgabe dazu, sich bei Störenfrieden zu revanchieren. Es wird ihm ein Fest sein, Klassenclowns und Entertainer bloßzustellen. Ihr seid also gut beraten, wenn ihr solche Kandidaten meidet und euch so weit wie möglich von ihnen wegsetzt. Mit einem leistungsstarken Schüler als Nachbarn fährst du viel besser, da er seltener die Aufmerksamkeit in eure Richtung lenkt. Wenn es euch doch mal erwischen sollte, kann er euch vielleicht sogar behilflich sein. Und bloß nicht plötzlich in der Schultasche herumkramen, wenn der Lehrer zur Abfrage in der Schule ruft. Damit katapultiert ihr euch bei einer Sonderaufgabe direkt in die engere Wahl.
 

Weiterführende Links: