Ratgeber > Arbeitswelt

Outplacement Beratung

Wie ihr nach der Kündigung direkt in den nächsten Job starten könnt

Bild Wie ihr nach der Kündigung direkt in den nächsten Job starten könnt

Habt ihr von eurem Arbeitgeber die Kündigung erhalten, ist das ärgerlich genug. Neben den finanziellen Einbußen kommt die Unsicherheit hinzu, wie es beruflich weitergehen soll. Werdet ihr wieder einen Job bekommen, der euch Spaß macht, bei dem auch das Umfeld stimmt und ihr auch gutes Geld verdienen könnt? Wie lange wird die Durststrecke dauern? Einige Unternehmen bieten Hilfe an, wenn ein Stellenabbau unvermeidbar ist. Sie bezahlen für ihre gekündigten Mitarbeiter die Outplacement Beratung, um ihnen schnell wieder den Start in einen neuen Job zu ermöglichen und ihnen bei der beruflichen Neuorientierung zu helfen.

Was ist Outplacement Beratung?

Das Konzept der Outplacement-Beratung ist in Deutschland schon seit ca. 40 Jahren bekannt, doch fehlt häufig das richtige Verständnis dafür. Wir verraten euch, was sich dahinter verbirgt und ob diese Dienstleistung von Vorteil für euch sein kann. In den meisten Fällen geben Unternehmen eine solche Beratung für ihre gekündigten Mitarbeiter in Auftrag und bezahlen diese Dienstleistung, um den Mitarbeitern den Einstieg in einen neuen Job zu erleichtern. Die Beratung kann für einzelne Mitarbeiter, aber auch für ganze Abteilungen oder ganze Standorte angeboten werden. Viele Unternehmen erleichtern ihren Mitarbeitern mit der Zahlung einer Abfindung die Trennung. Nun kann es jedoch passieren, dass die Abfindung bereits aufgebraucht ist, bevor der gekündigte Mitarbeiter einen neuen Job gefunden hat. Ziel der Beratung ist, dass die gekündigten Mitarbeiter möglichst schon vor dem Ablauf der Kündigungs- oder Freistellungsfristen einen neuen Job finden. Die Beratung ist nicht mit der Arbeitsvermittlung zu verwechseln. Inhalt der Beratung sind zwar Vorschläge neuer, geeigneter Stellen durch den Experten, doch geht das Outplacement noch weit darüber hinaus.

 

Outplacement Beratung - Nach der Kündigung direkt in den neuen Job / Foto: hannah busing / unsplash

Outplacement Beratung - Nach der Kündigung direkt in den neuen Job / Foto: hannah busing / unsplash

Wann die Outplacement Beratung angeboten wird

Früher wurde die Beratungsleistung fast nur für Manager und Führungskräfte angeboten. Inzwischen können auch andere Mitarbeiter davon profitieren. Einen Anspruch darauf habt ihr, wenn euch betriebsbedingt gekündigt wurde, jedoch nicht. Das Recht auf eine solche Beratung für die Mitarbeiter kann in einem Tarifvertrag oder Sozialplan festgeschrieben werden. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Personalabbau in großem Stil erfolgen muss. Ein wesentlicher Entscheidungsfaktor ist der Kündigungsgrund. Die Dienstleistung ist für die Unternehmen, die sie für ihre scheidenden Mitarbeiter anbieten, keinesfalls billig. Für Mitarbeiter, die eine personen- oder verhaltensbedingte Kündigung erhalten haben, bestehen daher kaum Chancen auf ein Outplacement. Die Outplacement Beratung wird also fast ausschließlich dann angeboten, wenn Mitarbeitern betriebsbedingt gekündigt wurde. Das kann mehrere Gründe haben:

  • strukturelle Änderungen
  • starke Verschlechterung der Auftragslage
  • finanzielle Probleme
  • Standortverlagerungen
  • Insolvenzen
  • Firmenübernahmen

Natürlich kommt es auf die finanzielle Situation eines Unternehmens an, ob es dazu in der Lage ist, seinen Mitarbeitern ein Outplacement zu finanzieren.

Der Ablauf der Outplacement Beratung

Bietet euch eurer Arbeitgeber nach einer betriebsbedingten Kündigung ein Outplacement an, könnt ihr dieses Angebot nutzen, doch müsst ihr das nicht. Ihr solltet diese Beratung annehmen, denn die Erfolgsquote ist hoch. Der Bund der deutschen Unternehmensberater (BDU) verzeichnete im Jahr 2004 eine Erfolgsquote von 95 Prozent bei solchen Beratungen. Die betroffenen Mitarbeiter wurden in gleichwertige oder bessere Jobs vermittelt. Damit dieser Prozess auch für euch erfolgreich ist, solltet ihr euch schon im Vorfeld gut darauf vorbereiten und über die einzelnen Phasen Bescheid wissen.
Der Beratungsprozess kann mit den Mitarbeitern individuell abgestimmt werden, doch durchläuft jede Beratung die typischen Phasen:

