Seltsame Stipendien: Förderung entgegen dem Mainstream

Was für eine Matching Misere

Bild Was für eine Matching Misere

Ihr denkt, für ein Stipendium kämt ihr nie infrage? Moment mal, was habt ihr für komische Vorstellungen? Unter den deutschlandweit verfügbaren 2500 Stipendien finden sich viele Nischen-Stipendien für die unterschiedlichsten Zielgruppen. Wir präsentieren euch etwas seltsame Stipendien, auf die ihr euch vielleicht bewerben könntet!

Seltsame Stipendien: Förderung entgegen dem Mainstream / Foto: austin distel / unsplash

Seltsame Stipendien: Förderung entgegen dem Mainstream / Foto: austin distel / unsplash

Was für eine Matching Misere

Weil ihre Erfahrungen jenseits des Erfolgs liegen, glauben viele Studierende, Schüler und Azubis, dass sie nie Chancen auf ein Stipendium hätten - und bewerben sich erst gar nicht. Stipendien seien nur was für Streber, High Performer und Überflieger, glauben viele. Doch das ist falsch. Tatsächlich werden viele Fördertöpfe nicht ausgeschöpft, mehrere Millionen Euro pro Jahr bleiben ungenutzt und so manche Stiftung sehnt sich nach untypischen Bewerbern. Häufig zählen gar nicht gute Noten als Auswahlkriterium, sondern der Beruf der Eltern, der Geburtsort oder sportliche Leistungen. Damit Anti-Streber und Stiftungen demnächst leichter zusammenfinden, haben wir ein paar etwas seltsame Stipendien zusammengetragen.

#1: Spar-Stipendium für die sparsamsten Studierenden Deutschlands

Ausgeschrieben wird dieses seltsame Stipendium vom Gutscheinportal Sparheld. Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen mit einem Essay oder Video, aus dem hervorgeht, was euch zu Deutschlands sparsamsten Studenten macht. Was dabei herausspringt: Das Stipendium beinhaltet 300 Euro pro Monat und ein bezahltes Praktikum.

#2: Stipendium zur Sicherung der Lebensgrundlage der Menschen

Die Arthur und Aenne Feindt-Stiftung fördert Projekte von Master-Studierenden, Promovierenden und Wissenschaftlern, die mit dem Erhalt der Lebensgrundlage für die Erdbevölkerung befasst sind. Zu den Schwerpunktthemen der Stiftung zählen Ernährung, Energieversorgung und sozialgerechtes Wohnen.

#3: Stipendium für chronisch Kranke

Chronische Erkrankungen erschweren es, eine Ausbildung oder ein Studium zu absolvieren. Seid ihr betroffen? Die aktion luftsprung greift euch für mindestens 12 Monate mit 500 Euro unter die Arme, damit ihr durchstarten könnt. Übrigens ist es nicht das einzige Stipendium für Menschen mit chronischen Erkrankungen.

#4: Austausch-Stipendium für Schüler

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung spendiert Schülern zehn Monate lang 200 Euro monatlich für einen Schulaufenthalt im Ausland. Voraussetzung ist, dass ihr bereits einen Programmplatz habt und euch ehrenamtlich engagiert.

#5: Abschluss-Stipendium

Unter dem Namen rollendes Stipendium vergibt die E.W. Kuhlmann-Stiftung ein zinsloses Darlehn in Höhe von 12.000 Euro an Studierende, die ihren Abschluss innerhalb der nächsten 24 Monate machen. Das Darlehen ist sieben Jahre lang zinslos und kann jederzeit vorzeitig zurückgezahlt werden.

#6: Meisterinnen-Stipendium

Frauen, die nach ihrer Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich einen Meister draufsatteln möchten, können über die Akademie Graf GmbH eine Förderung im Wert von rund 5.000 Euro erhalten und so in die Führungsebene aufsteigen.

#7: Tauch-Stipendium

Der Hessische Tauchsportverband e.V. (HTSV) übernimmt die Mentorenrolle und die Seminargebühr der Praxisprüfung für die Tauchlehrerausbildung. Ob ihr Schüler, Azubis oder Studierende seid, spielt keine Rolle, nur Tauch-Skills braucht ihr. Seltsame Stipendien gibt's.

#8: Sprachkurs-Stipendium

Im Rahmen des Sprachkurs-Stipendiums könnt ihr einen mehrwöchigen kostenlosen Englisch-Sprachkurs im Süden Englands im Wert von 500 Euro von MultiKultur erhalten. Das Stipendium richtet sich an alle ab 16.

#9: Zukunftsexperten-Stipendium

Das Verbraucherportal ExpertenTesten der ever-growing GmbH fördert Auszubildende und Studierende, deren Ausbildung/Studium Themen der Digitalisierung tangiert. Digitalisierungs-Experten der Zukunft winkt ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro mit einer Laufzeit von einem Studienjahr.

Diese neun Beispiele aus der Liste für mehr oder weniger seltsame Stipendien sind nur die Spitze des Eisberges! Es gibt viele Stipendien für Durchschnittsstudenten, Kinder von Nichtakademikern, für Gläubige, für Kinder von Eltern bestimmter Berufsgruppen (Ärzte, Beamte, Eisenbahner etc.) oder für Waisen. Auch regionale seltsame Stipendien können eine gute Option sein - meist ist die Konkurrenz bei lokal agierenden Stiftungen überschaubar.

Fazit: freie Fahrt für vielseitige Förderung

Aktuell gibt es mehr Geld als Bewerber - deshalb stehen die Chancen für Anti-Streber und andere Nicht-Mainstream-Kandidaten gut. Nehmt euch einen Nachmittag Zeit und schaut euch untypische und seltsame Stipendien an, vielleicht findet ihr etwas Passendes. Pro-Tipp: Je kleiner die Stiftung, desto geringer der Bewerbungsaufwand. Schnappt euch das Stipendium!

 

Weiterführende Links

Beitrag teilen