Headerbild Jobs beim Radio

Werkzeugmechaniker / Werkzeugmechanikerin

Zukunftschancen

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bist du endgültig fit für den Berufseinstieg als Fachkraft.

Arbeitsorte

Die erste Möglichkeit nach der Ausbildung ist natürlich, dass du von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen wirst. Möchtest du ein anderes Umfeld kennenlernen, kannst du dich bei anderen Werkzeugbaubetrieben oder Unternehmen im Werkzeugmaschinenbau bewerben.

Weiterbildung

Mit einer Ausbildung muss noch lange nicht Schluss sein, du lernst bekanntlich nie aus. Lehrgänge und Seminare ermöglichen dir, dich über einen relativ kurzen Zeitraum über ein Thema zu informieren und vertiefende Kenntnisse zu erwerben. In diesen Themengebieten ist es möglich:

  • CNC-Technik
  • Feinwerktechnik
  • Schweiß-, Füge- und Trenntechniken
  • Medizintechnik
  • 3-D-Druck

Eine Stufe darüber ist die berufliche Weiterbildung anzusiedeln. Hiermit hast du die Chance, im Beruf aufzusteigen, vielleicht sogar eine Führungsposition zu übernehmen, und dir umfassendes, neues Wissen anzueignen. Wie wäre es mit einer der folgenden Weiterbildungen:

Wenn du das Abitur oder deine Fachhochschulreife erfolgreich abgeschlossen hast, ist auch ein Studium eine gute Option, dich nach deiner Ausbildung weiterzubilden und deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Vielleicht kommt ja einer dieser Studiengänge für dich infrage: