Weihnachtszeit im Büro:

5 Wege Weihnachtsstimmung zu verbreiten

Foto: daniil silantev / unsplash
Foto: daniil silantev / unsplash

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler und ihr sehnt euch nach Ruhe und Besinnlichkeit, aber die Realität im Büro ist der krasse Kontrast? Anstatt gemütlicher Vorweihnachtszeit grassieren Stress, Erkältungswelle und Endjahresblues? Daran lässt sich was ändern! Mit unseren Tipps sorgt ihr für eine wohlige Weihnachtsatmosphäre im Büro und lasst die gute Laune unter den Kollegen steigen!

 

Weihnachtszeit im Büro: 5 Wege Weihnachtsatmosphäre zu verbreiten / Foto: freestocks org / unsplash

Weihnachtszeit im Büro: 5 Wege Weihnachtsatmosphäre zu verbreiten / Foto: freestocks org / unsplash

Xmas-Feeling im Job: Tipps für eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre im Büro

Büroräume sind meist schlicht und funktional und können ganz schön auf die Laune drücken, wenn neben der nachmittäglichen Dunkelheit vor den Fenstern der Jahresendspurt mit dringenden Deadlines und zusätzlicher Arbeit beginnt. Oder eben das Gegenteil, elendige Ebbe auf dem Schreibtisch und bezahltes Nichtstun. Die folgenden Tipps hellen die Stimmung auf und bringen Weihnachtsatmosphäre in den Arbeitsalltag.

Tipp #1: Weihnachtsdeko

Keine Sorge, das Büro wird mit ein bisschen Deko nicht wie das heimische Wohnzimmer oder ein mit Weihnachtskitsch überladenes Geschäft aussehen. Setzt auf dezente Deko aus Naturmaterialien wie Tannenzweigen, Holz und Zapfen - das verbreitet dieses typisch weihnachtliche Flair. Zudem wirkt Grün beruhigend und senkt das Stresslevel. Überfrachtet die Räumlichkeiten nicht und achtet bei den Farben (von Kugeln, Schleifen, Lichterketten etc.) darauf, dass sich alles mit dem Farbschema eures Büros verträgt. Wichtig: Beim Ausmaß der Weihnachtsdeko hat euer Chef das Schlusswort, die meisten Vorgesetzten sehen es aber eher locker, wenn nichts im Weg steht, keine Brandgefahr besteht und es keine Stolperfallen gibt.

Tipp #2: Gemeinschafts-Adventskalender

Was wäre der Büro-Dezember ohne Geschenke!? Ein Gemeinschafts-Adventskalender, bei dem täglich ein Kollege ein Säckchen öffnen darf, sorgt für Heiterkeit und lässt Weihnachtsatmosphäre aufkommen. Ihr könnt den Adventskalender nach Belieben mit Sprüchen, Aufgaben, Leckereien, Büroutensilien oder Gutscheinen bestücken. Alternativ könnt ihr auch alle Kollegen bitten, ein paar bereits verpackte Kleinigkeiten mitzubringen, dann ist es noch spannender.

Tipp #3: Weihnachtlicher Naschkorb

Eine Schale mit Äpfeln, Orangen, Mandarinen, Energy-Riegeln, Keksen und Schokolade lässt selbst bei den grantigsten Weihnachtsmuffeln ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen. Außerdem helfen zusätzliche Vitamine gegen Erkältung und Co. Stellt die Schale oder Schalen dort auf, wo sich jeder nach Lust und Laune bedienen kann. Regelmäßig auffüllen nicht vergessen.

Tipp #4: Teamaktivitäten

Teamaktivitäten wie ein gemeinsames Frühstück (beispielsweise am Nikolaustag oder an jedem Freitag vor Weihnachten), ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder gemeinsames Plätzchenbacken lassen den Büroalltag familiärer werden und echte Weihnachtsatmosphäre aufkommen. Teamaktivitäten in den eigenen Büroräumen könnt ihr auch dann integrieren, wenn die To-do-Listen überquellen, indem ihr sie kürzer oder als Staffel gestaltet (Team A baut auf, Team B baut ab). Auswärtsaktivitäten eignen sich vor allem dann, wenn sich der Endjahresblues bei euch im Büro ausbreitet oder es zu dieser Jahreszeit nicht viel zu tun gibt. Dann sind alle froh, wenn sie aus dem Büro rauskommen.

Tipp #5: Rückblicken und Danke sagen

Rückblicke läuten den Weihnachts-Countdown wunderbar ein. Lasst gemeinsam die letzten Monate im Büro bei einem heißen Tee, Punch oder Glühwein Revue passieren, erinnert euch an besondere Ereignisse und Erfolge und bedankt euch bei euren Teamkollegen für gegenseitige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. So fühlen sich alle geachtet und wertgeschätzt und kommen die letzten Tage vor Weihnachten gut gelaunt ins Büro.

Randnotiz: Damit im Büro echt gute Stimmung in der Vorweihnachtszeit herrscht, sollten die Wünsche der Kollegen berücksichtigt werden - die einen bevorzugen Understatement bei der Weihnachtsatmosphäre im Büro während andere die volle Weihnachtsdröhnung wollen. Es gilt, das passende Maß zu finden, mit dem alle gut leben können. Was auch immer ihr macht, achtet darauf, dass die Betriebsabläufe nicht gestört werden und es keine Dinge gibt, die bei anderen Mitarbeitern aufs Gemüt schlagen können (Aroma-Düfte, Räucherstäbchen und X-Mas-Musik sind in vielen Büros heikle Themen).

Fazit

Mit unseren Tipps habt ihr die Vorweihnachtszeit im Job komplett im Griff und könnt eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre im Büro aufkommen lassen - das senkt das Stresslevel und steigert bei vielen die Vorfreude auf die Feiertage. Aber Vorsicht: Die volle Weihnachtsdröhnung kann Kollegen und Vorgesetzte eher nerven - ein bisschen Fingerspitzengefühl ist daher gefragt.

Weiterführende Links

Hier könnt ihr euch den zusammengefassten Beitrag anhören:

Beitrag teilen