Ratgeber > Arbeitswelt

Beam me up, Scotty!

Mit dem perfekten Lebenslauf zur Führungskraft aufsteigen

Foto: stefan stefancik / unsplash
Foto: stefan stefancik / unsplash

Führungskräfte werden händeringend gesucht. Wir zeigen euch, wie ihr euren künftigen Arbeitgeber bereits im Lebenslauf von eurer Führungskraft überzeugt.

Unternehmen stellen ganz besondere Anforderungen an potenzielle Führungskräfte. Fähigkeiten wie Verantwortungsbewusstsein, Ehrgeiz und die Fähigkeit, in entscheidenden Situationen die Ruhe bewahren zu können, sind nur einige davon. Der Lebenslauf einer Führungskraft muss daher auf ganzer Linie überzeugen. Dieser vermittelt einen ersten und nicht selten auch entscheidenden Eindruck, wer für eine etwaige Stelle geeignet ist und wer nicht. Wird die bisherige Führungserfahrung im Lebenslauf nicht ausreichend dargestellt, so sinken auch die Chancen, dass ihr den Job bekommt. Mithilfe einiger Tipps könnt ihr euren Lebenslauf so gestalten, dass ihr euren zukünftigen Arbeitgeber von euren Fähigkeiten in puncto Führung überzeugt.

Beam me up, Scotty! – Mit dem perfekten Lebenslauf zur Führungskraft aufsteigen / Foto: surface / unsplash

Beam me up, Scotty! – Mit dem perfekten Lebenslauf zur Führungskraft aufsteigen / Foto: surface / unsplash

Warum ist der Lebenslauf einer Führungskraft so wichtig?

Es versteht sich von selbst, dass Unternehmen in erster Linie auf Bewerber schauen, die das besondere Etwas mitbringen und zudem die notwendigen Qualitäten aufweisen, die es für die ausgeschriebene Stelle benötigt. Führungskräfte hingegen erledigen nicht nur die an sie gestellten Aufgaben, sondern übernehmen darüber hinaus jede Menge Verantwortung. Aus diesem Grund sondieren die Personaler entsprechende Bewerbungen minutiös. Dies hat zur Folge, dass oftmals nur wenige Bewerbungen für die offene Stelle infrage kommen.

Bisherige Verantwortungen hervorheben

Nicht wenige Bewerber schaffen es, einen gut strukturierten und inhaltlich ordentlichen Lebenslauf einzureichen. Für herkömmliche Bewerbungen reicht dies oftmals aus. Unternehmen, die eine Führungskraft suchen, erwarten allerdings mehr. Entsprechend ist es wichtig, dass ihr eure bisherige Führungserfahrung im Lebenslauf konkret darstellt und hervorhebt. Eine grobe Umschreibung reicht hier nicht aus, um den Entscheider von euren Fähigkeiten zu überzeugen. Es gilt sicherzustellen, dass der Lebenslauf die Führungskraft unterstreicht, die das Unternehmen durch euch erhalten kann.

In erster Linie müsst ihr bei eurem Lebenslauf darauf achten, dass ihr nicht nur die bisherigen Stationen eurer Karriere sowie eure dortigen Aufgabenfelder wiedergebt. Zeigt den Entscheidungsträgern deutlich auf, an welchen Stellen ihr bereits Verantwortung übernommen habt und welche Ausmaße diese Verantwortungen hatten. Habt ihr bereits mit einem vom Unternehmen gesetzten Budget arbeiten müssen oder mehrere Mitarbeiter betreut? Falls ja, so nennt in eurem Lebenslauf als Führungskraft konkrete Zahlen. Wie hoch war das Budget und wie viele Mitarbeiter waren euch bei der vorherigen Aufgabe unterstellt? Auch müsst ihr keineswegs zögern, die erfolgreiche Umsetzung von Projekten anzupreisen. Achtet dabei jedoch darauf, euch selbst nicht zu beweihräuchern. In erster Linie geht es darum, aufzuzeigen, dass die euch übertragenen Aufgaben zur vollen Zufriedenheit der Vorgesetzten gemeistert wurden.

Tipp: Auch wenn Zahlen und Daten hilfreich sind, sollten diese prägnant formuliert werden und nur dann aufgeführt werden, wenn diese auch einen Mehrwert für den Personaler bieten und aufzeigen, weshalb sie euch für den Job prädestinieren.
 

Informationen über den Entscheider sind hilfreich

Fast immer wandert der Lebenslauf einer Führungskraft von der Personalabteilung auf den Schreibtisch von hochrangigen Personen im Unternehmen. Diesen Umstand könnt ihr euch zunutze machen. Wer sich vor der Abgabe der Bewerbungsunterlagen über die entscheidenden Personen informiert, kann mit dem richtigen Wissen punkten. Versucht möglichst viele Informationen über die Entscheidungsträger des Unternehmens zu recherchieren und überlegt anschließend, welche eurer Fähigkeiten und Erfahrungen einen bleibenden Eindruck hinterlassen könnten. Diese Aspekte sollten in jedem Fall Teil der Führungserfahrung im Lebenslauf sein.

Informationen über den Entscheider sind hilfreich / Foto: jayden so / unsplash

Informationen über den Entscheider sind hilfreich / Foto: jayden so / unsplash

Diese Fehler solltet ihr im Lebenslauf als Führungskraft vermeiden

Primär geht es für die Entscheidungsträger bei mehreren Bewerbern immer darum, herauszufinden, wer den Posten als Führungskraft am besten besetzen kann. Aus diesem Grund werden die wichtigsten Kriterien miteinander verglichen. Da der Lebenslauf nicht länger als drei Seiten sein sollte, müsst ihr euch auf das Wesentliche konzentrieren. Achtet genau darauf, dass die Vorteile und Qualifikationen im Vordergrund stehen, die der potenzielle Arbeitgeber durch euch erhält. Somit gilt es andererseits darauf zu achten, nachrangige Angaben auszuschmücken.

Ferner bedarf es einer logischen Struktur. Ist der Lebenslauf der Führungskraft ungeordnet und unübersichtlich, so hinterlässt dies einen negativen Eindruck. Schließlich wird von Führungspersonen erwartet, dass sie besonnen und strukturiert arbeiten. Hierzu gehört selbstverständlich auch, dass alle relevanten Angaben gemacht wurden.

Zudem können Business-Netzwerke im Internet ein unerwünschter Fallstrick sein. Stellt vor der Abgabe der Bewerbungsunterlagen sicher, dass euer Lebenslauf auch mit den Angaben in etwaigen Netzwerken übereinstimmen. Heutzutage ist es gängige Praxis, dass sich Unternehmen online über ihre Bewerber informieren. Zeigen sich hierbei Unterschiede, wirft dies in jedem Fall Fragen auf.

Fazit

Unternehmen stellen ganz besondere Anforderungen an potenzielle Führungskräfte. Bereits im Lebenslauf kannst du deine bisherigen Verantwortungen hervorheben und von deinen Qualifikationen überzeugen. Mittels der Anpreisung von erfolgreich umgesetzten Projekten, der Erwähnung bisheriger Aufgabenfelder und Informationen dazu, wie viele Mitarbeiter du schon geführt hast, kann der Personaler von deinen Führungsqualitäten erfahren und überzeugt werden.

Weitere Infos findet ihr in den nachfolgenden Links:

Beitrag teilen