Ratgeber > Arbeitswelt

Krankschreibung wegen Liebeskummer?

Arbeitsunfähig durch ein gebrochenes Herz

Foto: stefan spassov / unsplash
Foto: stefan spassov / unsplash

Liebe ist ohne Frage etwas Wunderbares. Es ist das schönste Gefühl der Welt und wir setzen die rosarote Brille gar nicht mehr ab, wenn wir verliebt sind. Aber wie fast alles hat auch die Liebe eine Kehrseite. Beziehungen scheitern und Liebe kann unerwidert bleiben. Das tut richtig weh. Geht eine Beziehung in die Brüche, dann machen sich statt der Schmetterlinge im Bauch Gefühle wie Wut, Trauer, Verzweiflung und Angst breit. Wir fühlen uns niedergeschlagen – und überhaupt, der ganze Körper scheint zu schmerzen. Herzschmerz macht uns schwer zu schaffen. Doch was ist, wenn du berufstätig bist? Kann man mit Liebeskummer arbeiten gehen? Oder andersherum: kann man wegen Liebeskummer zu Hause bleiben? Was kann man machen, wenn man ein gebrochenes Herz hat? Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen.

Mit Liebeskummer arbeiten gehen – muss ich das? Foto: nicole herrero / unsplash

Mit Liebeskummer arbeiten gehen – muss ich das? Foto: nicole herrero / unsplash

Was ist Liebeskummer?

Liebeskummer gehört zu den Dingen, die wahrscheinlich jeder Mensch im Laufe seines Lebens einmal erlebt. Es gibt wahrscheinlich nur sehr wenige Menschen, die noch nie mit Herzschmerz in Berührung gekommen sind. Wenn die Liebe geht, dann kommt der Kummer. Bei Liebeskummer handelt es sich um eine emotionale Krise, eine akute Belastungssituation. Dieser Kummer kann so schlimm sein, wie die Trauer um den Verlust eines verstorbenen Menschen. Betroffene fühlen sich völlig hilf- und antriebslos, sie weinen, sind zu nichts in der Lage und würden sich am liebsten im Bett verkriechen. An so etwas wie zur Arbeit zu gehen, ist in solch einem Zustand doch nicht zu denken. Ob man mit einem gebrochenen Herzen arbeiten gehen kann, wollen wir ergründen.

Warum habe ich Liebeskummer?

Zu Herzschmerz kann es aus verschiedenen Gründen kommen. Die Ursache ist eine unglückliche Liebe, und die kann sich ergeben durch:

  • Eine unerwiderte oder unmögliche Liebe
  • Eine Trennung
  • Das Verlassen des Partners oder durch das Verlassenwerden
  • Einen Vertrauensbruch während der Beziehung

Liebeskummer – Schlaflosigkeit und weitere Symptome

Liebeskummer ist keine Kleinigkeit und du solltest ihn nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Liste der Symptome, die durch ein gebrochenes Herz ausgelöst werden können, ist lang. Die möglichen Symptome sind so vielfältig, dass man das Gefühl bekommt, über die Nebenwirkungen eines starken Medikaments aufgeklärt zu werden. Wichtig ist, dass du diese Symptome ernst nimmst und auf dich achtest. In schlimmen Fällen kann es sogar zu einer Herzmuskel-Störung, dem sogenannten Broken-Heart-Syndrom kommen.

Folgende körperliche Symptome können bei Herzschmerz auftreten:

  • Schlafstörungen
  • Schmerzen in der Brust
  • Müdigkeit, Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit
  • Heißhunger oder Appetitlosigkeit
  • Weinkrämpfe, häufiges Weinen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Bauchschmerzen
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Panikattacken
  • Atemprobleme und flache Atmung
  • Konzentrationsprobleme und Leistungseinbruch

Folgende psychische Symptome können sich bei einem gebrochenen Herzen bemerkbar machen:

  • Depression
  • Grübeln und Gedankenkarussells
  • Geringes Selbstwertgefühl
  • Starke Trauer
  • Zukunftsängste
  • Soziale Isolation
  • Pessimismus
  • Betroffene greifen vermehrt zu Alkohol oder Drogen

Wenn man die körperlichen und psychischem Symptome eines gebrochenen Herzens betrachtet, ist durchaus verständlich, warum es schwer ist, mit Herzschmerz zur Arbeit zu gehen. Es konnte nachgewiesen werden, dass bei emotionalen Krisen, zu denen auch Herzschmerz gehört, Hirnareale aktiv sind, die auch bei echten körperlichen Schmerzen aktiviert werden. Die Schmerzen sind echt und müssen ernst genommen werden. Zudem wird dein Körper von Stresshormonen geflutet. Dein Wohlbefinden leidet und du brauchst Zeit, um den Liebeskummer zu verarbeiten.

Krankschreibung wegen Liebeskummer? Foto: joshua rawson harris / unsplash

Krankschreibung wegen Liebeskummer? Foto: joshua rawson harris / unsplash

Wie lange dauert Liebeskummer?

