Ratgeber > Arbeitswelt

KARRIERE MACHEN

Diese 10 Jobs bieten die besten Karrierechancen

Foto: thisisengineering raeng / unsplash
Foto: thisisengineering raeng / unsplash

Träumst du von einer steilen Karriere und suchst nach einem Job, der beste Aufstiegschancen bietet? bigKARRIERE hat für dich 10 interessante Berufe zur Auswahl! Außerdem verraten wir dir, was es bedeutet, Karriere zu machen, wie du dies am besten planst und ob jeder Karriere machen kann. Bleib gespannt!

Was heißt Karriere machen?

Karriere machen kann für jeden unterschiedlich aussehen. Sagst du, "Ich will Karriere machen und irgendwann eine Abteilung führen"? Oder möchtest du zum Projektmanager aufsteigen? Möchtest du dich auf deinem Fachgebiet zum Spezialisten weiterentwickeln? Karrierewege sind sehr individuell und nur du selbst kannst für dich bestimmen, wie dein beruflicher Weg aussehen soll. Wichtig ist, dass du deine Stärken und Schwächen sowie deine Neigungen und Interessen kennst. Auf dieser Basis formulierst du die Ziele für deine Karriere.

Karriere machen – so treibst du deine Karriere voran / Foto: blue bird / Pexels

Karriere machen – so treibst du deine Karriere voran / Foto: blue bird / Pexels

Wie kann ich Karriere machen?

Du willst schnell Karriere machen und fragst dich, was du dafür tun musst? Wir haben einige Tipps für dich:

  • Sammle Erfahrungen. Auslandserfahrungen und diverse Praktika bringen dich weiter.
  • Bleibe bei deinen Karriereplänen flexibel. Heute sind nur noch wenige Karrieren geradlinig.
  • Netzwerke sind wichtig. Sorge dafür, dass man dich kennt.
  • Entwickle mehr Willensstärke.
  • Setze dir realistische Ziele.
  • Setze dir Fristen, bis wann du welches Ziel erreicht haben möchtest.
  • Suche dir Menschen, denen du nacheifern kannst. Vorbilder helfen dir, am Ball zu bleiben.
  • Arbeite an deiner Kommunikationsfähigkeit.
  • Selbstmarketing ist wichtig. Du musst dich vermarkten und dich und deine Leistungen präsentieren.

Kann jeder Karriere machen?

Viele denken, dass sie Karriere machen können, wenn sie sich nur genug anstrengen und fleißig sind. Nicht jeder, der sich im Job anstrengt, wird die Karriereleiter nach oben erklimmen. Statistiken zeigen außerdem, dass Menschen aus eher bildungsfernen und ärmeren Familien seltener Karriere machen. Hierfür kann es verschiedene Gründe geben. Experten gehen davon aus, dass dies zum Teil am Mindset liegen könnte. Wer nicht an sich glaubt und nicht überzeugt von sich sagt, ich will Karriere machen, hat es schwer. Loyal, fleißig und gewissenhaft im Job zu sein, reicht ebenfalls nicht aus. Wichtig ist, dass du sichtbar bist. Sei nicht zu bescheiden und wirke mit guten Taten und guter Arbeit im Hintergrund. Engagiere dich im Job und sorge dafür, dass das jeder weiß.

Warum wollen Frauen Karriere machen?

Frauen wollen genauso Karriere machen wie Männer. Das zumindest zeigen wissenschaftliche Untersuchungen. Es gibt im Grunde keinen Unterschied bei der Karriereorientierung zwischen Männern und Frauen. Frauen haben allerdings mit größeren Hürden zu kämpfen, da sie sowohl in der Berufswelt als auch in der Familien- und Sorgearbeit stärker gefordert sind als Männer. Aus folgenden Gründen sagen sich Frauen, ich will Karriere machen:

  • Karriere wird mit einem hohen Gehalt in Verbindung gebracht.
  • Beruflich aufzusteigen, sorgt für ein hohes soziales Ansehen.
  • Karriere zu machen, wird mit Macht und Einfluss gleichgesetzt.
  • Viele sehen ihre Arbeit als sinnvoll an.

Kann man Karriere planen?

Heute verläuft ein beruflicher Werdegang häufig nicht mehr geradlinig. Wir testen verschiedene Studiengänge, brechen die eine Ausbildung ab und starten in eine neue, wechseln die Position, den Arbeitgeber und den Job. Wer im Job Karriere machen möchte, bekommt schnell das Gefühl, dass es überhaupt nicht sinnvoll ist, irgendetwas zu planen. Vorneweg sei gesagt, dass deine Karriere auch dann nicht unbedingt nach Plan verläuft, wenn du einen Karriereplan hast. Es kann trotzdem sinnvoll sein, einen Karriereplan zu erstellen. Folgende Vorteile hat ein Karriereplan für dich:

  • Ein Karriereplan bietet dir in dem ständigen Auf und Ab Orientierung.
  • Du planst deine Karriere und visualisierst deine Ziele.
  • Ein Karriereplan hilft dir, dich zu fokussieren und nicht auf Abwege zu geraten.

