Ratgeber > Arbeitswelt

Deshalb sind die einen zielstrebiger als die anderen

Was dein Mindset damit zu tun hat!

Foto: aline de nadai / unsplash
Foto: aline de nadai / unsplash

Zielstrebig zu sein bedeutet, eine Idee für etwas zu haben und sie unermüdlich zu verfolgen, bis du dort ankommst. Es geht darum, sich klare Ziele zu setzen und sich daran zu halten. Ohne klare Ziele können wir nicht wissen, wohin wir wollen. Ziele sind dein Fahrplan auf dem Weg nach oben und helfen dir, deinen Erfolg Schritt für Schritt zu erreichen. Wir zeigen dir, wie du es schaffst zu sagen: "Ich weiß, was ich will."

Was ist Zielstrebigkeit?

Zielstrebig zu sein bedeutet, bewusst zu versuchen, etwas zu erreichen. Willst du etwas Wertvolles erreichen, musst du dich fragen: "Was will ich wirklich?" Du kannst dir nicht irgendwas wünschen, du musst wissen, warum du es willst. Wahre Ziele sind nicht nur Dinge, die du vielleicht erreichen willst, oder Ziele, die du dir auf die Schnelle ausdenkst. Wesentlich für Zielstrebigkeit ist: 

  • Ziele sind eine feste Absicht.
  • Ziele sind nicht spontan, sondern ein tiefes Bestreben. 
  • Ziele entspringen aus deiner festen Überzeugung und sind nicht dazu da, Erwartungen anderer zu erfüllen.
  • Ziele sind ein tiefer Wunsch von dir, keine rationale Abwägung allein. 

Was kennzeichnet zielstrebige Menschen?

Erfolglose Menschen konzentrieren sich auf das Scheitern. Wenn etwas schiefgeht, wissen sie nicht, was sie als Nächstes tun sollen. Ihre Gedanken schweifen ab und sie verlieren das Vertrauen in sich selbst. Sie geben leicht auf, wenn sie mit Herausforderungen oder Rückschlägen konfrontiert werden.

Menschen, die zielorientiert sind, denken darüber nach, was sie erreichen wollen, bevor sie etwas tun. Sie konzentrieren sich auf ihre Ziele und stellen sicher, dass alles, was sie tun, sie ihren Zielen näher bringt.

Das ist der Grund, warum Menschen mit hohem Selbstwertgefühl erfolgreicher als Menschen mit geringem Selbstwertgefühl sind. Menschen mit hohem Selbstwertgefühl haben eine klare Vorstellung davon, wo sie im Leben hin wollen, sodass sie sich leicht Ziele setzen können und sie erreichen. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl sind sich ihrer Zukunft weniger sicher, was das Setzen von Zielen erschwert.

Zielstrebige Menschen werden von einem Sinngefühl angetrieben. Erfolgreiche Menschen haben ein hohes Maß an Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit. Sie erreichen ihre Ziele, indem sie sich diese setzen und hart darauf hinarbeiten. Ihre Gedanken sind immer darauf konzentriert, etwas zu erreichen. Sie wissen, was sie wollen und wie sie dorthin kommen. Wenn etwas schiefgeht, überlegen sie sich, wie sie das Problem lösen.

Zielstrebigkeit – alles was du wissen musst / Foto: cottonbro / Pexels

Zielstrebigkeit – alles was du wissen musst / Foto: cottonbro / Pexels

Bist du planlos oder hast du ein Ziel?

Du hast vielleicht das Gefühl, dass dein Leben keine Richtung hat, aber das bedeutet nicht, dass du es nicht verdient hast, ein glückliches Leben zu führen. Der Schlüssel ist, etwas zu finden, das dich glücklich macht, und dann darauf hinzuarbeiten. 

Planung ist wichtig, aber du solltest dich dabei niemals gestresst fühlen, wenn du Pläne machst. Habe Spaß am Planen und entwickle eine positive Denkweise. Versuche, dich zu entspannen und auf das zu konzentrieren, was du erreichen möchtest. 

Dein Tagesablauf sollte um ein langfristiges Ziel herum organisiert sein. Vergiss aber nicht, auch unterhaltsame Aktivitäten in dein Leben einzubauen – keiner kann tagtäglich nur für seine Ziele arbeiten. Ein bisschen Abwechslung darf sein! 

