Ratgeber > Arbeitswelt

Musik für mehr Motivation

Motivationstief überwinden

Foto: wesley tingey / unsplash
Foto: wesley tingey / unsplash

Musik ist eine Kunst, die wirklich keinen kalt lässt. Musik löst in uns Emotionen aus und führt teilweise zu ganz erstaunlichen Ergebnissen. Eben noch träge Couchpotato wird aus uns mit dem richtigen Lied ein Wirbelwind, der mit dem Staubsauger durch die Wohnung tanzt, ein schweißtreibendes Workout absolviert oder endlich die für das nächste Projekt in die Tasten haut. Mit dem richtigen Beat und einem motivierenden Text sind wir unglaublich schnell zu motivieren. Musik zeigt uns oft, wie schön das Leben sein kann und wie viel Energie eigentlich in uns steckt. In dunklen Stunden ist Musik ein willkommener Begleiter und hilft uns über so manches Tief hinweg. Habt ihr auch manchmal Tage, an denen ihr euch vollkommen antriebslos fühlt? Ihr habt eine lange To-do-Liste, aber ihr kommt einfach nicht in die Gänge? Dann kann euch eine Playlist helfen. Setzt Musik für mehr Motivation ein und schon geht es los.

Musik für mehr Motivation – Lieder helfen in jeder Lebenslage

Die Wintermonate sind trüb und dunkel, die Coronakrise hat uns alle im Griff und irgendwie fehlt euch das normale Social Life. Ihr fühlt euch einsam und antriebslos. Wenn das der Fall ist, dann wird es Zeit für Musik und mehr Motivation. Motivation kann eure Laune heben und euch motivieren. Lasst das Radio aus, verzichtet eine Weile auf deprimierende Nachrichten und erstellt euch einfach eine Motivations-Playlist mit einem Streaming-Dienst wie Spotify. Wie diese Playlist mit Musik für mehr Motivation aussehen soll, bleibt euch überlassen. Wir haben später noch ein paar Tipps für eure individuelle Playlist. Auf jeden Fall gilt: Dreht die Musik für mehr Motivation laut auf. Andere fühlen sich durch eure Musik gestört? Ihr könnt auch Kopfhörer nutzen. In Großraumbüros, Wohngemeinschaften und Mehrfamilienhäusern könnten sich andere sonst durch eure Musik gestört fühlen und die Laune geht wieder in den Keller.

Dass Musik in vielen Lebenslagen hilfreich sein kann, bestätigt mittlerweile auch die Neurowissenschaft. Musik beeinflusst unsere Psyche und in einigen medizinischen Bereichen wird Musik gezielt zur Behandlung eingesetzt. Musik findet hier beispielsweise Anwendung zur Schmerzlinderung. Da Musik viele Emotionen hervorruft, kann sie auch motivieren. Motivierend wirken vor allem Lieder mit einer hohen BPM-Anzahl. Je mehr BPM (Beats per minute) desto eher wirkt es motivierend. Das heißt, je schneller das Lied desto mehr fühlt ihr euch dadurch angetrieben. Beim Sport wird schnelle Musik schon lange eingesetzt, aber ihr könnt euch auch in vielen anderen Bereichen einen Motivations-Kick durch eure Playlist holen. Musik für mehr Motivation stammt in der Regel aus Musikrichtungen wie Rock, Techno, House oder Rap.

Humor trainieren und den Berufsalltag entspannen / Foto: tim mossholder / unsplash

Humor trainieren und den Berufsalltag entspannen / Foto: tim mossholder / unsplash

Musik motiviert – aber lenkt sie auch ab?

Ihr möchtet eine Playlist mit Musik für mehr Motivation erstellen, befürchtet aber, dass ihr dadurch abgelenkt werdet? Das müsst ihr ausprobieren. Es kann sein, dass ihr beim Putzen und Joggen wunderbar mit motivierender Musik auf den Ohren klarkommt, wollt ihr jedoch an eurer Bachelor-Arbeit weiterschreiben oder einen Blogpost verfassen, dann lenkt sie euch ab. Andere hauen dagegen bei Techno erst so richtig effektiv in die Tasten. Es gibt dazu keine allgemeingültige Aussage. Bei einigen kann die Produktivität durch Musik gesteigert werden. Habt ihr langweilige Routineaufgaben vor euch, ist Musik eine willkommene Abwechslung sein und kann euch motivieren, die Sache anzugehen.