  • Bestandsaufnahme im Erstgespräch mit Analyse der Ist-Situation. Die gegenwärtige berufliche und private Situation, Ziele für die berufliche Neuorientierung und die ersten realistischen Möglichkeiten werden besprochen.
  • Analyse der vorhandenen Qualifikationen mit Stärken, Kompetenzen und Erfahrungen sowie Anforderungen und Erwartungen für den angestrebten Job. Bei Diskrepanzen kann der Berater geeignete Fortbildungsmaßnahmen vorschlagen.
  • Jobsuche mit Suche nach potenziellen Arbeitgebern, Analyse von Stellenanzeigen und Erarbeitung einer Bewerbungsstrategie
  • Optimierung der Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Anschreiben und Layout sowie Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche oder Assessment-Center
  • Auswahl von Angeboten mit Vor- und Nachteilen, um eine möglichst passende Stelle zu finden.
     
Wann die Outplacement Beratung angeboten wird / Foto: andrew neel / unsplash

Wann die Outplacement Beratung angeboten wird / Foto: andrew neel / unsplash

Inhalt der Outplacement Beratung

Ziel der Outplacement Beratung ist, dass die betroffenen Mitarbeiter schnell wieder eine möglichst gleichwertige oder bessere Stelle finden. Auch wenn die Beratung abhängig vom Berater und von eurer persönlichen Situation unterschiedlich verlaufen kann, gehören neben der eigentlichen Stellensuche weitere Inhalte dazu:

  • Begleitung der Mitarbeiter während des Kündigungsprozesses
  • Beratung über Abfindung oder Aufhebungsvertrag
  • Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung
  • Analyse von Stärken, Schwächen und Potenzialen
  • Hilfe bei der Auswahl geeigneter Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Information über Bewerbungsförderungsmaßnahmen
  • Erarbeitung einer Bewerbungsstrategie
  • Suche nach geeigneten Stellenanzeigen und potenziellen Arbeitgebern
  • Übung von Vorstellungsgesprächen und Vorbereitung darauf
  • Begleitung während des gesamten Prozesses
     

Bei der Outplacement Beratung lernt ihr, wie ihr ein Vorstellungsgespräch erfolgreich führt, welche Fragen ihr beantworten müsst und auf welche Fragen eines potenziellen Arbeitgebers ihr auf keinen Fall antworten müsst. Die Beratung muss nicht nur darauf abzielen, eine neue Stelle als Arbeitnehmer zu finden. Strebt ihr die Selbstständigkeit an, kann der Berater euch auch beim Weg in die Selbstständigkeit beraten und begleiten.

Erfolgreich mit der Outplacement Beratung

Auch wenn die Erfolgsquote der Beratung sehr hoch ist, kann es keine hundertprozentige Garantie geben, dass ihr tatsächlich schnell wieder eine gute Stelle bekommt. Mit einer guten Vorbereitung könnt ihr jedoch entscheidend zum Erfolg beitragen. Wir geben euch Tipps, wie ihr den Prozess erfolgreich meistern könnt.

  • Eigeninitiative
    Die Beratung dient als Hilfe zur Selbsthilfe. Der Berater unterstützt euch zwar, doch nimmt er euch nicht alles ab. Das Handeln aus eigenem Antrieb ist daher wichtig.
  • Wissen, was ihr wollt
    Nur dann, wenn ihr konkrete Vorstellungen davon habt, was ihr wollt und in welche Richtung ihr euch entwickeln wollt, kann der Berater mit euch einen Plan erarbeiten, wie ihr das Ziel erreichen könnt.
  • Ehrlich sein
    Auch wenn es schwerfallen mag, dem Berater eure Situation, eventuell bestehende Ängste und eure Ziele darzulegen, solltet ihr offen und ehrlich sein. Nur so kann eine Lösung gefunden werden.
  • Angebote nutzen
    Der Berater verfügt über die entsprechende Erfahrung, um euch die geeigneten Angebote aufzuzeigen. Ihr solltet sie annehmen, doch solltet ihr euch auch nicht scheuen, eventuelle Bedenken anzusprechen.

Fazit

Die Outplacement Beratung kann von Unternehmen angeboten werden, um betriebsbedingt gekündigten Mitarbeitern den Start in einen neuen Job zu erleichtern. Ihr habt darauf jedoch keinen Anspruch. Wird euch die Outplacement Beratung angeboten und auch eine Kündigungsschutzklage erscheint nicht besonders aussichtsreich, solltet ihr sie annehmen, um schnell wieder eine geeignete Stelle zu finden. Der Berater spricht über eure Ziele und zeigt euch Möglichkeiten auf, wie ihr eure Situation verbessern könnt.

Weiterführende Links:

Hier könnt ihr euch den zusammengefassten Beitrag anhören:

Beitrag teilen