Warum du eigene Ziele brauchst

Um zielstrebig zu sein, musst du dir Ziele setzen, die deine Eigenen sind. Das sind Ziele, die für dich sinnvoll sind. Nur so wirst du langfristig härter arbeiten und stärker werden können. Und nur so wirst du auf Dauer deine Ziele erreichen können. Wer sich keine Ziele setzt (oder die falschen), wird sie nicht erreichen können. 

Hier sind Beispiele für Ziele: 

  • Ich möchte in Zukunft einen Job bekommen.
  • Ich möchte in der Schule/Uni/Ausbildung gut abschneiden.
  • Ich möchte Geld für ein Auto sparen.

Ziele sollten spezifisch und messbar sein. Nur so bist du in der Lage, den Fortschritt in Richtung deines Ziels zu messen. Nur so bleibst du motiviert und bleibst selbst bei Rückschlägen am Ball. 

Ziele finden und erreichen – so geht's

Der erste Schritt, um dorthin zu gelangen, ist zu verstehen, was du willst. Ohne ein Ziel vor Augen kommt man nirgendwo hin.

Also, wo fängst du an?

Das Erste, was du tun musst, ist herauszufinden, warum du etwas willst. Aus welchem Grund möchtest du das Ziel erreichen? Denke sorgfältig darüber nach.

Sobald du verstehst, warum du etwas willst, kannst du über die Wege nachdenken, wie du dein Ziel erreichen kannst.

  • Wie gehst du vor? Was machst du, um dein Ziel zu erreichen?
  • Hast du darüber nachgedacht, was passiert, wenn du scheiterst?
  • Was möchtest du vermeiden?
  • Welche Ressourcen brauchst du eventuell?
  • Bist du bereit, die nötige Zeit und Mühe zu investieren, um dein Ziel zu erreichen?

Denke daran: Du musst immer bereit sein, alles Nötige aufzubringen, um dein Ziel zu erreichen. Und wenn's mal schwierig wird: Denke immer an das Warum. Warum willst du dein Ziel erreichen? Das wird dich motivieren.

Was kennzeichnet zielstrebige Menschen? Foto: olya kobruseva / Pexels

Was kennzeichnet zielstrebige Menschen? Foto: olya kobruseva / Pexels

Warum erreichst du deine Ziele nicht?

Wenn es dir schwerfällt, dein Ziel zu erreichen, versuche dein Denken zu ändern. Stelle dir die Frage: Was mache ich gerade? Handele ich? Ist mein Ansatz realistisch? Wenn nicht, versuche zu ergründen, was dich gerade daran hindert, dein Ziel zu erreichen. Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Ziele nicht erreichen. 

1) Ihnen fehlt die Motivation, das zu tun, was nötig ist, um dorthin zu gelangen.

2) Sie haben eine negative Einstellung zum Erreichen ihres Ziels.

3) Sie sind nicht bereit, die notwendigen Opfer zu bringen, um ihre Ziele zu erreichen.

4) Dein Ziel ist zu groß – du nimmst dir zu viel vor, statt kleine Etappenziele daraus zu machen.

Kleine Ziele führen zum Erfolg

Größere Ziele mögen für manche Menschen einfacher sein, aber sie führen nicht immer zum Erfolg. Stattdessen helfen kleinere Ziele, deine Träume zu verwirklichen. Menschen, die sich kleinere Ziele setzen, sind in der Regel hartnäckiger als diejenigen, die sich größere Ziele setzen. Sie haben auch eine bessere Chance, ihre Ziele zu erreichen, weil sie weniger wahrscheinlich aufgeben, wenn es schwierig wird. 

Disziplin und Zielstrebigkeit lernen

Die gute Nachricht: Disziplin kann man lernen, wenn man weiß, wie man Hindernisse erkennt und beseitigt. Wenn du über einen ausgeprägten Sinn für Disziplin verfügst, kannst du deine Ziele erreichen. Bei Herausforderungen oder Rückschlägen gibst du nicht so schnell auf. Du wirst an deinen Plänen festhalten, auch wenn andere dich nicht unterstützen. 

Fazit

Es ist nie zu spät, dein Leben zu ändern. Starte heute! Du hast nichts zu verlieren! Zielstrebigkeit bedeutet auch immer, den Sprung ins Unbekannte zu wagen und anzufangen. Keiner weiß am Anfang, wohin seine eigenen Ziele ihn führen. Wird alles klappen? Wirst du scheitern? Nein. Wer sich Ziele setzt, kann nur gewinnen. Rückschläge wird es immer geben, langfristig kannst du aber deine Ziele nur erreichen, wenn du welche hast. 

Beitrag teilen