Musik für mehr Motivation – diese Songs haben eine motivierende Message

Motiviert fühlen wir uns dann, wenn wir ein Ziel vor Augen haben. Wir sehnen uns nach dem Erfolg, nach dem dicken fetten Haken hinter jedem Punkt auf unserer To-do-Liste. Folgende Lieder haben eine motivierende Message, weil sich deren Inhalt rund um den Erfolg dreht und ihr könnt die Texte lauthals mitsingen. Singen hilft ebenfalls dabei, motiviert zu sein. Experten zufolge werden durch das Singen auch Glückshormone freigesetzt. Das gibt euch einen zusätzlichen Auftrieb. Mit folgenden Liedern überwindet ihr euer Motivations-Tief:

  • Survivor von Destiny's Child: Was auch immer ihr gerade unbedingt überleben wollt, die Bachelor-Arbeit, das anstrengende Projekt im Büro, die Trennung von eurem Partner, dieses Lied aus dem Jahr 2001 motiviert euch, nicht aufzugeben.
  • Eye oft he Tiger von Survivor: Ihr schaut dem Tiger tief in die Augen und begegnet eurer Angst. Euch kann nichts aufhalten.
  • Flames von Sia und David Guetta: Mit diesem Lied motiviert ihr euch, eure Aufgaben endlich anzugehen. Ob ihr in die Sportschuhe schlüpfen, den Besen schwingen oder endlich den Computer hochfahren wollt, startet diesen Song und es geht los.
  • Power von Kanye West: Startet mit diesem Song in den Tag und ihr könnt euch zumindest die zweite Tasse Kaffee sparen. Wenn ihr morgens kaum aus den Federn kommt, das ist euer Lied.
  • We are the Champions von Queen: Ihr habt einen wirklich aufregenden Termin vor euch. Der Ausgang ist vielleicht ungewisse, aber ihr wollt bestens gestimmt an die Sache gehen? Dann holt euch diesen Song auf die Ohren und seht euch in Gedanken schon gewinnen.
  • I'm still standing von Elton John: Ihr habt schon sehr viel geschafft in eurem Leben. Ihr seid weit gekommen und habt so manche Hürde hinter euch. Was soll euch da noch umwerfen? Ihr schafft das und dieses Lied macht euch das noch einmal klar.
  • Don't stop believin von Journey: Dieses Lied sagt euch, dass ihr nicht aufhören dürft, an euch zu glauben.

Es dürfen natürlich auch ruhigere Lieder sein, die ihr zu eurer Playlist hinzufügt. Wenn ihr etwas Nachdenkliches sucht, könnte "Unwritten" von Natasha Bedingfield etwas für euch sein.

Musik für mehr Motivation – Lieder helfen in jeder Lebenslage / Foto: dillon shook / unsplash

Musik für mehr Motivation – Lieder helfen in jeder Lebenslage / Foto: dillon shook / unsplash

Fazit

Gestaltet eure Playlist mit Musik für mehr Motivation ganz nach euren Vorlieben. Welche Lieder treiben euch an? Was lässt euch vom Sofa aufspringen? Was gibt euch Energie? Diese Songs sammelt ihr und packt sie auf eine Playlist bei einem Streaming-Dienst wie Spotify. Ihr könnt eine Playlist für den Wohnungsputz, die Joggingrunde oder die Arbeit am Schreibtisch erstellen. Wann immer euch nach einem Energie-Kick ist, startet ihr eure Playlist und es geht los. Je öfter ihr zu eurer Motivations-Playlist einer bestimmten Tätigkeit nachgeht, desto einfache wird es, sich aufzuraffen und den inneren Schweinehund zu besiegen. Welches Lied darf auf eurer Playlist für mehr Motivation nicht fehlen?

 

Weiterführende Links

Beitrag teilen