Skip to main content

Hartz IV für Studierende?

Geht, aber nur unter einer Bedingung!

Bild Foto: andrea piacquadio / Pexels
Foto: andrea piacquadio / Pexels

Eigentlich erhältst du als Studierender nur das BAföG und keine anderen Sozialleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wie Hartz IV. Das liegt daran, dass du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen musst, um einen Hartz-IV-Bezug zu bekommen. Als Studierender ist dies aber nicht der Fall und du musst dich stattdessen mit dem BAföG-Antrag beschäftigen. Aber wie bei vielem gibt es auch hier Ausnahmen. Wir erklären dir, wann du als Studierender Hartz-IV-berechtigt bist.

Was ist Hartz IV?

Hartz IV ist die umgangssprachliche Bezeichnung für das Arbeitslosengeld II (ALG 2/ALG II). Das Arbeitslosengeld II bzw. Hartz IV stellt die Grundsicherung des Staates für erwerbsfähige Bürger dar. Es ist im Regelfall nicht möglich, Hartz IV während deines Studiums zu beziehen, da stattdessen der Anspruch auf BAföG (Bundes­ausbildungs­förderungs­gesetz) besteht. Trotzdem gibt es Ausnahmen, bei denen ein Hartz-IV-Bezug im Studium möglich ist.

Image
Hartz IV als Student? Ja, unter einer Bedingung / Foto: karolina grabowska / Pexels

Ausnahmen: Hartz IV als Student oder Studentin

In der Regel können Studierende keine Hartz-IV-Bezüge beantragen, da Personen, die nach dem BAföG förderungsfähig sind, grundsätzlich von Leistungen der Grundsicherung ausgeschlossen werden. Als Sozialleistung während des Studiums ist hauptsächlich das BAföG vorgesehen. Aber in ein paar Ausnahmefällen kannst du trotz deines Studiums Hartz IV beantragen. 

Ein Fall, der dich dazu befugt, Hartz IV als Student oder Studentin zu beantragen, ist eine Unterbrechung deines Studiums, die länger als drei Monate dauert. Musst du dein laufendes Studium wegen einer Krankheit oder einer Schwangerschaft zeitweise unterbrechen und überschreitet diese Unterbrechung drei Monate, kannst du einen Hartz IV-Antrag stellen. Das liegt daran, dass du in diesem speziellen Fall durch die Zwangspause keinen Anspruch mehr auf die Zahlung von BAföG hast, da du diesen Anspruch nach drei Monaten Studiums-Unterbrechung verlierst.

Ein weiterer Grund für die Zahlung von Hartz IV als Student kann sein, dass du die Bezüge während deines Urlaubssemesters geltend machst. In diesem Fall bist du zwar eingeschriebener Studierender, aber effektiv studierst du nicht. Das führt dazu, dass während deines Urlaubssemesters die Möglichkeit auf einen Hartz IV-Bezug bestehen kann.

Du hast dein Studium eigentlich schon abgeschlossen, aber du möchtest noch einen Doktortitel oben drauf packen? Absolvierst du deine Promotion nebenberuflich, kann auch hier ein Anspruch auf Hartz IV bestehen, da du während deiner Promotion weiterhin dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst. Hier ist jedoch entscheidend, dass du dich trotz deiner Promotion um einen Job bemühst. 

Endet dein Anspruch auf BAföG während deiner Examensvorbereitung, kann das ein weiterer Ausnahmefall sein, in dem du einen Hartz-IV-Bezug erhältst. Diese Möglichkeit stellt sicher, dass du dich auf die Examensvorbereitung konzentrieren kannst und dabei nicht unter finanziellen Problemen leidest. 

Sind Studierende an einer Hochschule eingeschrieben, aber studieren nicht, kann ein Anspruch auf die Zahlung von Hartz IV bestehen. Das bedeutet, du bist nur formal immatrikuliert, aber besuchst keine Vorlesungen etc. – betreibst dein Studium also nicht aktiv. Fällst du als Studierender nicht unter die BAföG-Förderung, weil du nicht aktiv am Studium teilnimmst, kann ein Hartz-IV-Anspruch bestehen.

Ein weiterer Anspruch auf Hartz IV als Student oder Studentin kann bestehen, wenn du dein Studium offiziell in Teilzeit absolvierst. In diesem Fall studierst du berufsbegleitend oder neben der Betreuung von Kranken oder Kindern. Das bedeutet auch, dass das Studium nicht deine Hauptbeschäftigung ist und deshalb kein Anspruch auf BAföG besteht. 

Image
Was ist zwischen dem Bachelor- und Master-Studium? Foto: vinicius wiesehofer/ unsplash

Was ist zwischen dem Bachelor- und Master-Studium?

Es kann sinnvoll für dich sein, dass du dich zwischen deinem Bachelor- und Masterstudium arbeitslos meldest, wenn hier eine Pause entsteht. Beantragst du hier Hartz IV, musst du dem Arbeitsmarkt wie in anderen Fällen zur Verfügung stehen. Du kannst also Jobangebote nicht einfach so ablehnen. 

Natürlich werden dir durch die zeitliche Begrenzung zwischen deinem Bachelor-Abschluss und dem Start deines Master-Studiums wahrscheinlich nur befristete Tätigkeiten vorgeschlagen. Vielleicht springt aber sogar ein interessanter Übergangsjob für dich dabei heraus. Ein befristeter Job oder ein Praktikum in der Pause zwischen Bachelor und Master macht sich selbstverständlich besser in deinem Lebenslauf als eine Lücke. 

Hartz IV oder BAföG als einzige Möglichkeit?

In bestimmten Lebenssituationen erhältst du vielleicht kein Hartz IV als Student, aber es gibt die Möglichkeit auf zusätzliche Sozialleistungen in Form von Mehrbedarf:

  • Schwangerschaft während des Studiums
  • Alleinerziehende Studentin oder alleinerziehender Student
  • Schwere Krankheiten, die eine spezielle Ernährungsweise mit hohen Kosten erfordern

Trifft einer dieser Fälle auf dich zu, solltest du dich unbedingt über deinen Anspruch auf Mehrbedarf informieren. 

Fazit

In der Regel erhältst du als Studierender keine Hartz-IV-Bezüge. Dafür ist das BAföG gedacht, das dich während deines Studiums finanziell unterstützen soll. Die aktive Teilnahme am Studium ist dabei Voraussetzung für die BAföG-Förderung. Ist dies nicht gegeben, kann ein Anspruch auf Hartz IV als Student oder Studentin bestehen. Liegt einer unserer aufgezählten Ausnahmefälle bei dir vor, solltest du dich unbedingt informieren und einen Hartz-IV-Antrag stellen. 

Beitrag teilen