Was bringt dir die European Computer Driving Licence (ECDL)?

Computerführerschein

Was bringt dir die European Computer Driving Licence (ECDL)?
Bild
spacejunkie / Photocase.de

In nahezu jeder Stellenanzeige werden sie verlangt: Computerkenntnisse. Angesichts der Möglichkeiten moderner PCs ein ganz schön schwammiger Begriff. Der Computerführerschein soll Klarheit schaffen. bigKARRIERE zeigt euch, was es mit dem IT-Zertifikat auf sich hat!

Was steckt hinter dem ECDL?

Die Abkürzung steht für "European Computer Driving Licence", zu Deutsch europäischer Computerführerschein. Dieser "Führerschein" ist ein Nachweis sicherer Computernutzung, der weltweit in rund 150 Ländern anerkannt wird. Ins Leben gerufen wurde das Zertifikat von der Europäischen Union (EU) und einem Verbund europäischer Gesellschaften für Informatik (CEPIS), um eine Vereinheitlichung von EDV-Kompetenzen zu erreichen. Wer den ECDL besitzt, weist damit klar definierte Computerkenntnisse nach.

Was muss ich für den ECDL können?

Der Computerführerschein ist ein standardisierter Fähigkeitsnachweis, der Kenntnisse der gebräuchlichsten Computeranwendungen (Grundlagen von Informationstechnik, Internet und Betriebssystem, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Beherrschung von Datenbanken und Präsentationen (MS-Office-Suite) nachweist. Erlernt wird der professionelle Umgang mit diesen Anwendungen in mehreren Modul-Kursen. Von Modul zu Modul geht es immer tiefer in die Materie, später werden auch kaufmännische Kenntnisse vermittelt. Vorteil der Module ist, dass ihr Schwerpunkte setzen könnt und den ganzen Stoff nicht auf einmal lernen müsst.

Die Prüfungen für die einzelnen Module können nach und nach abgelegt werden. So lassen sich die Kosten auf mehrere Monate oder gar Jahre strecken. Für Schüler gibt es Rabatte, manche Schulen bieten die Vorbereitungskurse und Prüfungen komplett kostenfrei an. Fragt einfach nach!

Vorteile für Berufseinsteiger, Schüler und Azubis

Vor allem junge Leute haben noch einen recht leeren Lebenslauf, da sticht der ECDL bei potentiellen Arbeitgebern ins Auge. Das konnte auch eine 2008 veröffentlichte Studie des Instituts für Bildungsforschung nachweisen. Die Forscher stellten fest, dass Bewerber mit Computerführerschein deutlich günstigere Chancen bei der Jobsuche hatten, als ihre Mitbewerber ohne Zertifikat. Ganze 66 Prozent der Schüler und Schülerinnen mit dem Fähigkeitsnachweis wurden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen, viele von ihnen wurden auch direkt auf den ECDL angesprochen.

Zum Vergleich: Nur 42 Prozent der Bewerber ohne Computerführerschein wurden zum Vorstellungsgespräch geladen. Mit dem Computerführerschein weist ihr gezielt eure EDV-Kompetenzen nach, verfügt über ein international anerkanntes IT- Zertifikat und habt bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt!

Weiterführende Links: