Sozialarbeit an Schulen: Mittendrin statt nur dabei

Krisenhelfer für den Schulalltag

Sozialarbeit an Schulen: Mittendrin statt nur dabei

Sozialarbeit an Schulen: Mittendrin statt nur dabei

Krisenhelfer für den Schulalltag
Bild Krisenhelfer für den Schulalltag
John Dow / photocase.de

<p>Im Idealfall verläuft die Schulzeit ohne größere Probleme, es regnet ausschließlich Superheldenzensuren, man ist beliebt und bei jeder Party mit am Start. Doch nicht für jeden Schüler ist die Schulzeit ein Streichelzoo. Nicht selten tauchen Situationen auf, in denen man einfach komplett überfordert ist. Sei es der Lehrer, der seine Lieblinge bevorzugt und andere unfair behandelt oder Anträge und andere Formalitäten wachsen einem über den Kopf. Ganz zu schweigen von jungen Menschen, die zu Hause täglich mit chaotischen Zuständen konfrontiert werden und sich deshalb nur noch schwer auf den Lernstoff konzentrieren können. Ihr denkt, eure Probleme interessieren sowieso niemanden?  Denkste!<br><br><strong>Schulsozialarbeiter haben Verständnis für eure Lage</strong><br>Jetzt gilt es, nur nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Denn allzu oft werfen Schüler das Handtuch, ohne sich vorher Unterstützung zu suchen. Sollte es an eurer Schule einen Schul-Sozialarbeiter geben, nutzt das Angebot und sucht das Gespräch. Immerhin werden diese dafür bezahlt, euch in schwierigen Lagen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es wäre also dumm, deren Hilfe nicht in Anspruch zu nehmen. Egal, ob euch der hohe Leistungsdruck Probleme bereitet, euch die Mathe-Formeln partout nicht in den Kopf gehen wollen, ihr von Mitschülern gemobbt werdet oder ihr nicht wisst, was ihr später einmal machen sollt: Der Sozialarbeiter an eurer Schule ist euer engster Verbündeter und versucht, die Probleme mit euch gemeinsam zu lösen oder gibt euch Tipps, wenn ihr professionelle Hilfe benötigt. <br><br><strong>2. Chance für vermasselte Schularbeiten?</strong><br>Viele Probleme lassen sich bereits durch ein Gespräch lösen. In jedem Fall weiß ein Sozialarbeiter, was zu tun ist, wenn sich bestimmte Hürden vor euch aufbauen. Er kennt die Gesetze und Stellen, wo ihr Hilfe bekommt. Die meisten Schüler wissen beispielsweise nicht, dass es die sogenannte Härtefallregelung gibt. So habt ihr als Schüler bzw. Schülerin ein Recht darauf, eine vermasselte Schularbeit bzw. Klausur nachzuholen. Dies ist nur einer von vielen nützlichen Tipps, die ein Schulsozialarbeiter auf Lager hat. <br><br><br><br>Da der Job des Schul-Sozialarbeiters auf der Kippe steht und es ungewiss ist, wie lange dieser noch staatlich gefördert wird, lautet der Rat: Nehmt diesen „Luxus“ unbedingt in Anspruch, wenn ihr in einer schwierigen Situation seid und momentan keinen Ausweg seht. <br><br><br><strong>Weiterführende Links:</strong></p><ul>
<li><a href="http://www.kultusportal-bw.de/,Lfr/Startseite/schulebw/Schulpsychologisc... target="_blank"><strong>Kultusportal Baden-Württemberg, Schulpsychologische Beratungsstellen</strong></a></li>
<li><a href="http://www.netzwerk-schulsozialarbeit.de/cms/" target="_blank"><strong>Netzwerk Schulsozialarbeit Baden-Württemberg e. V.</strong></a></li>
<li><a href="http://schulpsychologie.bildung-rp.de/schulpsychologische-beratungszentr... target="_blank"><strong>Schulpsychologische Beratungszentren Rheinland-Pfalz</strong></a></li>
<li><a href="http://www.gew.de/Quo_vadis_Schulsozialarbeit.html" target="_blank"><strong>Quo vadis, Schulsozialarbeit? </strong></a></li>
</ul>