Wenn du sagst, ich will Karriere machen, dann erstelle einen Karriereplan für dich und achte darauf, dich damit nicht zu sehr einzuschränken. Ein guter Karriereplan lässt Raum für Anpassungen und Veränderungen, aber er zeigt dir stets den roten Faden deiner beruflichen Laufbahn.

Was brauche ich um Karriere zu machen?

Wer sagt, ich will Karriere machen, sollte in der Lage sein, sich auf die Anforderungen des jeweiligen beruflichen Umfelds einzustellen. Es gibt zahlreiche Herausforderungen, die du meistern musst, wenn du schnell Karriere machen möchtest. Folgende Tipps können deinen Aufstieg unterstützen:

  • Finde einen Beruf, der zu dir und deinen Fähigkeiten und Interessen passt.
  • Arbeite an deinen Qualifikationen. Talent reicht nicht aus, du musst in deine Aus- und Weiterbildung investieren.
  • Sorge dafür, dass du gesehen wirst. Präsentiere dich und deine Leistungen.
  • Such dir Förderer. Gibt es in deinem Unternehmen Menschen, die höher in der Hierarchie stehen und dich unterstützen?
  • Baue persönliche Netzwerke auf.
  • Sei schnell, wenn personelle Veränderungen im Unternehmen anstehen, und greif zu.

LinkedIn-Studie der zukunftsträchtigsten Berufe in Deutschland

Beförderungen und ein üppiges Einkommen sind nicht in jedem Job garantiert. Welche Berufe haben das größte Aufstiegs- und Verdienstpotenzial? Das Jobportal LinkedIn wollte es wissen und hat Daten der deutschen Nutzer analysiert. Herausgekommen ist ein Ranking der Top 10 aller Jobs mit guten Karrierechancen. Kalkuliert wurden vier Faktoren mit jeweils unterschiedlicher Gewichtung:

  1. Aufstiegsmöglichkeiten im gleichen Unternehmen (30 %)
  2. Anzahl ausgeschriebener Stellen (30 %)
  3. Jährlicher Jobzuwachs im Untersuchungszeitraum 2015/2016 (20 %)
  4. Räumliche Verbreitung offener Stellen (20 %)

TOP 10 Jobs mit guten Karrierechancen

  1. Platz: IT-Spezialist: Der IT-Sektor boomt in Deutschland. Rund 80 Prozent der Unternehmen suchen derzeit aktiv nach neuen Fachkräften oder planen demnächst Stellen auszuschreiben. Wer Karriere machen will, findet in der Branche viele Jobs mit guten Karrierechancen. Als Herrscher über die Netzwerke können IT-Spezialisten sich aktuell die besten Jobs aussuchen.
  2. Platz: Experte für Marketing und Kommunikation: Niedrige Zinssätze, wachsendes Warenangebot und zunehmende Digitalisierung – in diesem Spannungsfeld werden Marketing- und Kommunikationsprofis gebraucht, die wissen, wie sich Produkte an den Kunden bringen lassen. Auch in dieser Branche wollen über 80 Prozent der Unternehmen neue Experten einstellen.
  3. Platz: Personalmanager: Unternehmen fällt es zunehmend schwerer, gute Mitarbeiter zu gewinnen. Der Grund: Der "War for talents" ist global. Qualifizierte Fachkräfte können sich die attraktivsten Arbeitgeber und Arbeitsorte aussuchen und sind immer seltener regional gebunden. Gute Personalmanager sollen Abhilfe schaffen und werden vielerorts gesucht.
  4. Platz: Manager für Business Development: Nicht das tägliche Detailgeschäft, sondern der Blick fürs Große und Ganze zählt zu den Hauptaufgaben eines Business Development Managers. Wie wandelt sich der Markt? Welche Trends und Entwicklungen sind für das eigene Unternehmen relevant? Wo steuert die Firma hin? Um solche und ähnliche Fragen beantworten zu können, brauchst du fundiertes Wissen in den Bereichen Finanzen, Recht und Wirtschaft. Hast du das? Dann locken Gehälter von um die 100.000 Euro (Einstiegsgehalt 45.000 Euro)!
  5. Platz: Qualitätsmanager: Auch der Bereich der Qualitätssicherung gehört zu den Jobs mit guten Karrierechancen. Ob Material-, Produkt-, Prozess- oder Servicequalität: Du wachst darüber, dass das angepeilte Niveau stimmt. Offene Stellen finden sich in vielen Branchen und der Joballtag ist abwechslungsreich.
  6. Platz: Arzt: Der Bedarf an Ärzten steigt. Insbesondere Hausärzte in ländlichen Regionen sind Mangelware. Arbeitslosigkeit ist in dem Beruf quasi unbekannt. Zwar ist das Studium lern- und zeitintensiv, dafür zahlt es sich aus. Ärzte haben ein hohes Gehaltspotenzial und können in vielen Fachbereichen bis ins fortgeschrittene Seniorenalter praktizieren.
  7. Platz: Physiker: Als Fachleute für erklärungswürdige Phänomene sind Physiker gefragte Zukunftsspezialisten. Nur 2,6 Prozent sind aktuell arbeitslos, der Wert liegt deutlich unter dem Durchschnitt für Akademiker. Mit Physik hat jeder Zehnte im Joballtag kaum mehr etwas zu tun, viele arbeiten in angrenzenden Naturwissenschaftender Informatik oder ingenieurtechnischen Gefilden.
  8. Platz: Designer: Dass Kreative finanziell auf keinen grünen Zweig kommen, ist längst Geschichte. Heute suchen fast alle Werbe- und Digitalagenturen nach jungen Talenten. Grafikdesigner, Infografiker, Mediengestalter oder Verpackungsdesigner müssen derzeit nicht lange nach lukrativen Jobs suchen.
  9. Platz: Projektmanager: Als Projektplaner bist du von Anfang bis Ende in ein Projekt involviert und überwachst Planung, Umsetzung und Nachbereitung. Nicht immer läuft es stress- und störungsfrei. Dafür entschädigt das Gehalt. Als Projektdirektor winken 100.000 Euro, als Projektassistent immerhin noch üppige 50.000 Euro im Jahr.
  10. Platz: Mathematiker: Mathematiker werden aktuell vor allem für die Bereiche Altersvorsorge, Bankenwesen und Versicherung gesucht. Aber auch in der Forschung – beispielsweise zum Thema digitale Währungen – sind Matheprofis vonnöten.

