Intuition?!

Die Bedeutung der Intuition auf dem Karriereweg

Foto: matteo iorio / unsplash
Foto: matteo iorio / unsplash

Ob bei Fußballern, Managern oder leitenden Angestellten: Immer häufiger lesen oder hören wir von einer strikten Karriereplanung, die jedes Detail vorsieht, welches in der jeweiligen Karriere auftreten könnte. Beispielhaft zu nennen ist hier der Fußballer Philipp Lahm, bei dem vom ersten Bundesligaspiel bis zum Rücktritt aus der Nationalmannschaft nach dem größtmöglichen Triumph bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien alles durchgeplant zu sein schien. Im beruflichen Alltag und bei der Karriere der meisten Menschen lässt sich eine solch strikte Planung kaum umsetzen. Viele, besonders junge Menschen, fühlen sich von der Vorstellung einer solchen Planung ohnehin eher abgeschreckt als motiviert. An dieser Stelle kommen wir auf die Bedeutung von Intuition und Momentum zu sprechen. Zwei Aspekte, die heute in jeder Karriere von Bedeutung sind.

Die Sache mit dem ersten Gedanken

Im Laufe unseres Berufslebens kommen wir alle an verschiedene Punkte, an welchen wir eine Entscheidung treffen müssen, die unsere weitere Laufbahn in die eine oder andere Richtung verändern werden. Die Vorgehensweise, die wir beim Fällen dieser Entscheidungen anwenden, ist äußerst unterschiedlich. Während einige Menschen auch bei kleinen Entscheidungen, die zu treffen sind, tagelang wach liegen und grübeln, entscheiden andere stets aus dem Bauch heraus und nach dem eigenen Gefühl im ersten Moment. Wer seiner Intuition folgt, bedenkt dabei in vielen Fällen mehr, als wir zunächst annehmen würden. Bei intuitiven Entscheidungen handelt es sich entgegen der allgemeinen Annahme keineswegs um unüberlegte Ad-hoc-Entscheidungen, sondern vielmehr um welche, die unsere innersten Überzeugungen widerspiegeln. Im Alltag machen wir uns in vielen Situationen täglich innerhalb von wenigen Sekunden ein Bild von einer Situation und dieses Bild ist in der Regel geprägt von unseren eigenen Erfahrungen und Überzeugungen. Auch bei zu treffenden Entscheidungen sind die ersten Gedanken, die wir haben, wenn wir uns mit dem Thema auseinandersetzen, von eben jenen Punkten geprägt und beeinflusst. Wer also nun Entscheidung auf Basis seiner Intuition trifft, berücksichtigt seine eigenen Überzeugungen in vielen Fällen stärker als jemand, der Pro und Contra tagelang sorgfältig gegeneinander abwägt.

 

Die Bedeutung der Intuition auf dem Karriereweg / Foto: jen theodore / unsplash

Die Bedeutung der Intuition auf dem Karriereweg / Foto: jen theodore / unsplash

Tipp:

Trefft wichtige Entscheidungen innerhalb einer selbstbestimmten und vorgegebenen Zeit. Wenn ihr mit anderen Menschen über die Entscheidung sprechen wollt, so wählt eine begrenzte Auswahl an Gesprächspartnern. Dieser sollte in der Lage sein, eure Situation zu verstehen und die Lage nachzuvollziehen, in der ihr euch gerade befindet. Zu viele Menschen, mit denen ihr die Situation und die bevorstehende Entscheidung besprecht, werden zu vielen verschiedenen Meinungen neigen, die euch nicht bestärken, sondern eher verunsichern.

Intuition? Nutzt euer Momentum

Jeder, der jahrelang im Berufsleben steht, erlebt dabei einige Phasen, in denen alles wie geschmiert läuft und andere, in welchen er sich fragt, ob er aus der andauernden Misere überhaupt noch einmal hinauskommen kann. Wenn ihr nun eine Phase habt, in denen euch Arbeitsabläufe leicht von der Hand gehen und die wichtigsten Projekte beispielhaft gelingen, so habt ihr in dieser Zeit das sogenannte Momentum auf eurer Seite. Diese vorteilhafte Situation gilt es nun zu nutzen und die nächsten Schritte eurer Karriere mit aller Wucht des Momentums anzustoßen. Sucht das Gespräch mit Vorgesetzten, bringt euch für neue Projekte oder eine neue Position im Unternehmen ins Gespräch. Die Reaktion eurer Mitmenschen auf eure Anliegen ist immer auch teilweise geprägt von den Eindrücken, welche diese Menschen in den letzten Wochen und Monaten von euch gewonnen haben. In einer so komfortablen Situation habt ihr alle Möglichkeiten, eure Mitmenschen von euren Anliegen zu überzeugen und das Momentum für euch zu nutzen.

Auch hier zeigt sich, dass die Intuition und das Gespür für die richtige Situation manchmal eine größere Rolle spielen kann als ein klarer Karriereplan. Eure Intuition zu nutzen heißt dann frei nach John Lennon: „Leben ist das, was passiert, während du fleißig dabei bist, andere Pläne zu schmieden“

 

Weiterführende Links:

Beitrag teilen