Du möchtest wissen, wie lange Herzschmerz dauert, weil du möglichst schnell wieder fit bei der Arbeit sein möchtest? Wie lange Liebeskummer dauert, kann nicht pauschal beantwortet werden. Jeder reagiert hier ganz individuell. Liebeskummer kann jedoch in unterschiedliche Phasen eingeteilt werden:

  1. Verleugnung, du willst es nicht wahrhaben
  2. Ständiges Auf und Ab zwischen Loslassenwollen und Emotionen, die hochkommen
  3. Wut kommt hoch, starke Gefühle von Wertlosigkeit machen sich breit
  4. Du lässt den Schmerz in der Vergangenheit, gelegentlich kommen noch Erinnerungen hoch, aber du fühlst dich wieder ausgeglichen

Vor allem die erste Phase birgt das Risiko, dass Betroffene zu lange in ihr verharren. Man überlegt sich Strategien, wie man die geliebte Person zurückgewinnen kann, und möchte irgendwie eine erneute Annäherung erzwingen. Das gilt es, zu vermeiden.

Was kann man machen, wenn man Liebeskummer hat?

Du bist nach einer Trennung nicht arbeitsfähig und möchtest aber schnell wieder zur Arbeit? Herzschmerz lässt sich nicht von einem Tag auf den anderen wegzaubern, aber du kannst einiges tun, damit es dir bald besser geht:

  • Vermeide den Kontakt zu deinem Ex-Partner, deiner Ex-Partnerin
  • Gib dir Zeit zu trauern und lass die Trauer zu
  • Tränen dürfen fließen und du darfst diese Gefühle haben
  • Nutze Musik, um deiner Trauer Raum zu geben und sie zu verarbeiten
  • Behandle deinen Körper gut und gönne dir Schlaf, gutes Essen, Massagen und alles, was dir guttut
  • Probiere ein neues Hobby aus, neue Dinge: erste Erfolgserlebnisse sorgen für mehr Glückshormone im Körper
  • Treibe Sport, auch das verhilft dir zu mehr Glückshormonen
  • Betrachte dich mit Mitgefühl und arbeite an deinem Selbstwertgefühl und deiner Selbstliebe
  • Sei offen für andere Menschen, aber erzwinge nichts
  • Gute Taten können dir helfen, dich als wertvollen Menschen zu begreifen
  • Herzschmerz kann auch durch kreatives Schaffen verarbeitet werden

Wegen Liebeskummer nicht zur Arbeit – kann ich mich krankschreiben lassen?

Ob du trotz Herzschmerz arbeiten gehen kannst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sollte man den Kollegen von der Trennung erzählen? Oder sollte man sich krankschreiben lassen wegen der Trennung? Das muss man im Einzelfall entscheiden. In vielen Fällen wird Liebeskummer zumindest vonseiten der Personalabteilung und des Chefs nicht als Grund für eine Krankschreibung akzeptiert. Wenn du bei Liebeskummer arbeiten gehen möchtest, solltest du aber zumindest einigermaßen in der Lage sein, deine Aufgaben zu bewältigen. Was haben Vorgesetzte und Kollegen davon, wenn du Fehler machst und diese Auswirkungen auf alle haben? Wenn deine Arbeit durch deinen Herzschmerz gefährdet ist und Kolleginnen und Kollegen unter deiner Reizbarkeit oder deinen Gefühlsausbrüchen zu leiden haben, dann ist eine Krankschreibung vielleicht nicht der schlechteste Weg.

Wenn du wegen Liebeskummer nicht arbeiten gehen kannst und du dich arbeitsunfähig fühlst, sollte dich dein nächster Gang zum Arzt führen. Du musst dich nicht schämen, weil du mit gebrochenem Herzen nicht zur Arbeit kannst. Dein Arzt hört sich deine Probleme an und wird je nach Schwere deines Liebeskummers eine akute Belastungsreaktion erkennen. Hier handelt es sich um eine ganz normale Diagnose. Viele Krankschreibungen erfolgen heute aufgrund psychischer Beschwerden, das ist also kein Grund sich zu schämen. Wer bei Liebeskummer durch Schlafmangel völlig apathisch ist und weder Telefonanrufe tätigen noch Maschinen bedienen kann, braucht Zeit, um sich zu regenerieren.

Fazit

Auch wenn wir Liebeskummer manchmal in diese Schublade stecken, es handelt sich dabei keineswegs um eine Lappalie. Das gesamte Leben und alle Zukunftsvorstellungen können ins Wanken geraten, starke körperliche und psychische Symptome können auftreten und es kann lange dauern, bis wir uns wieder einigermaßen belastbar fühlen. Wer trotz Liebeskummer arbeiten gehen möchte, kann das aber auch tun. Man muss sich bei Liebeskummer nicht zwingend von der Arbeit fernhalten. Manchen tun die Ablenkung und der Kontakt zu den Kollegen auch richtig gut. Schau also gut auf dich und entscheide selbst, wie du deinen Liebeskummer am besten verarbeiten kannst.

 

Weitere Infos zum Thema:

Beitrag teilen