 

Wie kann ich Karriere machen? Foto: thisisengineering raeng / unsplash

Wie kann ich Karriere machen? Foto: thisisengineering raeng / unsplash

Ist Karriere alles?

Karriere zu machen im Job, ist nicht alles. Es gibt viele andere Möglichkeiten, sein Leben zu gestalten. Wenn der eine sagt, ich will Karriere machen, muss dieses Ziel nicht für jeden erstrebenswert sein. Es gibt im Moment sogar eine Gegenbewegung.

Einige Menschen sehnen sich nach wie vor nach dem Aufstieg auf der Karriereleiter, andere wünschen sich einen Abstieg. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom Downshifting. Wer sich bewusst dagegen entscheidet, einen Job anzunehmen, der weniger Prestige und Gehalt verspricht, betreibt Downshifting.

Der Aufstieg auf der Karriereleiter hat immer zwei Seiten. Wir sehen von außen möglicherweise nur die glänzende Seite der Medaille. Wer beruflich erfolgreich ist, genießt ein hohes Ansehen, verfügt über finanzielle Mittel und hat Einfluss. Allerdings ist die Kehrseite der Medaille oftmals weniger glänzend. Stress, Zeitmangel und erste Anzeichen für Depressionen und Burnout können sich bemerkbar machen. Aus folgenden Gründen entscheiden sich heute immer mehr Menschen bewusst dafür, keine Karriere zu machen im Job:

  • Beruf und Familie lassen sich besser vereinbaren. Wer schnell Karriere machen möchte, muss sich im Job richtig reinhängen. Für Familie, Partnerschaft und Freunde bleibt da nur noch wenig Zeit. Wer eine gewisse Vorstellung von seinem Familienleben hat, findet vielleicht, dass sich das mit dem aktuellen Job nicht realisieren lässt. Hier kann es eine Entlastung sein, einen Schritt zurückzumachen.
  • Wer sich gegen die Karriere entscheidet, tut das oftmals auch, um seine psychische Gesundheit zu schützen oder wiederherzustellen. Ständiger Stress, Überlastung und Überforderung fordern ihren Tribut und es kommt zum Burnout. Wer sich dem Leistungsdruck entziehen möchte, kann sich in einem Job mit weniger Verantwortung wohler fühlen.
  • Fürs Downshifting entscheiden sich Arbeitnehmer auch, weil sie bestimmte ethische Anforderungen an ihren Job haben. Ist ein Unternehmen nur noch am Profit interessiert, kann das mit den eigenen Wertvorstellungen kollidieren. Hier kann es hilfreich sein, sich mit einer eigenen Idee selbstständig zu machen oder einen Arbeitgeber mit ähnlichen Wertvorstellungen zu suchen.

Fazit

Ob dein Talent und Interesse im kreativen, naturwissenschaftlichen oder ökonomischen Bereich liegt: In vielen Fachgebieten gibt es aktuell Jobs mit guten Karrierechancen. Vielleicht bietet das Ranking dir ja eine Orientierungshilfe für eure berufliche Zukunft. Außerdem muss jeder für sich entscheiden, ob Karriere machen im Job für einen selbst etwas ist oder nicht. Es gibt andere Möglichkeiten, wie du dein Leben gestalten kannst. Eine gesunde Portion Ehrgeiz schadet aber keinem!

 

MEHR INFOS FINDEST DU HIER

Beitrag teilen