Sprachnachweise für den Studienstart in Deutschland

Abitur im Ausland – Studieren in Deutschland

Sprachnachweise für den Studienstart in Deutschland

Sprachnachweise für den Studienstart in Deutschland

Abitur im Ausland – Studieren in Deutschland

Bevor an deutschen Universitäten und Fachhochschulen richtig durchgestartet werden kann, ist noch eine Hürde zu nehmen, wenn ihr euch als Nicht-Muttersprachler auf einen der Studienplätze bewerbt. Die Bildungsstätten verlangen für das Studieren in Deutschland eine Sprachprüfung als Zulassungsvoraussetzung.

Mehrere Wege, ein Ziel

Nahezu jeder ausländische Studienbewerber wählt dabei den Weg über die DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder den TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache). Um es vorwegzunehmen, leichter oder schwerer ist keiner der beiden Tests. Dennoch gibt es einige grundlegende Unterschiede. Der TestDaF ist ein externer, standardisierter und international gültiger Test, dessen Anforderungen und Inhalte bei allen Prüfinstitutionen gleich sind. Der DSH findet an der jeweiligen Uni oder Hochschule, für die ihr euch beworben habt statt und ist nicht standardisiert. Dies kann den Nachteil haben, dass bei einem Studienortwechsel die neue Uni diesen DSH (im Gegensatz zum TestDaF) nicht akzeptiert. Beide Tests bestehen aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

Gut vorbereitet ins Rennen gehen

Wer schon über gute Deutschkenntnisse verfügt, für den wird der Test zum Studieren in Deutschland natürlich eine reine Formsache sein. Anders verhält es sich, wenn nur Grundkenntnisse in der Sprache vorliegen. Kostenlose Onlinetests können hierbei eine Selbsteinschätzung erleichtern. Ansonsten kommt ihr um eine entsprechende Vorbereitung für das Studieren in Deutschland nicht herum. Die besten Möglichkeiten sind:

- Intensivkurse an öffentlichen oder privaten Sprachinstituten

- Vorbereitungskurse DSH an den jeweiligen Hochschulen

- Online Vorbereitungskurse im Internet

- Fernunterricht und Fachliteratur

Ein Preisvergleich und einen Erfahrungsaustausch mit anderen Studienbewerbern ist empfehlenswert, da die Kosten gerade für die Intensivkurse schnell bis in einen vierstelligen Euro-Bereich gehen, die eine oder andere Hochschule (z.B. FH Gießen) hingegen kostenlose Vorbereitungskurse anbietet.

Die wichtigsten Eckdaten für die Prüfung DSH und TestDaF

Kosten: 80- 150 Euro je Prüfung
Dauer: eintägig, bei TestDaF ca. 4 Stunden Bearbeitungszeit, bei DSH ähnlich, kann jedoch variieren
Prüfungsergebnisse:  ca. 6 Wochen TestDaF, 2-5 Wochen DSH (manche Hochschulen/Institutionen bieten "schnelle Bearbeitung" in 3-4 Tagen)
Wiederholung: zweimal mit Karenzzeit möglich.

Wer die Prüfung für das Studieren in Deutschland in Angriff nimmt, sollte also vorher seinen "persönlichen Bedarf" analysieren und sich dann für die Variante entscheiden, die ihm persönlich am besten liegt.

Weiterführende Links:

Beitrag teilen