Ratgeber > Studium

Danksagung auf Abschlussfeier

Wie ihr eure Uni mit einem Knall verlasst

Bild Wie ihr eure Uni mit einem Knall verlasst

Die meisten Reden ungeübter Redner leiden unter der gleichen, einfach vermeidbaren Schwäche: Das Projekt "Rede halten" wird zuerst unterschätzt und deshalb zu spät begonnen - und entwickelt sich dann zu einer Riesen-Aufgabe, die bis zum Tag der Rede zur wachsenden Belastung wird. Wir geben euch Tipps, wie ihr die perfekte Danksagung für eure Abschlussfeier verfasst.

Gut Ding will Weile haben

Jeder Autor weiß, wie gut es einem Text tut, wenn er zwischendurch immer wieder mal alleine "reifen" kann, während man sich mit ganz anderen Themen und/oder Dingen beschäftigt. Denn egal, ob ihr Sport treibt, mit Freunden chillt oder dringende Dinge erledigt - wenn euch der Text (die Rede) wirklich wichtig ist, arbeitet das Gehirn zwischendurch weiter an den momentan ungelösten Knackpunkten und entwickelt zwischendurch auch immer wieder Lösungsansätze. Diese Ansätze dringen nicht unbedingt bis in die Bewusstseinsebene vor, sondern präsentieren sich vielleicht als neue, frische Ideen, wenn ihr euch das nächste Mal näher mit dem Inhalt der Rede beschäftigt. Es ist so ähnlich wie bei der "Problemlösung im Schlaf" - erst wenn das Gehirn all den Müll wegsortiert, der einen guten Gedankenansatz begleitet hat, ist der Weg frei für den eigentlichen, sinnvollen Inhalt.

Druck herunterfahren

Wenn karrierebewusste junge Menschen eine Danksagung konzipieren, kann die Aufgabe auch überschätzt werden: Meine erste große Rede, zu einer Gelegenheit, die in diesem Leben nie wiederkommt, und so weiter. Aber mal ehrlich: Projekt ist Projekt und Aufmerksamkeit muss sein, doch ihr habt nicht vor, das Buch zu schreiben, das die Menschheit rettet. Sondern es geht nur um ein paar freundliche Worte der Dankbarkeit für die Lichtblicke in einer bestimmt nicht immer einfachen Schul- oder Ausbildungszeit - Worte, die ihr später im Zweifel in 5 Minuten aus dem Ärmel schütteln müsst, wenn ihr in leitende Positionen aufgestiegen seid.

Die Fähigkeit, inhaltlich korrekte, pointierte und interessante Vorträge aus dem zu Ärmel schütteln, kann sich für die Karriere sicher als förderlich erweisen; braucht aber Übung und Erfahrung. Die jetzt noch keiner von euch verlangt. Daher der Rat: Entspannt und natürlich bleiben - und die erste große Rede als Übung nutzen, wie man neue, herausfordernde Aufgaben bewältigt, ohne sich selbst zu sehr unter Stress zu setzen.
 

Danksagung: Wie man sie formuliert und worauf man achten sollte / Foto: ben-white / unsplash

Danksagung: Wie man sie formuliert und worauf man achten sollte / Foto: ben-white / unsplash

Idee entwickeln

Das Projekt "Danksagung" beginnt mit einer Rückschau, einer Zusammenstellung von Ecken und Kanten und besonderen Ereignissen. Befragt eure Kommilitonen zu deren Erinnerungen an die Ereignisse, damit eine unterschiedliche Sicht der Dinge nicht später als Kritik an der Rede aufpoppt. Befragt eventuell eure Professoren, ob ihnen die Erwähnung der einen oder anderen Anekdote unangenehm wäre ...

Nun könnt ihr eine erste Skizze der Rede zu Papier bringen: Welche Ideen sollen Eingang in die Rede finden? Ergibt sich irgendeine natürliche Ordnung, nach der die einzelnen erwähnten Punkte in Beziehung gesetzt werden können? Meist werden die einzelnen Elemente der Rede jedoch eher zusammenhanglos erscheinen, sie brauchen eine Klammer, die den Text zusammenfügt. Damit sind wir schon mitten im nächsten Schritt.

