Wertvolle Tipps zur Literaturrecherche

Studienarbeiten schreiben

Bild Studienarbeiten schreiben
Bild
Foto: ryu-tako / photocase.de

Steht ihr am Anfang einer wissenschaftlichen Arbeit und fragt euch, welche Vorgehensweise bei der Recherche sinnvoll ist? bigKARRIERE liefert euch eine Orientierung zum Recherchieren im Internet und in der Bibliothek!

 

Internetrecherche

Beim Studienarbeiten schreiben ist es verlockend, die Literaturrecherche vom heimischen Schreibtisch aus zu betreiben. Diese Strategie hat ihre Grenzen, denn nicht alles, was ihr im Internet findet, ist glaubwürdig und richtig. Internetquellen sollten deshalb stets kritisch hinterfragt und skeptisch betrachtet werden. Seiten wie Wikipedia erlauben zwar zu Beginn der Recherche einen ersten Einstieg ins Thema, aus der Internetenzyklopädie zu zitieren ist allerdings tabu. Besser ist es, über scholar.google.de oder books.google.de nach wissenschaftlichen Fachartikeln und Büchern zu suchen. Bei der Onlinerecherche werdet ihr früher oder später auch auf Seminar- und Abschlussarbeiten stoßen. Die Arbeiten anderer Leute sind beim Studienarbeiten schreiben nützlich, dürfen aber weder kopiert noch als Vorlage hergenommen werden. Sollte euch in einer fremden Arbeit ein ausgesprochen passendes Zitat auffallen, prüft es gegen, bevor ihr es selbst verwendet. Zitate sind besonders fehleranfällig!

Bild
Foto: cosendolas / photocase.de

Traditionelle Literaturrecherche

Im Internet lässt sich schon viel finden, doch die grundlegende Basis beim Studienarbeiten schreiben ist immer noch die klassische Suche nach wissenschaftlichen Quellen in der Bibliothek. Die Literaturrecherche in der Bib mag am Anfang überwältigend erscheinen. Es hilft, nach dem Schneeballsystem vorzugehen. Das geht so: Ihr fangt mit einem einschlägigen Buch an und blickt ins Literaturverzeichnis. Dort findet ihr Literaturverweise und weitere Schlüsselwörter, die für eure Studienarbeit interessant sein könnten. So kommt in kurzer Zeit jede Menge potenziell relevante Literatur zusammen. Jetzt heißt es, eine Vorauswahl zu  treffen, damit ihr nur einen Stapel Bücher nach Hause schleppen müsst. Bei der Vorauswahl sind drei Schritte hilfreich: Inhaltsverzeichnis checken, Abstract lesen und relevante Kapitelteile querlesen. Im Anschluss habt ihr drei Kategorien: relevant, mutmaßlich relevant und irrelevant. Diese Vorarbeit dauert zwar, hat aber eine zentrale Bedeutung und erleichtert das Studienarbeiten schreiben daheim.

Weiterführende Links: