Ratgeber > Arbeitswelt

Alle Jahre wieder derselbe Urlaubsstruggle

Muss ich an Weihnachten und Silvester frei nehmen?

Foto:julia volk / Pexels
Foto:julia volk / Pexels

Auch wenn in diesem Jahr über Heiligabend und Silvester kein Urlaub im Ausland ansteht, weil die Corona-Lage noch zu angespannt ist, freuen sich viele über eine wohlverdiente Auszeit über die Feiertage. Aber wie sind an Weihnachten und Silvester die Urlaubstage geregelt und was sollte man beachten? Hier erfährst du, was gesetzlich gilt und welche Regelungen du mit dem Arbeitgeber treffen kannst.

Arbeiten oder Urlaub an Heiligabend und Silvester – was sagt das Gesetz?

Gesetzliche Feiertage sind der erste und zweite Weihnachtsfeiertag und Neujahr. An gesetzlichen Feiertagen haben alle Arbeitnehmer frei. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wenn deine Arbeit unter Paragraf 10 des Arbeitszeitgesetzes fällt, hast du auch an gesetzlichen Feiertagen nicht unbedingt frei. Das gilt beispielsweise für Beschäftigte in der Gastronomie, der Pflege, der Landwirtschaft, Verkehrsbetrieben und der Feuerwehr. Wer hier beschäftigt ist, hat unter Umständen auch an den gesetzlichen Feiertagen einen ganz normalen Arbeitstag vor sich.

Auch wenn Heiligabend für viele Kinder der höchste Feiertag und der Höhepunkt des Jahres ist, handelt es sich nicht um einen gesetzlichen Feiertag. Und auch an Silvester denken viele Menschen erst einmal ans Feiern, allerdings müssen viele auch an diesem Tag auf den Feierabend warten. Silvester und Heiligabend sind aus gesetzlicher Sicht keine Feiertage. Gesetzliche Feiertage sind – wie bereits genannt – nur der erste und zweite Weihnachtsfeiertag sowie Neujahr.

Bei Heiligabend und Silvester gilt in der Regel: Wer an Heiligabend und Silvester Urlaub haben möchte, muss sich dafür Urlaubstage nehmen. Der Arbeitgeber kann für den Urlaub an Heiligabend und Silvester einen ganzen Urlaubstag anrechnen. Es gibt jedoch einige Branchen, in denen Arbeitnehmer an Weihnachten und Silvester keine Urlaubstage nehmen können. So müssen viele im Einzelhandel Beschäftigte beispielsweise an Heiligabend und Silvester arbeiten, weil gerade an diesen Tagen besonders viel Umsatz gemacht wird. Allerdings müssen auch Arbeitnehmer Urlaub für Heiligabend und Silvester einreichen, wenn sie in Branchen beschäftigt sind, die an diesen Tagen nicht mit übermäßig viel Zulauf rechnen müssen. Das heißt, auch Mitarbeiter in Schreinereien, Architekturbüros und Werkstätten müssen an Weihnachten und Silvester Urlaubstage beantragen.

Weihnachten & Silvester – Urlaubstage und deren Regelung / Foto: bekir ugur / Pexels

Weihnachten & Silvester – Urlaubstage und deren Regelung / Foto: bekir ugur / Pexels

Urlaub an Heiligabend und Silvester – ein halber Tag reicht, oder?

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass es ausreichend ist, an Heiligabend und Silvester Urlaub nur für einen halben Tag zu nehmen. Tatsächlich haben Arbeitnehmer keinen Rechtsanspruch auf halbe Urlaubstage an Weihnachten und Silvester. Laut Bundesurlaubsgesetz (BurlG) sind keine halben Urlaubstage vorgesehen. Es kann natürlich sein, dass einige Unternehmen hier Rücksicht auf die Wünsche ihrer Angestellten nehmen und tatsächlich halbe Urlaubstage an Heiligabend und Silvester gewähren. Wer sich hier nicht blind auf irgendeinen Irrglauben verlassen möchte, sollte in der Personalabteilung nachfragen, wie an Weihnachten und Silvester die Urlaubstage geregelt sind.