Kern der Rede formen

Der Skizze fehlt nicht nur der rote Faden, sondern generell die Form. Dieses "Gerüst" hilft euch dabei, eine Danksagung zu entwerfen, die die Zuhörer erfreut und zugleich fesselt. Wenn es darum geht, eure Kommilitonen in den Bann zu ziehen, empfiehlt sich die Orientierung an der Literaturgattung Drama. Der Kern der Story, die eure Rede erzählt, kann gut nach der klassischen aristotelischen Tragödie gestaltet werden:

  • Exposition: Einführung in die Handlung, Vorstellung einiger Figuren
  • Komplikation: Ein (in der Danksagung gerne nebensächlicher) Konflikt eskaliert
  • Klimax: Die Handlung rund um diesen Konflikt erreicht ihren Höhepunkt
  • Peripetie: Wiederkehrende Erzählelemente, die den Handlungsablauf durch Unterbrechung mit Spannung anreichern
  • Katastrophe: Klassischer Untergang des Helden oder glückliches Ende; in der Danksagung besser Letzteres

Der Kern einer Danksagung kann z. B. aus einer Reihe herausragender Ereignisse/Situationen bestehen, aber auch aus einer Aufzählung der Momente, in denen euch bahnbrechende Erkenntnisse vermittelt wurden. Die Story kann durch Anekdoten über besonders sympathische Personen verbunden werden, aber auch durch Fragen, die mit jedem Semester komplizierter wurden, oder durch wiederholte, variierte Erinnerungen an den geheimen Ruheplatz auf der breiten Fensterbank des Hoffensters.
 

Danksagung auf Abschlussfeier - Wir ihr eure Uni mit einem Knall verlasst / Foto: howard riminton / unsplash

Danksagung auf Abschlussfeier - Wir ihr eure Uni mit einem Knall verlasst / Foto: howard riminton / unsplash

Äußeres Gerüst der Rede formen

Je länger der rote Faden eurer Danksagung ist, desto dringender braucht er eine "Rankhilfe", um sich prächtig zu entfalten. Weil eine Rede die Dinge kurz und konzentriert auf den Punkt bringen muss, wenn sie die Zuhörer nicht langweilen soll, kann das äußere Gerüst nach dem Aufbau eines spannenden Artikels geformt werden:

  • Eine leicht ungewöhnliche Begrüßung fesselt die Zuhörer gleich zu Beginn
  • Die Einleitung sollte Spannung aufbauen, die Zuhörer in Erwartung versetzen
  • Die Kern-Story immer wieder unterbrechen, durch kleine Geschichten verzieren, damit die Aufmerksamkeit der Zuhörer nie verloren geht
  • Endet nicht nur mit einer allgemeinen Danksagung, sondern mit individuell formulierten guten Wünschen für die Zukunft

Danksagung sprachlich überarbeiten

Wenn das grobe Gerüst der Danksagung steht, kommt die Feinarbeit:

  • Nehmt euch jeden einzelnen Satz der Rede vor, sprecht ihn laut - und schreibt ihn dann so um, wie ihr ihn gesprochen habt
  • Seid mutig, verwendet klare Worte und kraftvolle Ausdrücke, weil allgemeines Gewäsch ganz schnell langweilig wird
  • Sprecht immer dort in Bildern, wo es Bilder gibt, die die meisten Zuhörer kennen
  • Baut einige Cliffhanger ein: Andeutungen oder Behauptungen, die erst später präzisiert, erklärt, widerlegt werden
  • Bedankt euch für die Dinge, die euch wirklich erfreut haben, und formuliert subjektiv, was euch daran am meisten erfreut hat

Rede halten, immer wieder

Jetzt ist üben, üben, üben das Motto. Haltet die Rede vor dem Spiegel und vor dem Freund aus dem Sportclub, vor den Eltern und den Geschwistern und Hund, Katze, Meerschweinchen. Während der Spiegel (hoffentlich) stumm bleibt und freundlich behandelte Haustiere zu uneingeschränkter Bewunderung neigen, kommen von den menschlichen "Probehörern" oft wertvolle Hinweise. Denn die leicht ungewöhnliche Begrüßung rutscht ganz schnell in Kränkung ab, ein Spannungsbogen trägt nur, wenn alle Rezipienten mit dem verwendeten Vokabular vertraut sind, und so weiter.

Fazit

Wer sich ausreichend Zeit nimmt für das Verfassen seiner Danksagung auf der Absolventenfeier, kann während der Gestaltung dieser Rede viel über Kommunikation, Wahrnehmung/Beeinflussung der eigenen Außenwirkung und erfolgreiche Selbstvermarktung lernen. Wertvoller Stoff für die künftige Karriere; "fast nebenbei" entsteht eine Dankesrede für die Absolventenfeier, die Kommilitonen jubeln lässt und den älteren Jahrgängen die Tränen in die Augen treibt.

Weiterführende Links

Hier könnt ihr euch den zusammengefassten Beitrag anhören:

Beitrag teilen