Die rechte Hand von Prof

Studentenjobs an der Uni

Die rechte Hand von Prof

Die rechte Hand von Prof

Studentenjobs an der Uni
Heißt begehrt unter Studenten: der Job als wisschenschaftliche Hilfskraft.
Nerd1 - photocase

Das Studium verheißt Freiheit und Selbstbestimmung aber auch Kosten. Miete, Nahrung und Co. zahlen sich schließlich nicht von allein. Etwa 70 Prozent der Studenten lösen dieses Dilemma mittels eines Nebenjobs. Während die einen fachfremde Tätigkeiten ausüben und kellnern gehen, verdienen sich die anderen direkt an der Uni ihr Zubrot. big.KARRIERE klärt auf, welche lukrativen Verdienstmöglichkeit es rund um den Campus gibt.

Alles Hiwi, oder wie?
Die begehrtesten Nebenjobs an der Uni sind eindeutig die mit der liebevollen Abkürzung Hiwi. Ein Hiwi ist eine wissenschaftliche Hilfskraft. So lange ein Student allerdings noch keinen Abschluss in der Tasche hat, ist er eine studentische Hilfskraft. Als solche ist er zuständig für ein bestimmtes Fach und einem Professor unterstellt. Von diesem erhält er seine Arbeitsanweisungen – er bereitet etwa Tutorien vor, er hält selbst welche und unterstützt mit Recherche, Korrektur oder als Protokollant den Professor und andere Mitarbeiter bei der Forschung. Die meist 19 Stunden pro Monat lassen sich flexibel einteilen, und mit durchschnittlich 9 Euro kann sich auch die Entlohnung sehen lassen. Viel mehr wert ist allerdings die Nähe zum Prof und der Einblick in den beruflichen Unialltag.

Hilfe von der studentischen Arbeitsvermittlung
Da Hiwi-Jobs begehrt und nur begrenzt vorhanden sind, sollte sich der arbeitssuchende Student, der nicht fachfremd jobben will, an die studentische Arbeitsvermittlung wenden. Hier arbeiten ebenfalls Studenten, vermitteln Jobs und geben Tipps rund um die Studienfinanzierung. So wissen sie etwa, dass die Klinik um die Ecke angehende Mediziner zur Unterstützung benötigt, die Bibliothek Mitarbeiter sucht oder eine Nachhilfeagentur dringend Aushilfskräfte braucht. Im besten Fall ist die Vermittlung gerade selbst auf der Suche nach Aushilfen.

 
Weiterführende Links