Urlaub zu Heiligabend und Silvester – Regelungen im Tarif- und Arbeitsvertrag

Wenn du dich fragst, ob dir an Weihnachten und Silvester Urlaubstage zustehen, hilft auch ein Blick in deinen Arbeits- oder Tarifvertrag. In deinem Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag können Regelungen für deinen Urlaub an Heiligabend und Silvester festgeschrieben sein. Diese Regelungen können von den gesetzlichen Bestimmungen abweichen und es kann bei deinem Arbeitgeber tatsächlich so sein, dass du an Heiligabend und Silvester Urlaub für einen halben Tag nehmen kannst. Du profitierst dann von einer verkürzten Arbeitszeit. Es kann zudem sein, dass in deinem Tarif- oder Arbeitsvertrag festgeschrieben ist, dass du Feiertagszuschläge bekommst, falls du an einem Feiertag arbeiten musst. Für Betriebe mit Betriebsrat gilt, dass entsprechende Vereinbarungen auch in der Betriebsvereinbarung zu finden sein können.

Alle Jahre wieder derselbe Urlaubsstruggle / Foto: lilartsy rz lkcimemc / unsplash

Alle Jahre wieder derselbe Urlaubsstruggle / Foto: lilartsy rz lkcimemc / unsplash

Weihnachten und Silvester – einmal Urlaub immer Urlaub?

Tatsächlich kann es für Arbeitgeber eine Falle sein, wenn ihre Mitarbeiter an Weihnachten und Silvester immer Urlaub bekommen. Wer seinen Mitarbeitern an Weihnachten und Silvester Urlaubstage gewährt, um diesen beispielsweise eine kleine vorweihnachtliche Freude zu machen, muss klarstellen, dass es sich um etwas Einmaliges handelt. Gibt man als Chef seinen Mitarbeitern an drei Jahren in Folge Urlaub zu Weihnachten und Silvester, dürfen die Mitarbeiter davon ausgehen, dass sie an diesen Tagen immer freihaben. Wer seinen Mitarbeitern regelmäßig Urlaub an Weihnachten und Silvester gibt, sollte wissen, dass er damit eine Art vertragliche Vereinbarung eingeht. Man spricht dann von einer sogenannten betrieblichen Übung. Die betriebliche Übung ist ebenso verpflichtend wie die im Arbeitsvertrag geregelten Vereinbarungen. Für den Mitarbeiter entsteht somit ein Rechtsanspruch auf Urlaub an Heiligabend und Silvester.

Möchte man als Arbeitgeber nicht in diese Falle tappen und sich offen halten, wie man in den kommenden Jahren mit den Urlaubstagen an Heiligabend und Silvester umgehen möchte, muss man deutlich machen, dass es sich um eine einmalige Sache handelt. Für Arbeitgeber gilt: Teile deinen Mitarbeitern in einer Rundmail oder einem Aushang am Schwarzen Brett mit, dass sie nur in diesem Jahr an Weihnachten und Silvester Urlaubstage bekommen. So kannst du jedes Jahr neu entscheiden, ob du deinen Mitarbeitern an Heiligabend und Silvester Urlaub geben kannst und möchtest.

Fazit

Über Heiligabend und Silvester Urlaub zu nehmen, ist relativ weit verbreitet. In manchen Branchen ist es zwar nicht möglich, dennoch versuchen viele Arbeitgeber, die Erholung ihrer Mitarbeiter über die Weihnachtsfeiertage zu unterstützen. Check deinen Arbeits- oder Tarifvertrag oder frag in der Personalabteilung nach, ob du über Weihnachten und Silvester Urlaubstage bekommst, oder wie genau das bei deinem Arbeitgeber gehandhabt wird.

Beitrag teilen