Wie du als Schüler deine Freizeit sinnvoll nutzt

Gib Langeweile keine Chance

Bild Gib Langeweile keine Chance
Bild
Foto: knallgrün / photocase.de

Wie du als Schüler deine Freizeit sinnvoll nutzt

Nach diversem Schulstress sollte die Freizeit natürlich in erster Linie dazu genutzt werden, um sich zu entspannen. Langeweile muss jedoch nicht aufkommen, denn es gibt sehr viele Möglichkeiten, wie Schüler ihre Freizeit sinnvoll nutzen können. Auch während der Schulzeit könnt ihr z.B. auch Dinge tun, von denen ihr im anstehenden Berufsleben profitieren könnt. Lust auf ein bisschen Inspiration? Dann hätten wir hier ein paar Anregungen für euch, wie ihr die Schüler-Freizeit interessant gestaltet.

 

Schüler-Freizeit - jetzt haben Playstation, Internet & Co. mal Pause

Zunächst solltet ihr euch eines vor Augen halten. Wenn der berufliche Alltag erst einmal Einzug hält, dann habt ihr nur noch wenig Zeit zur Verfügung. Deshalb dürft ihr eure Freizeit als Schüler ruhig mit Aktivitäten füllen, von denen ihr auch noch als Erwachsene profitiert. So machen sich z.B. soziale Projekte extrem gut in eurem Lebenslauf. In dem Bereich gibt es unzählige Möglichkeiten, wie z. B. Arbeiten in der Flüchtlingshilfe oder kleine ehrenamtliche Jobs im Kindergarten, Altersheim oder im Sportverein. Vielleicht gibt es aber auch ein Schulfach, in dem ihr mit einer besseren Note glänzen könntet. Dann empfiehlt es sich, die Schüler-Freizeit mit einem Nachhilfekurs zu füllen.

Bild
Foto: birdsoar / photocase.de

Schülerferien eignen sich ideal für Sprachreisen

Fremdsprachen bringen euch im Leben definitiv weiter. Deshalb kann man gar nicht früh genug damit beginnen, sich mit einer zweiten oder dritten Sprache anzufreunden. Ein Sprachkurs via Volkshochschule, Audio-CD oder Podcast ist eine sehr gute Basis. Aber am besten lässt sich eine Sprache perfektionieren, wenn man auch das entsprechende Land besucht. Wer sagt, dass man Ferien immer am Baggersee verbringen muss? Fasst euch einfach ein Herz und gönnt euch während der Ferien einfach eine kleine Sprachreise. Sollte euch noch das nötige "Kleingeld" fehlen, dann lassen sich die freien Stunden auch bestens mit einem kleinen Nebenjob füllen. Fragt euch doch gleich mal in eurer Nachbarschaft durch. Mit Sicherheit lässt sich ganz in eurer Nähe der eine oder andere Euro verdienen.

 

Weiterführende Links: